So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 3129
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Habe seit ca. 2 -3 Monaten, zeitweise auftretenden, starken

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe seit ca. 2 -3 Monaten, zeitweise auftretenden, starken Juckreiz an den Genitalien (Hoden). Habe schon einige Salben wie z.B. Hydrocortison oder Fenistil probiert, hilft jedoch nicht.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 70, männlich, Clopidogrel, Bisoprolol, Candesartan, Simvastatin, Moxonidin, Lercinidin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: Allergien sind keine bekannt, bin getestet. Eine Geschlechtskrankheit ist praktisch unmöglich, wenn Sie das meinen.

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Haben Sie auch Hautveränderungen oder nur Juckreiz? Wenn Sie keine Rötungen oder Schuh. Haben, ist die Haut am Hoden trocken? Juckreiz kann im Rahmen von Ekzem oder Schuppenflechte vorkommen, die sich auch am Hoden zeigen können. Deshalb ist folgende Frage von Bedeutung: gibt oder gab es bei Ihnen oder blutsverwandt Hauterkrankungen, Asthma, Heuschnupfen, Allergien?

Wenn ein Allergietest gemacht wird, muss es einen Anlass geben. Was war das bei Ihnen?

Fenistil und Hydrocortison sind vergleichsweise schwache Medikamente. Ich warte erst einmal ihre Rückmeldung ab, dann kann ich Ihnen Empfehlungen zur Therapie geben. Wenn Hautveränderungen vorhanden sind, können Sie gern Fotos schicken, entweder hier anhängen über die Büroklammer oder mailen an *****@******.*** . Wenn Sie mailen, geben Sie bitte hier im Chat Bescheid.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Bei meinen Blutsverwandten gab es keine Auffälligkeiten bei Hautkrankheiten. Kein Asthma, kein Heuschnupfen und keine Allergien. Ein Allergietest wurde gemacht wegen Juckreiz. Eine Hautveränderung ist vorhanden, ich würde sagen eine Rötung. Ein Foto zu schicken ist mir etwas unangenehm. Ich bin nicht mehr in dem Alter wo man so etwas locker nimmt. Deshalb ja auch dieser Online-Chat.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
nein
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
wie geht das jetzt weiter?
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Also noch einmal. Der Allergietest war negativ in jeder Beziehung. Was soll ich jetzt machen. Telefonieren oder Ihre Antwort bezüglich einer Therapieempfehlung abwarten?

Vielen Dank. Ich bin noch beschäftigt. Ich schreibe Ihnen, ca. in 2 Stunden. Danke für Ihre Geduld.

Bei Rötung und Juckreiz, evtl. auch Trockenheit geht man von einem Ekzem aus oder Schuppenflechte. Die Ausprägung der Rötung ist bei der Schuppenflechte etwas anders.

Juckreiz ohne Hautveränderungen kann eine Vorstufe für beides sein, wobei Ekzeme mehr zu Juckreiz neigen als die Schuppenflechte.

Die Behandlung im Genitalbereich ist eine mittelstarke Cortisoncreme, möglichst nicht auf die Dauer täglich, damit die Haut nicht dünn wird. Günstig ist eine Intervalltherapie, z.B. jeden 2. oder 3. Tag auftragen oder mehrere Tage hintereinander und mehrere Tage Pause machen. Gut ist es, wenn Sie mit Dermatop- oder Advantancreme auskommen. Etwas stärker ist Betagalencreme. Alle sind rezeptpflichtig.

Als Basisbehandlung nimmt man dazu eine medizinische Pflege, die frei erhältlich ist in der Apotheke, z.B. Physiogelcreme oder Dermatopbasiscreme, bei stärkerer Trockenheit auch mit Nachtkerzenöl, z.B. Dermifant Kindercreme. Eine spezielle Rezeptur gegen Juckreiz, die Sie sich in der Apotheke anmischen lassen können, ist Thesit 5% - Basiscreme DAC ad 100,0. Wenn es wenig fett sein soll : Thesit 5% - Liniment. aquos. ad 100,0. Die cortisonfreien Allergietabletten können eventuell den Juckreiz auch lindern Cetirizin oder Loratadintbl.

Es stellt sich natürlich die Frag nach den Ursachen. Diese sind nicht immer leicht zu klären. Im Alter trocknet die Haut oft aus, was Juckreiz und Ekzeme begünstigt. Wenn es das ist, dann

sollte Pflege allein s.o. deutlich lindern. Ansonsten ist es empfehlenswert, daß der Urologe Sie gründlich durchcheckt. Erkrankungen im Körper können Juckreiz und Ekzeme reflektorisch hervorrufen. Parallel zu körperlichen Triggern gibt es auch die psychosomatische Ebene: Themen die mit Männlichkeit, Mannsein oder Partnerbeziehungen zu tun haben, sind mögliche Trigger für den Genitalbereich. Wenn Sie hier irgendeine Art von Streß oder Kummer haben, kann das hinter einer solchen Hautreaktion stehen. Wenn ein Trigger erkannt werden kann, ist es hilfreich, noch mehr, wenn man ihn reduzieren oder ausschalten kann. Davon ist es abhängig, wie lange die Beschwerden anhalten.

Wenn Sie den Allergietest hatten, gehe ich davon aus, Sie waren beim Hautarzt ? Von daher gehen Sie bitte nochmal hin und bitten um Einleitung einer geeigneten Therapie.

Bewerten Sie bitte meine Antwort mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Alternativ können Sie eine Bemerkung wie : Danke oder: hat mir weiter geholfen im nächsten Kästchen eintragen. Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an. Vielen Dank.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.