So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 2022
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Meine Gesichtshaut wird immer Trockener und die Nase häutet

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Gesichtshaut wird immer Trockener und die Nase häutet sich täglich. Kein schöner Zustand . Feuchtigkeitspflege hilft leider nicht.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 52 weiblich. Dekristol 20.000 1x pro Woche und Vitamin B12 1000 jeden Tag. Bei mir besteht der Verdacht auf Morbus Gaucher. Keine Ahnung ob das was mit der Haut zu tun hat
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: Fibromyalgiepatientin

Guten Abend,

Ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen.

Morbus Gaucher hat nichts mit der Haut zu tun. Ihre Beschreibung klingt nach einem leichten Ekzem, das mit pflegenden Cremes nicht mehr ausreichend zu behandeln ist. Jedoch noch nicht so ausgeprägt ist, dass es Rötung und Schuppung gibt. Ekzeme = Neurodermitis) können als Reaktion auf viele innere Erkrankungen entstehen. Ist es Ihnen möglich, Fotos hochzuladen ? Dann könnte ich besser auf Sie eingehen. Wenn medizinische Pflege wie Dermatopbasiscreme oder -salbe (Salben sind fetter als Cremes) oder Physiogelcreme nicht mehr ausrei*****, *****n ist es sinnvoll, eine Ekzembehandlung anzufangen. Im Gesicht tut man das idealerweise ohne Cortison.

Weiter im nächsten Kästchen.

Dafür gibt es Protopicsalbe und Elidelcreme. Diese enthalten Substanzen, die die Immunreaktion langfristig regulieren. Anfangs nutzt man sie 2 x tgl. , nach Besserung reduziert man, nimmt soviel wie nötig, so wenig wie möglich. Wenn ein geringfügiges Ekzem vorliegt, reicht die Kinderdosierung Protopic 0,03 % 1 bis 3 x wöchentlich oft aus. Daneben können Sie weiter medizinische Pflegecremes nutzen.

Ich warte, ob Sie noch Fotos schicken, Wenn nicht und Ihre Frage ist schon beantwortet, dann bewerten Sie bitte meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Mit freundlichen Grüssen Dr.med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Leider sieht man es nicht besonders gut. Ist diese Salbe rezeptpflichtig? Eine Hautärztin hat mir Cortisonhaltige Creme gegeben. Die hat gar nicht geholfen

Das Foto ist leider sehr unscharf, so dass ich Trockenheit nicht erkennen kann. Es sieht aus, als wären die Wangen leicht rötlich-lila,

ist das richtig ? Das würde zu einer Rosacea passen. Diese kombinierte sich oft mit Trockenheit, dann nennt man es ekzematisierte Rosacea.

Protopic und Elidel sind rezeptpflichtig.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Hauptproblem ist die sich ständig häutende Nase. Rosacea hatte die Ärztin auch erwähnt und mir diese cortioncreme gegeben die aber nicht geholfen hat. Wären die von Ihnen erwähnten Salben dafür geeignet?
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
220;ber diese Salben finde ich im Netz leider gar keine Informationen

Rosacea wird nicht mit Cortison behandelt, sondern Metrocreme oder Soolantracreme. Die Grundlage ist ja zugleich pflegend. Vielleicht rezeptiert das Ihnen Ihr Hausarzt und Sie schauen, wie weit Sie damit kommen. Wenn eine sog. Mischdermatose im Gesicht vorliegt, also 2 Hauterkrankungen, dann muss man nicht selten auch zwei Arten von Cremes benutzen. Protopic

oder Elidel wäre für die Ekzemkomponente, wenn diese (= die Trockenheit) mit Metrocreme allein nicht weggeht.

Weiter im nächsten Kästchen.

Auf onmeda.de sind beide beschrieben. Nehmen Sie ruhig 2 bis 3 Wochen allein Metrocreme, um deren Erfolg zu testen.

Denken Sie bitte zuletzt noch an die Bewertung wie ganz oben beschrieben.

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.