So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 1960
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich hatte gestern nacht sehr stark erbrochen (vermute

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hatte gestern nacht sehr stark erbrochen (vermute Lebensmittelvergiftung). Heute konnte ich mich kaum bewegen. Dank der Fürsorge meiner Familie konnte ich erst um ca. 15.00 aufstehen und was essen (Hünnersuppe). Mir geht es schon besser. Aber im oberen Bauchbereich und seitlich bekam ich Hautausschlag. Was soll ich machen? Morgen ist eine 4-Tagesreise geplant

Vielen Dank

Guten Abend,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen.

Ist es Ihnen möglich, Fotos von der Haut zu schicken ?

Welches Lebensmittel meinen Sie ist die Ursache für die Vergiftung ?

Konnten Sie sich kaum bewegen aufgrund von Schwäche oder von Schmerzen ?

Die Haut reagiert ja oft immunologisch, wenn es im Körper ein Problem wie Entzündung usw. gibt. Die von Ihnen genannten Hautbezirke passen zum Darm im Sinne der zugeordneten Reflexzonen.

Sie können Ihre Antwort kostenlos im nächsten Kästchen eintragen.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Es war eine unglaubliche Schwäche. Flüssigkeitzufuhr mit einem Esslöffel. Als verdächtig erscheint Wassermelone. Ich fühle mich wesentlich besser. aber der Ausschlag kommt weiter, jetzt Hinter den Ohren

Danke. Ich melde mich in Kürze wieder.

Es sieht nach Nesselfieber = Urticaria aus oder einer ähnlichen Akutreaktion. Sind die Rötungen erhaben wie richtige Quaddeln ?

Hatten Sie den Eindruck, daß die Melone schlecht war ? War die Schale irgendwo defekt, so daß Bakterien eingedrungen sein könnten ?

Ansonsten könnten Sie auf die Melone auch allergisch reagiert haben. Manchmal zeigt sich das akut mit Kreislaufrekationen. Hautrötung und Quaddelbildungen ist bei solchen Soforttyp-Allergien meist nach 30 min da, kann aber im Ausnahmefall auch erst noch innerhalb von 24 Stunden hinzukommen.

Zur Behandlung der Haut ist ein cortisonfreies antiallergisches Mittel wie Cetirizin, Loratadin, zur Nacht auch Fenistiltropfen das erste Mittel. Äußerlich können sie Zinkschüttelmixtur, Anästhesulflotion oder Hydrocortisonmilch als frei verkäuflich in der Apotheke besorgen. Auch Abtupfen oder Umschläge mit Schwarztee, der 20 min gezogen und abgekühlt ist, lindert Juckreiz und immunbedingte Hautentzündungen.

Die Frage ist, ob Sie so zurechtkommen oder besser noch zum Bereitschaftsdienst gehen. Wenn Sie eine Allergie hatten, würden Sie mit Cortison innerlich sehr schnell wieder bei Kräften sein. Wenn es eine Infektion war, ist das kontraproduktiv.

Wie weit soll denn die Reise gehen ? Es wäre gut, wenn Sie dafür richtig ausgeruht sind.

Ich schicke Ihnen ein Angebot zum Telefonieren mit. Wenn Sie davon Gebrauch machen möchten, nehmen Sie es an und tragen Ihre Nummer ein.

Zuletzt bitte ich Sie um eine Bewertung meiner Arbeit mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Vielen Dank! Meine Frage ging mehr in die Richtung ob das gewisse Anzeichen einer Folge aus der Vergiftung währen, denn dies sind ja die Folgereaktionen bzw. Zeichen einer möglichen Folgeschädigung der Nieren oder Leber. Leider stand bei der Auswahl der Experten bei justanswer keine Internisten oder Allgemeinmediziner, daher musste ich das am nächsten der Problematik gelegene Thema wählen- Dermatologie.
Ich fahre vorsichtshalber zum Arzt um abzuklären ob es dabei nicht dabei nicht um eine mögliche Leberdisfunktion aufgrund des möglichen Bakterienbefall handelt womit Leber, Nier etc nicht klar kommen.Auf jeden Fall vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.

An der Haut handelt es sich um eine Immunreaktion. Diese kann gut auf Bakterien (die in dem Fall das Antigen sind) erfolgen, unabhängig davon, ob Bakterien den Darm, die Leber, die Nieren geschädigt haben. Welches dieser Organe gelitten haben könnte, läßt sich mit Blutuntersuchungen feststellen. Ob überhaupt Bakterien im Spiel sind, sieht man an den Entzündungswerten, CrP und Leukozyten. Daher ist es gut, insbesondere in Anbetracht Ihrer bevorstehenden Reise, wenn Sie sich auf den Weg zum Arzt machen.

Die Hautveränderungen alleine sagen nicht, ob sich im Inneren Ihres Körpers eine Allergie, eine Entzündung oder eine Vergiftung abgespielt hat.

Können Sie bitte noch die Telefonnummer eintragen ? Oder Sie rufen mich unter 0175 -7656165 an.

Ich schreibe nur noch diese Worte, damit der Chat nicht als unerledigt in meiner Liste steht. Alles Gute für Sie !