So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 2027
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo, mein Vater hat sehr rote juckende Haut( Ekzem) um die

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Vater hat sehr rote juckende Haut( Ekzem) um die beiden Augen herum. Es juckt sehr und ringsherum um die Augen ist alles sehr gerötet. Können Sie mir etwas empfehlen?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: er ist 85 Jahre, männlich und er nimmt Cetrizidin für die Pollenallergien ein. Als Augentropfen benutzt er Cornergel+ hylo Vision. zum Auftragen auf die Augenpartie nimmt er ein Befeuchtungsgel Xailin Gel.Die Sicht ist aber nicht eingeschränkt. Es betrifft nur die Haut um die Augen komplett. S
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: Er hat eine Penicilinallergie und verträgt keine Konservierungsstoffe. Die Medikamente sollten parfümfrei auch sein.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen.

Ist es richtig, daß Sie mit mir telefonieren möchten oder wird mir dies versehentlich angezeigt ?

Können Sie mir Fotos hochladen, damit ich mir ein genaues Bild machen kann, bevor ich Ihnen etwas empfehle ?

Wie lange / Wie oft hat Ihr Vater das ? Kommt es immer im Zusammenhang mit den Pollenallergien vor ? Diese können manchmal auch die Haut betreffen.

Hat Ihr Vater auch das sog. trockene Auge (da er Corneregel und Hylovision nimmt) ?

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Sehr geehrte Frau Dr. Hoffmann, vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Anbei schicke ich Ihnen ein Foto. Die Dauer ist immer sehr unterschiedlich aber im Sommer hat er es mehrmals als im Winter. Eine Empfehlung von anderen Ärzten ist immer nur die Allergietabletten einzunehmen. Nur das bringt keine endgültige Heilung. Ja, er hat das trockene Auge und nimmt deshalb die o.g. Augentropfen ein. Ich wäre sehr dankbar wenn Sie mir eine Empfehlung geben könnten. Vielen Dank

Vielen Dank. Wenn er es das ganze Jahr über hat und im Sommer mehr, kann das bedeuten, daß es ein sog. atopisches Ekzem = Neurodermitis ist und die Pollen es im Sommer zusätzlich triggern. Grundsätzlich kann man mit Juckreiztabletten ein Ekzem nicht behandeln, nur den Juckreiz. Zur Behandlung braucht man Cremes: es gibt cortisonfreie mit einem Medikament, das die Immunreaktion langfristig reguliert und für den Dauergebrauch geeignet ist: Elidelcreme oder Protopicsalbe 0,03 und 0,1 %. Diese trägt man sehr dünn auf, 2 x tgl., nach Besserung reduzieren nach dem Prinzip so viel wie nötig, so wenig wie möglich. Leichtes Brennen nach dem Auftragen für 10 min ist normal. Am Anfang kann man eine leichte Cortisoncreme benutzen, um die Haut erst einmal etwas zu bessern, und dann mit Elidel oder Protopic überlappen, das Cortison nach Stabilisierung wieder ausschleichen.

Die Cortisoncreme kann Dermatop oder Advantan sein. Dazu nehmen Sie medizinische Pflege, da diese einen Teil der Behandlung übernimmt und daher Cremes mit Medikamenten spart, z.B. Allergika Augenlidcreme oder Dermatopbasiscreme oder -salbe (salbe ist etwas fetter, wenn es akut ist, ist Salbe jedoch meist zu fettig.)

Konkret lassen Sie am besten die Zusammensetzungen in der Apotheke mit seinem Allergiepaß abgleichen. Die medizinischen Präparate sind jedoch prinzipiell mit besser verträglichen Stoffen gemacht, es kommt aber immer auf die konkreten Allergien an.

Endgültige Heilung ist bei Ekzemen so eine Sache, da sie chronisch sein können. Jedoch kann man mit den Cremes lindern bzw. Erscheinungsfreiheit schaffen. Eine vollständige Abheilung ist immer möglich, aber nicht sicher zu versprechen.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Ich wünsche Ihrem Vater baldige Besserung !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

PS: Wenn zwischendurch ein Schub kommt, kann man kurzzeitig die Cortisoncreme wieder zusätzlich benutzen. Bei ausgeprägtem Juckreiz und starker Entzündung sind Umschläge / Abtupfen mit Schwarztee, der 20 min gezogen und abgekühlt ist, auch hilfreich.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Also folgendes Vorgehen: 1. Cortisoncreme Advantan oder Dermatop. 2. Nach Besserung Elidel oder Protopic. Ich habe gesehen, dass Dermatop nur auf Rezept ist sowie auch Elidel und Protopic Salbe nur mit Rezept möglich ist? Ist das richtig und wenn ja, wie kann ich an ein Rezept kommen? In jedem Fall haben Sie für mich eine Empfehlungsdauer für die Cortisoncreme (wie lange maximal einzusetzen ist )? Danke für Ihre Aufmerksamkeit und über eine Rückinfo würde ich mich freuen.

So können Sie es auch machen, besser ist jedoch Cortison und Elidel oder Protopic zu überlappen. Cortison am Auge möglichst nur 7 Tage hintereinander, wenn nötig, dann jeden 2. oder 3. Tag. Sie können mit dem Schriftwechsel hier zum Hausarzt gehen und ihn bitten, die Cremes zu rezeptieren. Alternativ gibt es die Möglichkeit, über die KV einen Facharztermin innerhalb von 1 bis 4 Wochen zu erwirken:

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/gesundheit-pflege/aerzte-und-kliniken/facharzttermin-hoechstens-vier-wochen-warten-12494

Rezeptfrei ist nur Hydrocortisoncreme, ich vermute aber, daß das zu schwach ist, um Ihrem Vater zur deutlicher Besserung zu verhelfen. Versuchen können Sie das natürlich auch, zumindest zur Überbrückung. Vielleicht haben Sie Glück und es reicht aus.

Bitte denken Sie an die 3 bis 5 Sterne, ohne diese kann mir der Honoraranteil nicht zugeordnet werden.

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Bemühungen

Gern geschehen.