So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 3370
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe am Bein rote Haut seit 2 Wochen ca.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe am Bein rote Haut seit 2 Wochen ca. 15x10cm jetzt auch an den Armen sieht aus wie Nesselsucht juckt auch etwas aber nicht stark. Haut fühlt sich trocken an mit Pusteln Stecknadelgroß.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Alter 60, männlich, nehme seit 3 Tagen cetirizin jucken etwas besser
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: Nein vielen Dank

Guten Abend, ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Ich antworte Ihnen in Kürze. Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Ihre Beschreibung lässt Nesselsucht möglich erscheinen. Man geht davon aus, dass die meisten Schübe von Nesselsucht innerhalb von sechs Wochen wieder rückläufig sind und belässt es von ärztlicher Seite bis dahin bei Behandlung. Dafür sind die cortisonfreien Allergietabletten geeignet. Sie haben mit Cetirizin eines ausgewählt. Wenn Sie keine Herzrhythmusstörungen haben, können Sie davon vier mal eine Tablette einnehmen. Frei verkäuflich ist auch Loratadin. Stärker und verordnungspflichtig sind Rupafin, Fexofenadin 120und 10, Desloratadin, Levocetirizin. Auch hier kann die Dosierung bis zu vier mal eine Tablette gewählt werden. Wenn das Nesselfieber länger anhält, macht man sich spätestens Gedanken über auslösende Triggerfaktoren. Natürlich können Sie das auch jetzt schon tun. Je eher man Trigger erkennt und diese abstellen kann, desto rascher kann das Nesselfieber abheilen. Infrage kommen: Stress aller Art, Kummer, Sorgen, Belastungen, auf körperlicher Ebene Infekte, körperliche Erkrankungen, Medikamente, Nahrungsmittel. Können Sie sich hier irgendwo wiederfinden? Haben Sie selbst ein Verdacht zum Auslöser? Über Themen, die Stress betreffen, hat der Patient meist selbst die beste Vorstellung. Was den Körper betrifft, sind körperliche Untersuchungen durch den Hausarzt sinnvoll, wenn sich die Nesselsucht nicht von selbst beruhigt.

Sollte Nesselfieber einmal sehr stark werden und Schleimhautschwellung an Lippen, Mund oder Rachen auftreten, kann es sein, dass man intensivere Therapie mit Cortison benötigt, gegebenenfalls auch in die Vene. Dies sollten Sie einfach wissen und sich im Falle eines Falles bedenkenlos unverzüglich im nächsten Krankenhaus vorstellen.

Ich verlinke Ihnen im nächsten Kästchen noch weitere Informationen.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort, was sind denn bitte Trigger. Ich hatte eine kleine Verletzing unter der roten Haut am Bein ein kleines Loch das ist aber verheilt mit Betaisodona

https://www.nesselsuchtinfo.de/ratgeber/nesselfieber

https://www.sprechzimmer.ch/Krankheitsbilder/Nesselsucht_Nesselfieber_Urticaria.html

https://www.aha.ch/allergiezentrum-schweiz/info-zu-allergien/ekzem-hautreaktion/urtikaria-nesselfieber/?oid=1483&lang=de

Schauen Sie bitte, ob das für Sie passt. Wenn die Quaddeln nur stecknadelkopfgroß sind, kann es auch sein, dass es sich um sogenannte Papeln handelt und sie eigentlich Neurodermitis

oder eine allergische Reaktion haben. Es gibt auch Stecknadelkopf große Quaddeln, jedoch eher selten. Für Neurodermitis sind die möglichen Triggerfaktoren ähnlich, insofern können Sie das gleichermaßen bedenken. Dann kommt jedoch auch Behandlung mit Creme in Betracht. Wenn die Rötung trocken ist, spricht das für Neurodermitis = EKzem.

Sie können mir gern Fotos schicken, entweder hier anhängen oder mailen an <a href="mailto***@******.***" target="_blank"*****@******.***

Jetzt kommen gerade ihre Beitrag. Ich schicke meinen jetzt ab und antworte ihn gleich wieder.

Womit haben Sie sich verletzt ? Eine Immunreaktion ist möglich, zum Beispiel auf Bakterien die eingedrungen sind, auch wenn die Verletzung schon ab geheilt ist.

Die Trigger habe ich oben geschrieben: Stress aller Art, Kummer, Sorgen, Belastungen, auf körperlicher Ebene Infekte, körperliche Erkrankungen, Medikamente, Nahrungsmittel. Können Sie sich hier irgendwo wiederfinden?

Eine Allergie auf die Betaisodonasalbe wäre möglich. Diese kann am Körper streuen. Haben die Hautveränderungen sich gebildet, während Sie Betaisodonasalbe benutzt haben?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Die Hautveränderungen waren wenige Tage später ich schicke Ihnen noch Fotos von den Beinen

Gut.

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Was ich vergessen habe habe seit 3 Tagen auch Wasser unter dem rechten Auge stört aber nicht beim sehen

Danke für die Sterne. Auf den Fotos sehe ich eine Immunreaktion, die Hinrichtung eines Ekzems oder einer allergischen Reaktion geht. Für Nesselsucht ist das nicht typisch. Die geschlossene rote Fläche auf dem Fuß würde auch eine beginnende Wundrose zulassen. Ich empfehle Ihnen folgendes: Versuchen Sie einen Akuttermin beim Hautarzt zu bekommen. Wenn das nicht funktioniert wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt. Zunächst sollten die Entzündungswerte im Blut (Differenzialblutbild, CrP) geprüft werden um festzustellen, ob eine leichte Wundhose vorhanden ist. Dann brauchen Sie gegebenenfalls Antibiotikum. Das Ekzem braucht eine mittelstarke Cortisoncreme wie zum Beispiel Betagalencreme. Für die trockene Haut können Sie zusätzlich medizinische Pflege verwenden. Diese hilft Cortison sparen. Wir kommen z.B. in Betracht: Dermatopbasiscreme oder Sana Vita Neutrale Pflegelotion aus der Apotheke.

Es wäre möglich, dass das Ekzem eine Immunreaktion auf Bakterien ist, die in der Haut verblieben sind, obwohl sich die Wunde inzwischen geschlossen hat. Auch eine Schwellung unter dem rechten Auge kann dadurch bedingt seien. Bei Hauterkrankungen werden die Zusammenhänge oft erst im Verlauf klar. Möglicherweise gibt es auch noch andere Trigger für diese Hauterkrankung. Behalten Sie das einfach im Blick. Der Dialog hier bleibt offen. Sie können sich gern wieder melden. Ich wünsche Ihnen rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen Dr. Hoffmann