So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 2798
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Mitte / Ende Dezember 2019 habe ich einen Ausschlage

Diese Antwort wurde bewertet:

Mitte / Ende Dezember 2019 habe ich einen Ausschlage zwischen den Händen und an den Füßen bekommen. Erst im April wurde ich mit Krätze diagnostiziert. Ich habe Driponin (5 Tabletten) bekommen. Nach einer Woche habe ich mit einem weiteren Arzt aus dem selben Praxis gesprochen, der hat mir InfectoScab verschrieben . Ich habe mich eingecremt, meine Familie auch und habe die restlichen 3 Tabletten Driponin genommen. Juckreiz gab es ein paar Wochen noch aber das sollte normal sein, wurde mir gesagt. Vor ein paar Tagen habe ich ähnlichen Ausschlag zwischen den Fingern gemerkt, dieser war aber innerhalb 48 Stunden fasr weg. Heute Abend habe ich einen Ausschlag an den Beinen gesehen und ich habe richtig Angst, dass es sich wieder um Krätze handelt.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 23, weiblich, keine
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: nein

Guten Morgen,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiter helfen. Ich bin wegen eines familiären Notfalls unterwegs und kann Ihnen wahrscheinlich erst heute Abend antworten. Wie Krätze klingt das für mich eher nicht. Ist es Ihnen möglich, mir einige möglichst scharfe Fotos zu schicken, entweder hier anhängen oder mailen an***@******.*** ? Am besten aus der Nähe und mit etwas Abstand aufgenommen.

Mit freundlichen Grüssen Dr.med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Anbei schicke ich Ihnen ein paar Fotos und warte auf ihre schnelle Rückmeldung.Mit freundlichen Grüßen Ivana Ivanova

Vielen Dank. Typisch für die Krätze ist, dass der Juckreiz nachts in Bettwärme am stärksten ist und nach der Behandlung um mindestens 50% rückläufig ist. War dies bei Ihnen der Fall ?

Gibt oder gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten Hauterkrankungen, Asthma, Heuschnupfen, Allergien ? Dies würde bestätigen, dass Sie eine Veranlagung in der Richtung haben. Es ist jedoch nicht Voraussetzung. Die Fotos passen auch zu Neurodermitis. Es gibt eine spezielle Form, die sich an Händen und Füssen zeigt mit Rötung, Knötchen, Bläschen in den Fingerzwischenräumen, an den Fingerseiten, Handtellern und Fusssohlen. Das ist das sog. Dyshidrosiforme Ekzem.

Weiter im nächsten Kästchen.

An den Unterschenkeln kann dies durch die Rasur getriggert werden. Es braucht Triggerfaktoren, um einen Schub auszulösen. Diese können sein: in erster Linie Stress aller Art, auch Infekte, innere Erkrankungen, Medikamente, Nahrungsmittel. Können Sie sich hier wiederfinden ?

Wenn Sie einen Ausschlag haben, der innerhalb von 48 Stunden von selbst zurückgeht, dann spricht das gegen Krätze.

Wenn Sie 4 Monate Krätze unbehandelt hatten und dann die Therapie erst bekommen, dann müsste sich der Juckreiz schlagartig gebessert haben ? Oft wird die Krätze begleitet von einer Ekzemreaktion. Diese hält nach der Krätzebehandlung oft länger an, weil die Medikamente für die Krätze recht aggressiv sein müssen und die abgetöteten Milben erst nach und nach "abgetötet und weggeräumt" werden.

Von daher kann es gut sein, dass bei Ihnen das Ekzem immer wieder aufflackern, wie man sagt. Auch die Aufregungen um die Krätze tragen dazu bei. Oft belastet die Ungewissheit - ist sie weg oder nicht - die Psyche erheblich, auch umfassende Reinigungsaktionen in der Wohnung.

Hat man Ihnen eine mittelstarke Cortisoncreme wie Betagalen verordnet ? Das würde ich zuerst machen.

War Ihr Juckreiz über Nacht stärker als gestern?

Auf dem letzten Foto unten links sind 3 Knötchen aneinandergereiht. Das ist die einzige Stelle, die einem sog. Momentan ähnlich sieht. Es kann sich aber auch um zufällig aneinandergereihte Ekzemknötchen handeln.

Haben Sie in letzter Zeit Rasen gemäht, Gartenarbeit gemacht o.ä.? Dies kann auch ein Trigger für eine Ekzemreaktion sein.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Das an den Beinen ist gestern Nachmittag passiert, dass es etwa gejuckt hat und dann am Abend habe ich es beobachtet und irgendwie dran gekratzt und ich war etwa leicht panisch, weil ich Sonst hab, dass es wieder Krätze sein kann. Ich hab leider keine Cortison Creme mehr deswegen hab ich meine Beine mit Desinfektionsmittel eingereiht und das hat mich beruhigt.
Ich habe mich vor 2 Tagen rasiert und meine Haut nimmt das fast nie gut auf, ich bekomme immer die sogenannte Strawberry Legs danach. Vllt habe ich es somit beeinflusst.
Selber leide ich an keiner der oben genannten Krankheiten, meine Oma hat Asthma. Als Kind hatte ich Neurodermitis.
Momentan bin ich wegen meiner Uni sehr gestresst und musste wichtige Entscheidungen vor 3 Tagen treffen.
Nach der Behandlung der Krätze hat sich der Juckreiz verbessert und etwa 2 Wochen gedauert aber in einer sehr leichte Form. Ich habe dann immer wieder ein paar kleine Punkte/ Knötchen auf den Händen bekommen aber sie waren schnell wieder weg.
Das stimmt komplett, das belastet mich voll, weil ich nicht mehr weiß was ich tuen kann um zu wissen, dass es komplett weg ist.
Wie gesagt, ja ich hatte eine Cortisoncreme, jetzt aber nicht mehr.
Nach dem ich meine Beine mit Desinfektionsmittel eingereibt habe, hat sich das beruhigt und ich konnte auch schlafen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
sieht es heute aus

Danke. Ihre eigene Neurodermitis und das Asthma Ihrer Oma machen die Veranlagung klar. Neurodermitis kann man in etwa einem Ekzem gleich stellen. Dazu die verschiedentlichen Stressfaktoren. Diese reichen, um einen Schub auszulösen. Wenn Desinfektion hilft, haben die Bakterien, die sich nach der Rasur auf der Haut vermehren, bedingt durch winzige Verletzungen der Oberfläche, auch noch getriggert.

Ich schaue mir die Fotos gleich an.

Es ist viel besser ! Sie können von kleinen Neurodermitisschüben ausgehen. Lassen Sie die Panik los. Es wäre gut, wenn Sie sich die Cortisoncreme nochmal rezeptieren lassen und Sie bei Bedarf benutzen. Wenn Sie den Zusammenhang zu Ihrem Stress verstehen, wird es bestimmt leichter für Sie. Geben Sie ihrer Haut Zeit, sich zu beruhigen, wenn der Stress vorbei ist. Bei Stress hat man eine Grundanspannung, bei der dann die Rasur eine Hautreaktion bewirken kann, obwohl Sie Sie sonst vertragen.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich habe aber seit Jahren, ca 10 J kein Neurodermitis mehr.Also kann es sich bei mir um eine Ekzemreaktion nach der Krätze oder wieder Krätze bzw kann ich andere anstecken und wie finde ich das raus?

Wenn Sie keine Rückfragen mehr haben, bewerten Sie bitte meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts. Alternativ können Sie das Wort Danke ***** *****ächste Kästchen schreiben. Wenn Sie noch Fragen haben, kann es etwas dauern, da ich unterwegs bin.

Vielen Dank. MFG Dr. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ja, ich habe noch ein paar Fragen und zwar ob ich andere damit anstecken kann? Schließen Sie Krätze aus? Und ich bedanke ***** ***** für ihre Hilfe, dann verschreibe ich mir Cortisoncreme und lasse meine Haut Zeit. Darf ich Bodylotions oder andere Kosmetik noch benutzen. Ich dusche mit Schwefelseife und danach ganz normalen Bodylotion.

Danke für die Geduld und für die Sterne. Ich denke hier kaum an Krätze, zu 99 % nicht. Daher würde ich Sie nicht krankschreiben, um Ansteckung zu vermeiden. Ihr Plan ist gut so. Bodylotions usw. können Sie benutzen, wenn Sie es vertragen. Gut sind medizinische Körperpflegeprodukte aus der Apotheke, zum Beispiel Physiogellotion. Schwefelseife ist gut. Welches Fabrikat benutzen Sie?

Ich schlage vor, dass Sie mir ca. einer Woche nochmals schreiben, wie sich alles entwickelt hat. Der Dialog hier bleibt offen. Dann sehen wir weiter. Letzte Sicherheit zu Diagnose gibt es nur mit einer Gewebeprobe. Das macht man aber bei Krätze nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich benutze diese Seife, ich habe Ihnen ein Bild geschickt. Der Ausschlag an den Füßen sieht glaube ich besser aus. Aber ich habe seit 2/3 Tagen und heute den ganzen Tag an den Händen und zwischen den Fingern kleine Bläschen bekommen. Diese verschwinden auch schnell und neue kommen. Leider hab ich das Fehler gemacht die ersten Bläschen auszudrucken. Ich sende Ihnen anbei Fotos wie sie aussehen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Es juckt kurz und dann geht es weg, ich versuche mich nicht zu kratzen.

Danke. Ich habe einen Todesfall in der Familie und muß für heute aufhören. Ich schaue mir die Bilder morgen an. MFG Dr. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Mein herzlicher Beileid. Alles gut

Danke.