So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 2797
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Kleinkind 18 Monate seit ca 1,5 Wochen ausbreitenden

Diese Antwort wurde bewertet:

Kleinkind 18 Monate seit ca 1,5 Wochen ausbreitenden Ausschlag. Keine Anzeichen von Juckreiz. Offensichtlich „nicht gefüllte“ Pusteln?!
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 18 Monate, männlich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: Nein
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Bild 1 - am 9.6. gemacht
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Bild 2 heute gemacht
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Bild 3 heute gemacht

Guten Abend,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Ich bitte um etwas Geduld, da ich gerade beschäftigt bin. Ich melde mich später wieder.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Danke für die Geduld. Hier entwickelt sich offenbar Neurodermitis = Ekzem. Die Knötchen machen auf mich den Eindruck, dass Dell- Warzen zugrunde liegen. Diese können sich besonders gut bei Patienten vermehren, die eine Veranlagung für Neurodermitis haben und deren Haut trocken ist. Ich kann das auf den Fotos nicht sicher erkennen. Auf dem letzten Bild schimmern jedoch weiße Knötchen aus den Rötungen heraus. Es ist oft so, dass die Warzen sich entwickeln, und dann eine Ekzemreaktion hinzukommt. Bei Kindern ist es nicht selten der Fall, dass Ekzeme nicht Jucken. Verbindliche Diagnosen dürfen wir hier nicht stellen. Deshalb muss ich Sie zum Hautarzt schicken, um meine Vermutung zu bestätigen. Eine kindgerechte Behandlung der Dellwarzen ist die Schwefel-Zink-Paste nach folgender Rezeptur: Sulf. depur. 3,0 - Pasta zinci oxid. ad 30,0 . Man trägt sie ein bis zweimal täglich direkt auf die Dellwarzen auf. Nach ca. drei Wochen sind die Warzen ein getrocknet und man kann sie leicht mit dem Fingernagel entfernen. Dies erspart das schmerzhafte "Abkratzen" mit dem sogenannten scharfen Löffel. Zink und Schwefel behandeln auch Ekzeme. Insofern kann es sein, dass sich die Paste auf das Ekzem zumindestens teilweise gut auswirkt.
Ansonsten können Sie bei trockener Haut Dermifant Kindercreme mit Nachtkerzenöl und Dermifant Kinderölbad verwenden. Wenn ihr Kind trockene Haut hat, Ist Pflege sinnvoll, weil die Haut dann nicht zu anfällig ist. Für das Ekzem eignet sich weiche Zinkpaste (Pasta zinci mollis SR) aus der Apotheke. Wenn nötig, wird der Hautarzt eine leichte Cortisoncreme verordnen.

Bewerten Sie bitte meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Alternativ können Sie im nächsten Kästchen einen Eintrag machen wie : Danke, oder : hat mir geholfen.

Ich wünsche baldige Besserung ! Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Guten Abend, leider habe ich noch keine Reaktion von Ihnen erhalten. Haben Sie die Antwort gelesen? Wenn nein, mache ich Sie hiermit nochmals aufmerksam. Wenn ja, erinnere ich Sie an die Bewertung wie oben beschrieben. Diese ist notwendig, damit das Honorar zugeordnet werden kann. Entweder in Form von 3-5 Bewertungssternen oder durch Eintrag des Wortes Danke ***** ***** nächste Zeile. Bitte um Erledigung. !!!

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.