So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 3368
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo, 20 Jahre, weiblich, Antibabypille Maxim, Meine Akne

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 20 Jahre, weiblich, Antibabypille Maxim
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: Meine Akne hat im Kinn und Halsbereich angefangen, vor etwa 4 Monaten, mittlerweile habe ich auch starke Unreinheiten an den Wangen.

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Können Sie mir einige Fotos schicken, aus der Nähe und mit etwas Abstand aufgenommen, dabei so scharf wie möglich? Wie lange nehmen Sie die Pille Maxim ich schon? Hatten Sie vorher eine andere? Wenn ja, wann war der Wechsel? So etwas könnte mit der Akne zusammenhängen. Es wäre aber auch möglich, dass Sie verspätet die Akne erst jetzt bekommen statt früher in der Pubertät.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank ***** *****ür Ihre Antwort. Ich nehme die Pille seit August 2020. Die Pille Maxim hatte ich auch schonmal mit ca. 16 Jahren ein Jahr lang genommen, aber ohne Probleme. Ich hatte schon immer ein paar Pickel am Kinn, auch ohne Einnahme der Pille, aber keine Akne so wie jetzt.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Datei angehängt (67V46VL)
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Datei angehängt (71Z5TMS)

Vielen Dank. Auf den Fotos sieht es teilweise so aus, als ob auch flächenhafte Rötungen an Wangen Stirn und Kinn vorhanden sind, wobei die direkte Umgebung von Mund und Augen ausgespart ist. Ist das zutreffend? Ich frage nach, weil es auf einem anderen Foto nicht zu sehen ist. Oder tritt es nur zeitweise auf?. Wenn ich Sie also richtig verstehe, wurde Maxim erst angesetzt, nachdem die Akne schon ausgebrochen war?

Haben Sie in letzter Zeit Stress gehabt? Lag eine Schwangerschaft vor oder etwas anderes, was den Hormonhaushalt beeinflussen kann?

Ist die Gesichtshaut fettig oder nicht?

Haben Sie die Akne schon äußerlich behandelt?

Mit freundlichen Grüßen Dr. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
An den Wangen und Kinn ist es zutreffend, an der Stirn nicht. Es tritt nicht nur zeitweise auf. Die Akne ist erst nach dem Beginn der Einnahme von Maxim aufgetreten. Vor der Einnahme der Maxim hatte ich nur mal ab und an ein paar Pickel am Kinn. Stress oder Schwangerschaft lag nicht vor. Das einzigste was ich verändert hatte war dass ich begonnen habe die Pille zu nehmen. Meine Gesichtshaut ist eher trocken. Ich gehe einmal im Monat zur Gesichtsreinigung zur Kosmetikerin. Ich frage mich ob es besser wär die Pille nochmal abzusetzen oder ob das Absetzen nur nochmal alles schlimmer machen würde?

Danke für das Feedback. Dann ist es eigentlich klar, dass die Akne höchstwahrscheinlich durch diese Pille getriggert wird. Die Akne ist ja hormonabhängig, und offenbar sind die hormonellen Verhältnisse durch die Pille bei Ihnen in eine ungünstige Konstellation gekommen. Ich würde sie auf jeden Fall absetzen. Ob es dann noch schlechter wird, muss man sehen. Gegebenenfalls kann man eine andere spezielle Pille für Akne verordnen. Benötigen Sie eine Pille zur Verhütung? Oder können Sie auch verzichten? Ich würde eine Pillenpause bevorzugen, um zu sehen, wie sich dann der Hautbefund entwickelt. In der Zeit würde ich äußerlich behandeln. Wir können davon ausgehen, dass Sie gleichzeitig noch die Rosacea haben.

Für beides geeignet ist Skinoren, das als Gel oder Creme zu bekommen ist, Gele sind wäßriger. Wenn die Gesichtshaut trocken ist, würde ich Ihnen zuerst Creme geben. In den seitlichen Partien, wo die Entzündung so stark ausgeprägt ist, wäre auch ein Antibiotikum sinnvoll, um Beispiel Fusicutancreme oder Aknemycinlösung, außerdem können Sie die Knoten mit Octeniseptlösung 2 x tgl. abtupfen. Zur Reinigung ist z.B. Zeniac Reinigungsgel aus der Apotheke geeignet.

Ich schreibe weiter im nächsten Kästchen.

Möglicherweise benötigen Sie für eine Zeit ein spezielles Antibiotikum für Akne: Minocyclin. Hautärztliche Behandlung ist auf jeden Fall sinnvoll, eigentlich notwendig. Wenn Sie keinen Termin bekommen, nutzen Sie die Vermittlung durch die Terminservicestellen der kassenärztlichen Vereinigung, die laut Gesetz dafür sorgen muss, dass Sie einen Facharzttermin innerhalb von vier Wochen erhalten.

https://www.kbv.de/html/terminservicestellen.php Geben Sie das so bei Google ein und dazu Ihr Bundesland. Die von mir genannten Medikamente müssen verordnet werden.

Ich schreibe weiter im nächsten Kästchen.

Was Sie außerdem tun können:

Eine wesentliche Säule der Behandlung ist die regelmäßige Ausreinigung bei einer speziell geschulten Medizinkosmetikerin. Auch Packungen wie z.B. Seesand-Mandelkleie (AOK) können gut reinigen, wenn eine Medizinkosmetikerin nicht vorhanden ist.

Außerdem kann man über Ernährung Einfluss nehmen. Welche Nahrungsmittel triggern, ist individuell verschieden. Daher testet man das. Infrage kommen: Weißer Zucker in jeder Form, Süßgetränke, Cola, Chips, Nüsse, Schokolade, Weizenmehl, Kuhmilch und Produkte, Schweinefleisch. Verzehr von mehr Gemüse, Kräutern und Obst wirkt entgegen. Der Darm hat eine enge Beziehung zur Haut. Daher ist eine gesunde Darmflora, die wesentlich durch die Ernährung mitbestimmt wird, wichtig für eine gesunde Haut. Manchen Patienten hilft Einnahme gesunder Darmbakterien wie zum Beispiel Perenterol Kps., Mutaflor, Bactoflor.

Hier noch ausführliche Informationen:

https://www.rosacea-info.de/

https://www.rosazeahilfe.de/

http://www.dermatologie.usz.ch/ueber-die-klinik/Documents/USZ_Akne_A5_quer_Derma_WEB.pdf

https://www.netdoktor.de/medikamente/isotretinoin/

https://www.gesundheitsinformation.de/akne.2077.de.html

https://www.aok-bv.de/presse/medienservice/ratgeber/index_16991.html

https://www.deutsche-familienversicherung.de/krankenhauszusatzversicherung/ratgeber/artikel/akne-ursachen-risikofaktoren-Therapie/

https://www.netdoktor.de/krankheiten/akne/

https://www.netdoktor.de/krankheiten/akne/aknebehandlung/

https://www.apotheken-umschau.de/Akne

Bewerten Sie bitte meine Antwort mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Alternativ können Sie eine Bemerkung wie : Danke oder: hat mir weiter geholfen im nächsten Kästchen eintragen. Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an.

Vielen Dank. Gute Besserung !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort.

Gern geschehen. Vielen Dank für die Sterne.