So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 2063
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Großflächige ,rote und juckende Stellen an Hals und Brust.

Diese Antwort wurde bewertet:

Großflächige ,rote und juckende Stellen an Hals und Brust. Brennende Schmerzen bei Kontakt mit Wasser. Vielen Dank für Ihre Hilfe.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 65 Jahre , männlich. Medikamente: LThyroxin ,concorcor, Atacand,Ezetimib ,Vitamin B,Calcium
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: Nein

Guten Tag,

Um Ihre Frage möglichst genau beantworten zu können, habe ich noch einige Fragen:

Wue lange haben Sie das schon ?
Kommen und gehen die Flecken oder sind sie ständig da ?

Ist Ihre Haut trocken ?
Gibt gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten Asthma, Hauterkrankungen, Allergien, Heuschnupfen ?

Sie können Ihre Einträge kostenlos im nächsten Kästchen machen.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Die Flecken sind seit etwa 18 Tagen da. Der Juckreiz ist mal sehr stark und dann etwas weniger. In meiner Familie gab es keine Hauterkrankungen. Meine Haut ist trocken.ich habe es schon mit Fenihydrocort versucht, aber ohne Erfolg. Auch mit Canesten habe ich die Stellen eingerieben, aber nach einer halben Stunde wegen wegen extremen Brennens wieder abgewaschen. Auch antiallergische Tabletten helfen nicht. Wegen Arthrose habe ich in letzter Zeit vereinzelt Voltaren genommen.

Vielen Dank. Ich antworte Ihnen etwas später am Abend.

Großflächige juckende Rötungen bei gleichzeitig trockener Haut lassen mich in erster Linie an Neurodermitis denken. Daß Fenihydrocort nicht hilft, ist nicht weiter verwunderlich, weil das zwar richtig ist, jedoch zu schwach. Stärkere Medikamente sind dann rezeptpflichtig.

Man kann in jedem Alter zum ersten Mal einen Neurodermitis - Schub bekommen. Mögliche Auslöser und Triggerfaktoren sind:

in erster Linie Streß und Spannungen jeglicher Art. Außerdem Infekte, innere Erkrankungen, Medikamente, Nahrungsmittel.

Bei den Medikamenten ist es so, daß es zum einen echte definierte Allergien gibt, zum anderen kann Neurodermitis entstehen, wenn der chemische Stoff eine zu große Belastung wird, ohne das eine echte Allergie vorliegt. Wenn Sie Voltaren immer wieder genommen haben, ist nicht auszuschließen, daß es an der Reaktion beteiligt ist und ich empfehle Ihnen, vorsichtshalber Voltaren, Ibuprofen, Paracetamol und ASS zu meiden, weil sie chemisch ähnlich sind. Die Frage der Allergie sollte hier geklärt werden. Das kann man mit einer Bestimmung der spezifischen Antikörper, der sog. IgE über das Blut machen.

Es ist wichtig, daß Sie von einem Hautarzt gesehen werden, damit eine genaue Diagnose gestellt und ein dazu passendes Medikament verordnet werden kann. Zunächst brauchen Sie sicher eine stärkere Cortisoncreme wie z.B. Betagalen, Dermatop. Wenn das noch nicht ausreicht, ggf. auch Cortison als Tablette oder Flüssigkeit, Celestamine liquidum, kann mit 2 ml morgens begonnen werden.

Für die trockene Haut und auch für die Rötungen selbst benötigen Sie zwischendurch eine medizinische Pflege, z.B. Dermatopbasiscreme oder Physiogelcreme bzw. -Lotion oder Sana Vita Neutrale Pflegelotion aus der Apotheke. Diese können Sie selbst schon besorgen Die Reizung der Haut beruhigt sich schneller mit Rückfettung. Brennen der erkrankten Haut bei/nach Wasserkontakt ist normal. Auch Cremes können anfangs brennen.

Sie können gern Fotos schicken und mir Überlegungen mitteilen bzgl. der Trigger.

Wenn Sie das nicht machen, bitte ich um eine Bewertung meiner Antwort mit 3 bis 5 Sternen, diese finden Sie ganz oben rechts.

Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Ich wünsche Ihnen baldige Besserung !

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.