So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 2018
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Guten Tag. Meinem 5 Jährigen Sohn wächst eine Warze am Fuss.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag. Meinem 5 Jährigen Sohn wächst eine Warze am Fuss. Allerdings ist sie schwarz, verkrustet und juckt ihn sehr doll.

Guten Morgen,

Ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen.

Können Sie möglichst scharfe Fotos hochladen ?

Wie genau heisst die Tinktur, die Sie verwendet haben ?

Mit freundlichen Grüssen Dr.med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich schau gleich nach dem Namen der Tinktur ���� Mit freundlichen Grüßen

Die Warze und auch die Umgebung sind sehr entzündet. Da brauchen Sie zunächst ein Antibiotikum. Für die Warze äusserlich z.B. Fucudinesalbe und einen feuchten Verband mit Wasser darum, mehrmals täglich frisch machen. Wenn die Krusten abgelöst sind, kann man mit Fucudinecrme weitermachen. Ob das ausreicht, damit auch die Entzündung der Umgebung zurückgeht, müssen Sie sehen, eventuell ist ein antibiotische Saft sinnvoll, insbesondere dann, wenn Ihr Sohn Fieber bekommen sollte.

Wenn das abgeheilt ist, dann sehen Sie, ob von der Warze noch etwas übrig ist, das erkennen Sie anhand der rauhen Oberfläche. Es kann gut sein, dass sie durch die Entzündung zerstört ist.

Ich nehme an, es war eine sog. vulgäre Warze mit der rauhen Oberfläche ? Für Dellwarzen ist die Stelle etwas untypisch. Haben Sie von vorher auch ein Foto ?

Wenn die Warze noch nicht weg ist, gehen Sie folgendermassen vor:

Bei Warzen ist zum eine Geduld und konsequente Behandlung, manchmal über Monate notwendig. Zum anderen kombiniert man am besten mehrere Behandlungsmethoden, da Warzen oft hartnäckig sind.

Weiter im nächsten Kästchen:

Es gibt pflanzliche Warzentinkturen namens Thuja Oligoplex WA und Thuja Similiaplex. Davon kann man 3 x 2 Tropfen einnehmen und 2 x tgl. Äusserlich anwenden, so ca. 6 Wochen lang. Oft verschwinden die Warzen nach dieser Zeit.

Fussbäder in Sole, d.h. Wasser mit Totem Meer Salz, mit einigen Spritzern Betaisodonalösung, bekämpfen Bakterien, Viren, Pilze.

Ausserdem kann man täglich etwas vereisen, mit dem Warzenvereisungsspray aus der Drogerie. Nur soviel, dass es nicht weh tut. Steter Tropfen höhlt den Stein.

Operative Entfernung von Warzen ist oft nicht von Erfolg gekrönt, da damit nicht unbedingt das Virus beseitigt ist, und dann neue kommen.

Noch ein Tipp für die jetzige akute Situation, die Entzündung der Umgebung : Versuchen Sie, ob ein Kernseifebad die Entzündung soweit herauszieht, dass Sie keinen antibiotischen Saft brauchen.

Ich bin gleich unterwegs, daher schreibe ich Ihnen schon alles, was wichtig ist. Ich schaue später wieder, welche Tinktur Sie verwendet haben. Seien Sie nicht beunruhigt, wenn das dauert. Mit dem o.g. können Sie beginnen. Für Fucidine brauchen Sie ein Rezept vom Hausarzt.

Bitte bewerten Sie zum Schluss meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Mit freundlichen Grüssen Dr.med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.