So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 2018
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo, meine Tochter, 7, hat eine immer größer werdende

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Tochter, 7, hat eine immer größer werdende Entzündung am Kinn
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 7, weiblich, verschiedene Salben ausprobiert: Bepanthen, Wundgel, Infectosoor, Fenihydrocort. Letzteres hilft, aber es wird dennoch größer, bedeckt nun das ganze Kinn
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: Kann man ein Bild hochladen?
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Habe jetzt eine antibiotische Salbe geholt da ich vermute dass es Grintflechte ist

Guten Tag,

Ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen.

Fotos wären sehr gut. Diese können Sie hier direkt hochladen.

Besteht Juckreiz ? Wenn ja, wie stark ?

Es ist die Frage, ob Ihre Tochter dort ein Ekzem = Neurodermitis hat oder eine rein bakterielle Infektion.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn meine Antwort auf sich warten lässt : Ich bin unterwegs und kann nur von Zeit zu Zeit schauen.

Mit freundlichen Grüssen Dr.med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Es juckt kaum. Denke es ist eher das normale Wundheilungsjucken.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Neurodermitis schließe ich aus, es scheint wirklich bakteriell zu sein
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
sah es vor 2-3 Tagen aus

Das stimmt, das ist eine rein bakterielle Infektion, eine sog. Impetigo. Auf dem älteren Bild sieht man die dafür typischen honiggelben Krusten. Sie brauchen dafür eine verordnungspflichtige antibiotische Salbe, Aureomycinsalbe oder Fucidinesalbe, 3 x tgl. auftragen bis einige Tage nach Abheilung. Ohne Arztbeusch geht das nicht. Gehen Sie am besten (mit dem Chat hier) zum Bereitschaftsdienst.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Gute Besserung !

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich habe über einen Bekannten in der Apotheke diese Salbe erhalten: Refobacin 15g. Ist die vergleichbar?
Vielen herzlichen Dank

Gern geschehen. Refobacin ist zumindest ein Antibiotikum. Versuchen Sie es, dann sehen Sie nach 2 bis 3 Tagen, ob es ausreichend wirkt. Ohne Abstrich und die sog. Resistenzbestimmung kann man das nicht sicher prophezeien.