So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 2792
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine Art Pickel auf dem Unterarm, der

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe eine Art Pickel auf dem Unterarm, der sich erhaben anfühlt. Ich habe daran gekratzt und es hat leicht geblutet. Durch das Tattoo lässt sich die Haut dort schlecht erkennen. Er ist auch sehr klein. Ich habe eine ähnliche Stelle am Oberarm, dort ist kein Tattoo. Ich hätte auch beiden scharfe Bilder zur Hand. Habe Angst, es könnte Hautkrebs sein, weil man die Farbe durch das Tattoo nicht richtig erkennen kann.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Männlich, 39, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: Eher dunkler Hauttyp, wenig Sonnenbrände
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Datei angehängt (MTPV71L)

Guten Tag,

Ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Ich bin gerade unterwegs und antworte Ihnen sobald ich kann. Mit freundlichen Grüssen Dr.med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Sehr gut, vielen Dank :)

Guten Tag,

Wie lange haben Sie die Pickel ? Wenn sie akut entstanden sind, deutet das mehr auf eine Entzündung hin. Durch die Sonne heute kann ich die Fotos schlecht auswerten. Deshalb denke ich, es ist besser, wenn ich Ihnen heute Abend spät schreibe, wenn ich zu Hause bin.. Mit freundlichen Grüssen Dr.med. A. Hoffmann

Das zweite Bild ist etwas unscharf und recht dunkel. Vielleicht können Sie noch mehr Bilder versuchen. Ggf. Auch mit etwas mehr Abstand.

Bestehen Schmerzen oder Juckreiz ?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Das werde ich tun. Ich habe gleich eine berufliche Bespre*****, *****ach werde ich neue Bilder machen. Ich schätze, dass ich beide Pickel etwa 1-2 Wochen habe. Ich glaube, ich habe auch öfters unbewusst daran rumgekratzt.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Hallo nochmal,
Schmerzen oder Juckreiz bestehen nicht. Ich habe nochmal neue Bilder angehangen, die fragliche Stelle ist sozusagen im Nasenloch des Tattoos. Wobei mir inzwischen aufgefallen ist, dass ich (s. Anhang) ähnliche Stellen an beiden Armen habe, an denen ich leider oft kratze und die dann dadurch leicht Blüten. Bei dem Tattoo fand ich nur seltsam, dass die Stelle so dunkel ist, aber das wird wohl an der Farbe liegen. Die Stelle fühlt sich jedenfalls so an, wie die anderen an den Armen.

Vielen Dank für Fotos und Geduld. Entschuldigen Sie bitte die Verzögerungen., Bedingt durch ein Todesfall in der Familie. Die letzten vier Fotos sind Ihnen sehr gut gelungen. Am Nasenloch des Tattoos kann ich leider nichts erkennen. Dafür sind die ersten beiden Fotos hilfreich. Am ersten Foto ist vage eine hellbraune Auflage zu erkennen, die teils abgekratzt sein könnte. Dies würde zu einer sogenannten seborrhoischen Keratose passen. Das ist die häufigste gutartige Hautveränderung. Einige von ihnen Jucken, sodass man unwillkürlich daran kratzt. Es kann auch sein, daß man juckt weil es stört. Da sie mit der Haut relativ leicht nur verbunden sind, lassen sie sich zum Teil leicht abkratzen. Dabei kann es bluten.

Wenn die Veränderungen primär rote Knötchen sind, Kann es sich auch um eine Immunreaktion handeln im Sinne von Neurodermitis und verwandten Erkrankungen (Prurigo, Prurigoforme atopische Dermatitis). Nicht immer jucken diese. Insbesondere, wenn sie keine bräunlichen Auflagerungen sehen und Sie mehrere solche Stellen haben, würde ich mehr in diese Richtung denken. Wenn es bei Ihnen oder Blutsverwandten Allergien, Asthma, Heuschnupfen, Ekzeme oder Schuppenflechte gab oder gibt, wäre dies ein Hinweis für eine Veranlagung in dieser Richtung. Anhaltspunkte für ein bösartiges Geschehen sehe ich nicht. Ich empfehle Ihnen folgendes: Sie können gern nochmals Fotos dieser Schärfe aus deutlich geringerem Abstand versuchen. Ansonsten lassen Sie bitte die Stellen beim Hautarzt überprüfen. Mit einem sogenannten der makroskopisch kann man Hautveränderungen in zehnfache Vergrößerung anschauen und dann genauer Diagnosen stellen. Daraus ergibt sich die Behandlung. Da sich Immunreaktionen oft aufgrund von Bakterien bilden, kann man zunächst auch eine Therapie mit Fusicutancreme = Antibiotikum zweimal täglich und Octenisept Lösung (zwei mal täglich abtupfen) versuchen. Ansonsten ist die häufigste Trigger für Immunreaktionen Stress aller Art. Überlegen Sie bitte, ob sie welchen haben.

.

Bewerten Sie bitte meine Antwort mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, nach Hochscrollen. Alternativ können Sie eine Bemerkung wie : Danke oder: hat mir weiter geholfen im nächsten Kästchen eintragen. Vielen Dank.

Ich wünsche Ihren Töchtern rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Sorry, ich wünsche Ihnen rasche Besserung, die Töchter sind ein Fehler.

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank!

Gern geschehen. Danke für die Sterne !