So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 3364
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo meine Tochter leidet an Ekzem. Mal mehr mal weniger.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo meine Tochter leidet an Ekzem. Mal mehr mal weniger. Momentan sieht sie wieder schlimm aus. Wir wollen kein Kortison verwenden. Sie schläft natürlich unruhig weil es juckt. Eine Idee?

Guten Abend,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Ich schaue mir die Fotos gleich an. Bitte noch um etwas Geduld.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Was haben Sie bisher schon unternommen? Benutzen Sie Pflegecremes?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ja urea... Teilweise 5 Prozent. Aber sie schreit. Man hat uns eine Dauerkortison vorgeschlagen immer Montag und Donnerstag

Urea ist nichts für Ekzem. Bei sehr vielen Patienten verursacht es Brennen. Daher empfehle ich es grundsätzlich nie für Ekzempatienten, nur für Schuppenflechte. Oft entwickelt sich auch noch die sogenannte Harnstoffreizung: das bedeutet, dass Ekzeme von ureahaltiger Pflege noch schlimmer werden. Ich habe nur relativ wenige Ekzem Patienten erlebt, die mit Urea zufrieden waren.

Ich schreibe gleich weiter im nächsten Kästchen.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Sie bekommt teilweise Dicke Finger. Use und so Risse in den Zehen die richtig auf sind und sie dann nicht laufen kann. Komme gerade nicht auf den Namen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Datei angehängt (GS3M56T)

Use ? Sicher ein Tippfehler ?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Und so Risse die weit auf sind. Meist am Zeh neben dem grossen. Dann klagt sie unter Schmerzen beim Laufen. Manchmal ist die Haut wie eine Fischhaut dann hat sie so braune Flecken an den schienbeinen. Sieht aus wie ein Fisch dann da....

Zur Pflege eignen sich viele ureafreie medizinische Pflegecremes aus der Apotheke, zum Beispiel Dermatopbasiscreme, Linolacreme, Asche Basiscreme, Sana Vita Neutrale Pflegelokation, Physiogelcreme oder -lotion. Speziell für Kinder gibt es die Dermifant Serie. Dermifant Kindercreme enthält Nachtkerzenöl. Die ungesättigten Fettsäuren von Nachtkerzenöl und Borretschöl, können bei Neurodermitis sehr hilfreich sein. Man kann sie als Kapseln einnehmen und teils werden sie in Cremes eingearbeitet. Bekannt sind zum Beispiel die Epogamkapseln aus der Apotheke.

Ölbäder sind Teil der Pflege. Die Pflege ist eine wichtige Säule der Therapie.

Wenn die Haut wie bei einem Fisch aussieht, dann kann man davon ausgehen, dass auch noch die "Fischhaut" vorliegt, Ichthyosis vulgaris. Das ist eine genetisch bedingte trockene Haut, die oft in Kombination mit Neurodermitis vorkommt. Hier ist vor allem medizinische Hautpflege die Behandlung. Auch dafür wäre es sinnvoll, wenn Sie Ihrer Tochter über längere Zeit Epogamkapseln geben.

Ich schreibe weiter im nächsten Kästchen, bitte jedoch um etwas Geduld.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ok. Ich bade sie schon einmal in der Woche in Öl und Milch. LIONA und Nachtkerzenöl haben wir bereits ausprobiert. Da reagiert sie leider auch drauf. :( Ach man ist wohl sehr schwierig das ganze

Ist es bei Neurodermitis oft. Es ist gut, dass sie das gemacht haben. Bei Kindern kann man mit Veränderung in der Ernährung oft einiges erreichen. Die kritischen Lebensmittel im allgemeinen sind: Weizenmehl, Kuhmilch und Kuhmilchprodukte, Schweinefleisch, weißer Zucker in jeder Form, chemische Nahrungsmittelzusätze. Selbst Kochen und Verwendung von Bio Lebensmitteln ist für viele bereits eine Entlastung. Das Thema der Nahrungsmittelallergien sollte darüber hinaus abgeklärt werden. Es gibt die sogenannten IgE vermittelten Allergien, für die man die Antikörper im Blut prüfen kann, jeweils für die einzelnen Lebensmittel. In der Naturheilkunde kennt man die IgG und IgG4 Nahrungsmittel Unverträglichkeiten. Ersteres bezahlt die Krankenkasse, zweiteres nicht. Hier finden Sie Informationen:

https://cytolabor.de/ Wenn man hier unverträgliche Lebensmittel findet und auf diese ca. sechs Monate verzichtet, kann sich die Darmschleimhaut erholen, was für die Haut oft direkt positive Auswirkungen bringt wegen der engen Zusammenhänge zwischen Darm und Haut.

Ich denke, ich biete Ihnen ein Telefonat an. Es gibt noch einiges mehr zu besprechen. Wenn Ihnen das Recht ist, nehmen Sie es bitte an und tragen ihre Nummer ein. Wenn nicht schreiben Sie mir das bitte. Ich würde dann schriftlich weitermachen. Ich bitte Sie, dass wir das morgen Abend fortführen, da ich jetzt meinen Arbeitstag beenden muss. Der morgige wird wieder sehr lang.

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.