So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 2762
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo, seit ca. 3 Wochen habe ich auf meiner rechten Wange

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, seit ca. 3 Wochen habe ich auf meiner rechten Wange und Kinn weiße Hautflächen. Können Sie mir eventuell weiterhelfen (Ursache, Symptomatik, Behandlung) ?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 24, weiblich, Pille (Qlaira), Aspirin/ Triptan Migräne Tabletten
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: Nein
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Datei angehängt (Q2VV12G)
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Anmerkung: vor ca. 3-2 Wochen fand eine Pillenumstellung auf das oben genannte Präparat statt. Fast zeitgleich mit dem Auftreten wurde mir vomex a und Novalgin verabreicht (Infusion).
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Zudem habe ich vor einigen Monaten ein Antibiotikum als Creme gegen Hauptprobleme erhalten (die Behandlung ist aber seit einiger Zeit abgeschlossen).
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Ich war unterwegs und bearbeite die Fragen nach und nach. Daher bitte ich um Geduld. Die Antwort folgt im Laufe des Tages. Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Dank, für eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar.

Danke für die Geduld. Im Rahmen von Ekzemen und Schuppenflechte kann es bei geringer Ausprägung zu Aufhellungen der Haut kommen, im Gegensatz zu den bekannten Rötungen. Medikamente gelten als möglicher Triggerfaktor für beide Hauterkrankungen. Eine andere Möglichkeit ist die sogenannte Weißfleckenkrankheit = Vitiligo. Es handelt sich um eine Immunreaktion, bei der die pigmentbildenden Zellen ihre Tätigkeit reduzieren oder einstellen. Die betroffenen Hautbezirke sehen dann weiß aus. Bei ihnen ist eine leichte Rötung beigemischt. Diese kann im Sinne eines Sonnenbrandes entstehen bei Vitiligo, da die Haut ungeschützt ist vor UV-Licht und deshalb darauf leichter mit Rötung reagiert. Die Auslöser sind letztlich nicht genau geklärt, jedoch sind Medikamente oder eine veränderte hormonelle Situation denkbar. Als häufigste Ursache wird Stress für Körper und Seele genannt.

https://www.netdoktor.de/krankheiten/vitiligo/

https://www.apotheken-umschau.de/Haut/Vitiligo-Ursachen-162179_2.html

Haben Sie Juckreiz? Diese würde für Ekzem oder Schuppenflechte sprechen. Vitiligo juckt nicht. Da wir hier keine verbindlichen Diagnosen stellen dürfen, kann Ihnen ein Hautarzt vor Ort dabei weiterhelfen. Wenn die Diagnose direkt nicht zu klären ist, kann eine Gewebeprobe gemacht werden. Die Behandlung ist für alle genannten Erkrankungen ähnlich: eine mittelstarke Cortisoncreme wie Dermatop oder Advantan in kurzzeitiger Anwendung. Bei einer länger notwendiger Behandlung kann Protopicsalbe oder Elidelcreme genutzt werden. Alle genannten Medikamente sind verordnungspflichtig.

Wenn Sie zu dem Schluss kommen, dass Stress Ihre Hauterkrankung triggert, versuchen Sie ihnn möglichst zu reduzieren oder anders damit umzugehen. Hierfür gibt es Angebote über die Krankenkasse (Stressmanagement, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung).

Bewerten Sie bitte meine Antwort mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, nach Hochscrollen. Alternativ können Sie eine Bemerkung wie : Danke oder: hat mir weiter geholfen im nächsten Kästchen eintragen. Vielen Dank.

Ich wünsche Ihnen nachhaltige Besserung!

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 2762
Erfahrung: Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.