So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 2332
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit etwa 2 wochen an den Händen (handrücken

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe seit etwa 2 wochen an den Händen (handrücken und zwischen den Fingern) rote Flecken / rote Flechten. sieht rissig aus und fühlt sich beim Drüberstreichen auch etwas porig an
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 52, Männlich, bisher Canesten und Halicar-Salbe versucht. Wurde mal etwas besser, aber nicht nachhaltig
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: Juckreiz und manchmal auch etwas brennend nach dem Auftragen der Salbe
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800 1899302
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064



in Verbindung zu setzen.


Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Es wäre schön, wenn Sie Fotos schicken können. Ihre Beschreibung klingt nach einem Handekzem.

Deshalb folgende Fragen:

Was machen Sie beruflich ?

Haben Sie Streß ?

Haben Sie selbst eine Idee zur Ursache ?

Für die Antwort bitte ich um Geduld bis heute abend.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Hallo,
hier meine Antworten und die Fotos:
* ich mache normale Bürotätigkeit
* in hatte zuletzt zwar 9-Stunden-Tage, die zwar lang aber inhaltlich nicht unverhältnismäßig stressig waren. Einfach hohes Arbeitspensum
* Ursache? Das Einzige, was sich vor 2 Wochen verändert hat, ist eigentlich nur, daß wir seitdem einen Pinscher-Welpen im Haus haben. Allerdings haben wir bereits seit 10 Jahren schon einen Hovaward, also nunmehr 2 Hunde. Das ist das Einzige, was man zeitlich zusammenbringen könnte.

Anbei 4 Fotos.

Mit freundlichen Grüßen
Thilo Höfchen

Vielen Dank. Das ist ein Handekzem. Die möglichen Ursachen sind vielfältig. Bei Ekzemen muß man immer auch Streß als Trigger im Auge haben.

Was ich aus Ihren Angaben als mögliche Auslöser herauslese:

Irgendwann reicht der Streß, die Seele / Psyche wehrt sich dann über die Haut. Sagt dann : es reicht, ich muß mich distanzieren. Darum entstehen Handekzeme oft in Situationen, wo man nicht mehr weiß was man machen soll oder wie man die Dinge anpacken soll, weil alles zu viel ist und niemand das auf ein bekömmliches Maß reduziert. Das Faß könnte also überlaufen.

Oder: der junge Hund verlangt Ihnen auch Engagement ab. Bringt dies vielleicht das Faß zum Überlaufen ?

Haben Sie irgendeinen Stoff, mit dem Sie wegen dem Welpen in Berührung kommen, auf den Sie reagieren könnten ?
Waschen und desinfizieren Sie die Hände häufiger als sonst in diesen Corona-Tagen ? Dann kann sich ein sog. irritativ-toxisches Handekzem entwickeln oder auch mal eine Allergie .

Zur Behandlung wäre jetzt eine Cortisoncreme richtig wie Betagalen oder Dermatop. Wenn Stellen offen sind Sulmycin mit Celestan V Creme. Dazu medizinische Pflege, am besten speziell für Hände wie die Excipial Handpflegeserie (Repair und Protect Creme, Clean zum Waschen) aus der Apotheke.

Sie sehen dann, wie sich der weitere Verlauf gestaltet. Wenn es mit Behandlung weggeht und Sie das Cortison nach und nach ausschleichen können und anschließend mit Pflege klarkommen, ist es optimal. Wenn das Ekzem weiter Behandlung braucht, können Sie später auf die cortisonfreie Protopicsalbe übergehen, die auch zur Dauertherapie geeignet ist.

Dann wäre es sinnvoll, weiter den Trigger zu überlegen.

Wenn Sie veranlagungsbedingt trockene Haut haben, bei Ihnen oder Blutverwandten Hauterkrankungen, Allergien, Asthma vorhanden sind oder waren, wäre dauerhaft regelmäßige Pflege sinnvoll. Neben Cremes können Sie auch Handbäder mit medizinischem Badeöl machen.

Eine weitere Option ist noch Batrafencreme, wirksam gegen Pilze und Bakterien: manchmal triggern Bakterien oder Pilze das Ekzem, so daß es abheilen kann, wenn Pilze / Bakterien nicht mehr da sind. Diese bitte 2 x tgl. konsequent, wenn es abheilen sollte, noch einige Tage länger. Dazu können Sie auch Cortison abends oder jeden 2. Abend kombinieren.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Ich wünsche Ihnen baldige Besserung !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 2332
Erfahrung: Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Vielen Dank, ich werde es mal nach Ihrer Anweisung probieren. Dann schauen wir weiter. Und ja, detaillierte, laienverständliche Antwort = max. Sterne :-)
Bleiben Sie gesund!

Guter Plan. Vielen Dank für die Sterne und wünsche und die besondere Wertschätzung meiner Arbeit. Alles Gute auch für Sie !