So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 1957
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Meine Frau hat unter beiden Augen rechts und links der Nase

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Frau hat unter beiden Augen rechts und links der Nase und an der Stirn großflächig rote Flecken. Was ist zu tun
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 64, weiblich, Bisoprolol 1,25 mg und Trromcardin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: Vor ca. 7 Wochen eine Herpes zoster infektion am rechten Schulterblatt

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen.

Nach einem Herpes Zoster entwickeln manche Menschen ein Ekzem, als eine Art Immunreaktion auf das Virus. Wie lange bestehen die Flecken bei Ihrer Frau schon ?

Gut wäre, wenn Sie Fotos hochladen, damit ich mir ein genaueres Bild machen und entsprechend Empfehlungen geben kann.

Besteht Juckreiz ?
Sie können Ihre Einträge kostenlos im nächsten Kästchen machen.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ja

Ja deute ich so: es besteht Juckreiz.

Können Sie Fotos hier hochladen ?

Oder besser an eine emailadresse schicken ?

Da ich keine Reaktion von Ihnen erhalte, schreibe ich Ihnen gleich, was ich anhand der bisher vorliegenden Informationen sagen kann.

Juckende Rötungen lassen in erster Linie an ein Ekzem denken, insbesondere wenn die Flecken etwas trocken und vielleicht schuppig sind. Ein Ekzem ist eine Reaktion des Immunsystems auf Triggerfaktoren wie z.B. Streß jeglicher Art, Infekte, infektiöse und andere innere Erkrankungen, Medikamente, Nahrungsmittel. Oft wirken mehrere Triggerfaktoren zusammen.

Die Gürtelrose wäre ein Anlaß für die Ausbildung eines solchen Ekzems.

Wenn die Haut dabei ganz glatt ist, kommt auch eine leichte Urticaria = Nesselfieber in Frage. Mögliche Triggerfaktoren sind die gleichen, die Reaktion in der Haut läuft nur anders ab.

Was Sie zur Behandlung selbst tun können:

Umschläge mit Schwarzem Tee, der 20 min gezogen und abgekühlt ist.

Das schwächste Cortison, das in der Apotheke frei erhältlich ist, Hydrocortison, als Creme besorgen und 1 bis 2 x tgl. auftragen. Wenn Ekzeme abheilen, kann die Haut dabei vorübergehend noch trockener werden. Dies kann man mit medizinischer Pflege wie Dermatopbasiscreme oder Physiogel AI Creme ausgleichen.

Ein frei verkäufliches Antiallergikum wie Cetirizin oder Loratadin einnehmen.

Wenn Sie Streß haben, sich dennoch etwas Erholung bzw. Entschleunigung gönnen, so daß Sie sich regenerieren können.

Wenn diese Behandlung nicht ausreicht, suchen Sie am besten einen Hautarzt oder Ihren Hausarzt auf. Dann sollte eine genaue Diagnose gestellt und ggf. eine etwas stärkere, aber für das Gesicht noch verträgliche Cortisoncreme wie Dermatop oder Advantan verordnet werden.

Wenn die Hautveränderungen Folge des Zosters sind, ist nicht zu erwarten, daß sie lange anhalten, dann ist Abheilung innerhalb einiger Wochen wahrscheinlich.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Ich wünsche Ihnen baldige Besserung !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Sehr geehrte Frau/Herr De. Hoffmann,
Ihre Antwort hat uns zu lange gedauert und eine schnellere Antwort hat etwas mit Geldschneiderei zu tun, In der Zeit, in der wir auf Ihre Antwort gewartet haben, war der Notarzt da, hat ein Rezept ausgestellt und wir in der Apotheke abgeholt. Ihr Service ist also nicht wirklich sehr hilfreich und die Bezahlung einfach eine Unverschämtheit.
Eine gestresste Patientin

Danke für das Feedback. Es tut mir leid, daß es hier für Sie ein negatives Erlebnis war. Zumindest bestätigt es, daß Streß bei Ihnen ein maßgeblicher Faktor ist. Wir Experten machen hier die Arbeit neben unserer beruflichen Tätigkeit, daher geht es nicht immer sofort. Es gibt sehr viele Ratsuchende, die rückmelden, daß der Dienst eine wirkliche Hilfe für sie ist. Wir können hier ja aus juristischen Gründen (fehlender Direktkontakt zum Patienten) auch keine Rezepte ausstellen, wir können nur beraten, Hintergründe erklären, Orientierung geben. Just Answer ist daher kein Bereitschaftsdienst im üblichen Sinne.

Sie sind jedenfalls mit Medikamenten versorgt, ich hoffe, es geht Ihnen besser und wünsche Ihnen alles Gute !

MFG Dr. Hoffmann