So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 3149
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallöchen, ich hoffe auf Hilfe, da mich kein Hautarzt

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallöchen, ich hoffe auf Hilfe, da mich kein Hautarzt annehmen kann weil alle überlastet sind oder erst im Dezember einen Termin haben.. ich bin aktuell in der 19 Schwangerschaftswoche, und habe seid 3 Tagen einen Ausschlag der am Bauch mit wenigen Punkten angefangen hat, und jetzt schon bis hin zum Rücken sich verteilt hat, das ganze schmerzt nicht, und juckt nur sehr selten, meistens wenn Luft dran kommt, sieht aus wie Bläschen, die mit Wasser gefüllt sind..
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 22 Jahre alt, bin weiblich und nehme durch meine Schwangerschaft keine Medikamente zu mir, ebenso nutze ich kein neues Duschgel oder sonst was
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: Ich könnte ihnen noch Bilder senden, jedoch kann ich hier keine Bilder zufügen

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Sie können die Bilder hier anhängen über den Button mit der Büroklammer oder einem Blatt Papier, alternativ mailen an <a href="mailto***@******.***" target="_blank"*****@******.*** oder per WhatsApp 0170(###) ###-####

Gibt oder gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten Hauterkrankungen, Asthma, Heuschnupfen, Allergien?

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
D
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Und das ist zwischen der Brust
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Nein, es sind keine Allergien bekannt.

Vielen Dank. In erster Linie denke ich an die sogenannte Polymorphe Schwangerschaftsdermatose, genannt PUPP. Dazu verlinken ich Ihnen einige Informationen.

https://www.baby-und-familie.de/Schwangerschaft/Polymorphe-Schwangerschaftsdermatose-PUPPP-337581_3.html

https://www.aerzteblatt.de/archiv/209812/Ausgepraegte-polymorphe-Schwangerschaftsdermatose-bei-einer-Erstgebaerenden

https://www.enzyklopaedie-dermatologie.de/dermatologie/schwangerschaftsdermatose-polymorphe-3384

Die Schwangerschaftsdermatose wäre jetzt in geringer Ausprägung bzw. einem Anfangsstadium bei Ihnen ausgeprägt. Normalerweise juckt sie, aber Ausnahmen bestätigen immer die Regel. Diesbezüglich muß das Geschehen beobachtet werden. Hautärzte stellen Diagnosen oft erst im Verlauf, wenn sich die Krankheitsbilder an der Haut voll entwickeln.

Wenn Sie keine Beschwerden haben, können Sie mit einer medizinischen Pflege aus der Apotheke behandeln, z.B. Physiogellotion. Wenn Juckreiz noch kommt, können Sie sich folgende Rezeptur in der Apotheke herstellen lassen: Thesit 5 % bis 10 % - Liniment. aquos. ad 100,0.

Als weitere Möglichkeit denke ich noch einen Insektenstiche: Flöhe und Grasmilben. Dagegen sprechen die Veränderungen zwischen den Brüsten. Waren Sie in der Natur, haben Sie im Gras oder im Wald gelegen? Hier wäre Fenihydrocort zu empfehlen.

Insbesondere wenn die Veränderungen nur an einer Flanke sind, muss man noch einen Gürtelrose denken. Dann müssten sich die wässrigen Bläschen zeitnah in gelbe Eiterpusteln und anschließend in Krusten verwandeln. Die Gürtelrose schmerzt normalerweise. Aber wenn das Immunsystem fit ist, muss das nicht sein. Haben Sie die Bläschen auf beiden Seiten?

Alles in allem wäre es natürlich sinnvoll, dass sie von einem Hautarzt gesehen werden. Lassen Sie sich bitte nicht „abwimmeln“. Die Ärzte sind verpflichtet, Akuttermine bereitzustellen, einige jeden Tag. Darüber hinaus gibt es noch die Terminvermittlungsstellen der kassenärztlichen Vereinigungen, die dafür sorgen, dass man innerhalb von vier Wochen zum Facharzt kann. Wenn Sie tatsächlich die Veränderungen nur an einer Flanke haben, sollte jedoch zeitnah eine Beurteilung erfolgen zur Frage der Gürtelrose. Doppelseitige Gürtelrose ist nur sehr selten.

Wir dürfen hier keine verbindlichen Diagnosen stellen. Anhand der Fotos ist auch nur eine grobe Orientierung möglich.

Melden Sie die Hautveränderungen bitte mindestens bei Ihrem/r Gynäkologen/in. Möglicherweise kann ein Termin durch direkten Kontakt von Arzt zu Arzt erwirkt werden.

Wenn Sie sich nicht mehr zurückmelden, bewerten Sie bitte meine Antwort mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Alternativ können Sie eine Bemerkung wie : Danke oder: hat mir weiter geholfen im nächsten Kästchen eintragen. Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an. Vielen Dank.

Ich wünsche Ihnen Gute Besserung und alles Gute für Mutter und Kind !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Hallo vielen Dank ! Wo kann ich sie bewerten ??

PS: Für den Fall von Stichen machen Sie bitte folgendes: Bettwäsche abziehen, heiß waschen, Bettzeug und Matratze mindestens 12 Stunden an die frische Luft stellen. Dann verziehen sich die Insekten.

Sie finden..... aber jetzt haben Sie die Sterne gefunden. Vielen Dank.