So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 3386
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Wir haben ein verwildertes Grundstück übernomme, ....vor 2

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben ein verwildertes Grundstück übernomme JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen. Customer: ....vor 2 Monaten bin ich den Wespen zu nahe gekommen und wurde im Nacken zerstochen. Fenistiltropfen und -salbe haben dem schnell abgeholfen. Seit 3 Tagen habe ich auf dem ganzen Rücken Pusteln u. Pickel, die zielmich jucken und sich rasant ausbreiten. JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte? Customer: *******, geb.1946, wohnhaft ******

Guten Abend,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Können Sie Fotos schicken? Diese können Sie hier anhängen oder mailen an***@******.***

Wenn sie mailen, geben Sie bitte hier Bescheid.

Gibt oder gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten Ekzem, Schuppenflechte, Asthma, Heuschnupfen, Allergien?

Sie können einen Neurodermitisschub entwickelt haben oder eine andere Allergie, zum Beispiel auf Pflanzen. Haben Sie hierzu eine Idee?

Typische Trigger für Neurodermitis sind Stress aller Art, Kummer, Sorgen, Infekte, innere Erkrankungen, Nahrungsmittel, Medikamente.

Haben Sie eine Cortisoncreme im Haus?

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Danke ***** *****!
In meinen Familien sind Allergien o.ä. nicht bekannt. Auch ich hatte eigentlich nie Probleme. Insektenstiche haben nichts Besonderes ausgelöst. Ich hab fast alle Kinderkrankheiten außer Scharlach und Diphterie gehabt (wenn ich das richtig erinnere)und Pfeifersches Drüsenfieber - und überlebt. Ich fühle mich eigentlich immun. Jetzt im Alter / seit ca. 3 J./ nehme ich Blutverdünner, Blutdrucksenker und Cholesterinsenker ein.
Ich kann mir diese Hautirritationen nur erklären mit Pflanzen und Insekten im Garten, evtl. Spritzmitteln auf den Äckern - aber wir leben im Biosphärenreservat Schaalsee. Da kommt nicht so viel zum Einsatz.
Cortison habe ich nicht im Haus.
Mein Mann kann morgen Fotos machen, die ich Ihnen dann maile.
Ich versuch jetzt mal zu schlafen...

Gut. Sie können Umschläge mit schwarzem Tee machen, der 20 Minuten gezogen und abgekühlt ist. Dies lindert Entzündungen und Juckreiz. Hilfreich sein kann auch Zinkschüttelmixtur, die es rezeptfrei in der Apotheke gibt, am besten als Anästhesulflotion.

Ich schaue morgen nach den Fotos. Ich bin vormittags unterwegs, daher melde ich mich wie es die Technik erlaubt. Für heute wünsche ich Ihnen trotz allem eine gute Nacht.

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.

https://www.g-n-n.de/solva_docs/ACF5C27.pdf

https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Erntekr%C3%A4tze

https://de.wikipedia.org/wiki/Herbstmilbe

https://eref.thieme.de/cockpits/clDerma001/0/coDerma0260/4-5357

https://www.pschyrembel.de/Trombidiose/K0N1Q

Zur Behandlung verordnungspflichtig ist Sulmycin mit Celestan V Creme geeignet = Cortison mit Antibiotikum

oder ohne Antibiotikum Betagalencreme.