So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 1954
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Leider gibt es bei uns in der Region, fast außschließlich

Diese Antwort wurde bewertet:

Leider gibt es bei uns in der Region, fast außschließlich nur noch Hautärzte die privat behandeln. Ich würde sie bitten, anhand der beigefügten Fotos eine erste Einschätzung zu treffen, was dies an Händen und Füßen sein könnte, bzw ist aus ihrer Sicht bzw. ihrer Erfahrung.Wie gesagt, ein Befund aufgrund der Fotos ist unmöglich ist mir bewusst. Daher bitte ich um eine erste Einschätzung.

Guten Morgen,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen.

Für die Antwort bitte ich noch um etwas Geduld.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Danke für die Geduld. In welcher Region leben Sie denn ? Das Problem mit den Hautarztterminen ist mehr oder weniger stark eigentlich überall vorhanden.

Anhand der Fotos kann ich sagen, daß zwei Dinge in Frage kommen: Nagelpilz oder Schuppenflechte der Nägel.

Es kann sich auch vermischen, weil sich unter Nägeln, die durch Schuppenflechte instabil geworden sind, Pilze leichter verbreiten können.

Wie lange haben Sie das schon ? Gibt / Gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten Asthma, Heuschnupfen, Allergien, Hauterkrankungen ?
Schauen Sie bitte an Ihrem eigenen Körper nach kleineren Merkmalen von Schuppenflechte: sind Ellbögen und Knie braun, rötlich, schuppig, derb ? Die Fersen oder Fußränder verhornt ? Der Kopf schuppig ?

Was Sie auf jeden Fall machen können:

Zum Podologen gehen, am besten regelmäßig: die kranken Nägel werden gekürzt und flach geschliffen, dann sind sie leichter zu behandeln.

Fußbäder mit Totem Meer Salz und etwas Betaisodonalösung, so daß das Wasser bräunlich ist, Betaisodona bekämpft Pilze und Bakterien. Mehrmals pro Woche.

Eine frei verkäufliche Lösung wie Mykosert oder Clotrimazol, vielleicht macht Ihr Hausarzt auch ein Rezept über Ciclopiroxlösung, diese 2 x tgl. unter die freien Nagelränder geben.

Die Pilzdiagnostik beim Hautarzt erfolgt mittels Pilzkultur. Da die Pilze aber nur zu 60% anwachsen, kann man auch darauf verzichten und gleich behandeln. Anhand des Erfolges kann man entsprechend Rückschlüsse ziehen.

Möglichst Baumwollsocken tragen und tgl. wechseln, so heiß wie möglich waschen.

Die Schuhe mit Desinfektionsspray behandeln.

Geduldig und konsequent in der Behandlung sein, Nagelpilz erfordert Behandlung über Monate. Die Schuppenflechte ist oft chronisch, aber man kann sie lindern. Wenn sich zeigt, daß Sie keinen Pilz haben oder dieser behandelt ist, können Sie für die Schuppenflechte Daivonexlösung benutzen.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg !

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.