So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 3359
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Seit einigen Wochen Hautveränderung an den Finger. Am Afang

Diese Antwort wurde bewertet:

Seit einigen Wochen Hautveränderung an den Finger. Am Afang ging es weg und kam wieder usw. aber seit ca. 1 Monat ist die Verhärtung unverändert und verschwindet nicht. Habe eins ein wenig aufgekratzt. Wollte sehen wie es aussieht drinnen. Rot und wenig wässrig war im Wundinneren. Beim Kontakt mit Desinfiktion brennt es sehr. Was könnte das sein?

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Ich melde mich heute Abend bei Ihnen. Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Danke für Ihre Geduld. Auf den Fotos sehe ich die Anfänge eines Handekzems, dass mit Hornhautbildung einhergeht. Der Name ist kompliziert: Hyperkeratotisch-rhagadiformes Handekzem.

Es kann auch an den Füßen vorkommen. Durch die Entzündung in der Haut wird die Hornhaut gebildet und natürlich ist die Oberfläche dann nicht mehr so stabil. Wenn es dann aufgekratzt ist, sind die Stellen empfindlich. Zur Behandlung der offenen Stelle empfiehlt sich jetzt Fusicutancreme, eine antibiotische Creme, die verordnet werden muß. Ersatzweise können Sie dünn Betaisodonasalbe benutzen, die man frei kaufen kann. Die Hornhaut reduziert man mit Salicylvaseline 5%, wenn sie hartnäckig ist, auch 10%. Diese Salbe trägt man jedoch nur direkt auf die Hornhaut auf. Einfache gesunde Haut wird durch sie angegriffen. Man kann Handbäder machen mit Meersalz und /oder medizinischem Badeöl aus der Apotheke und anschließend, wenn die Honrhaut weich ist, sie mit einem Bimsstein etwas abrubbeln, Stück für Stück. Wenn ein solches Ekzem stärker ausgeprägt ist, kommen oft Risse in der Haut hinzu. Diese behandelt man am besten mit einer Mischung Cortison + Antibiotikum, z.B. Sulmycin mit Celestan V Salbe.

Für Sie stellt sich sicher vor allem die Frage nach dem Auslöser. Typische Triggerfaktoren für Handekzeme sind Stress aller Art, Konflikte, Überlastung, zum Beispiel am Arbeitsplatz oder aus der Summe mehrerer Lebensumstände. Die Psychosomatik von Handekzemen ist: ich befinde mich in einer Situation, in der ich nicht mehr weiß, was oder wie ich es am besten machen soll, sodass die anderen und ich zufrieden sind und alles gut läuft. Können Sie sich hier wiederfinden?

Es gibt auch stoffliche Auslöser wie häufiger Umgang mit Wasser, Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, Schmutz, anderen Chemikalien. Diese kommen meist aus dem beruflichen Bereich, auch Hausfrauen können davon betroffen sein. Bei stärkerer Ausprägung kann der Hautarzt die Berufsgenossenschaft ins Boot holen, die Maßnahmen zur Prophylaxe und intensiven Behandlung anbietet, sich auch um Veränderungen am Arbeitsplatz kümmern kann. In diesen Zeiten entwickeln Menschen auch an der Ekzeme aufgrund der häufigen Desinfektion wegen des Corona Virus. Wenn es bei Ihnen oder Ihren Blutsverwandten Asthma, Heuschnupfenallergien, Ekzeme oder Schuppenflechte gab oder gibt, wäre dies ein Zeichen, dass Sie empfindlich und für Ekzeme veranlagt sind. Das ist jedoch nicht Voraussetzung.

Ich schreibe weiter im nächsten Kästchen.

Empfehlenswert sind beim Handekzem folgende Schutzmaßnahmen und Pflegemaßnahmen: bei Feuchtarbeiten können Sie Baumwollhandschuhe und darüber Gummihandschuhe, Nitril- oder Vinylhandschuhe tragen. Die Baumwollhandschuhe saugen die Feuchtigkeit auf, die durch Schwitzen unter den äußeren Handschuhen entsteht und die Hautschutzbarriere beeinträchtigen würde. Wenn die Hände trocken sind, empfiehlt sich außerdem medizinische Handpflege, zum Beispiel die Excipial Handpflegeserie: Excipial Repair Creme, Excipial Protect Creme, Excipial Clean als milde Waschlotion. Regelmäßige Pflege vermindert die Anfälligkeit für Ekzeme.

Erst einmal bis dahin. Wenn Sie Rückfragen haben, schreibe ich Ihnen morgen wieder. Wenn Sie sich nicht mehr melden, bewerten Sie bitte meine Antwort mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Alternativ können Sie eine Bemerkung wie : Danke oder: hat mir weiter geholfen im nächsten Kästchen eintragen. Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an.

Vielen Dank. Ich wünsche Ihnen baldige Besserung !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.