So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 1818
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo, ich muss Sie nochmals fragen wegen den Ausschlag

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich muss Sie nochmals fragen wegen den Ausschlag meiner Tochter. Der war an Beinen und Händen. Danach bekam sie eine Cortison Spritze i.m. wodurch sie anschließend ohnmächtig wurde, wahrscheinlich wegen den Schmerzen und Angst.
Heute Nacht kam der Ausschlag gewaltig zurück.
Kompletter Rücken, Bauch, Arme, Beine, Po, Schulter, Hals, sogar Stirn... Jetzt nach paar Stunden hat sich das ganze fast komplett zurück gezogen ohne Spritze oder sonstiges.
Ist es normal das diese Nesselsicht wandert und ist es lebensbedrohlich??
Die Cortison Tabletten die Sie mir empfohlen haben, wollten die uns hier nicht verschreiben. Aber täglich eine Spritze finde ich nicht gut weil sie so schlimm darauf reagiert.
Bin völlig überfordert. Vor allem da wir momentan gar nicht in Deutschland sind.
Sollte ich Abluftabnahme verlangen?? Und wenn ja, welche Werte ??
Vielen Dank!!

Guten Tag,

Ich habe die Frage erhalten, ich kann nur nicht immer am PC sein.

Das Nesselfieber ist zum Teil unberechenbar, kann kommen und gehen "wie es Lust hat". Lebensgefährlich ist es nicht an der Haut, wenn allerdings die Schleimhaut beteiligt ist und anschwillt, ist es nicht ganz ausgeschlossen, wenn der Rachen betroffen ist und der Patient Luftnot bekommt. Manchmal ist Nesselfieber auch so beeinträchtigend, dass der Kreislauf mit Schwäche und Schwindel reagiert.

Das Problem ist, dass Sie die Ursache nicht kennen und dass es theoretisch sein kann, dass Ihre Tochter täglich neu mit dem Allergen konfrontiert wird, was dann immer wieder die Reaktion auslöst. Sollte das der Fall sein, kann die Reaktion mit der Zeit zunehmen.

Dass man Ihnen das Medikament nicht verschreiben will, ist für mich nicht ganz nachvollziehbar. Das müsste man schon allein im Sinne eines Notfallsets machen, für den Fall, dass Luftnot auftritt ?

Was ist Abluftabnahme ? Analyse der Luft einer Klimaanalge im Hotelzimmer ? Dort können Bakterien oder Schimmel sein, die geeignet sind Nesselfieber zu verursachen. Das wäre gut. Aber wie schnell geht das ?

Alternativ würde ich über Abbruch des Aufenthaltes nachdenken.

MfG Dr. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Das war ein Tippfehler. Sollte heißen Blutabnahme. Wir sind nicht im Hotelzimmer, sonder in unserem Haus, und da ist auch kein Schimmel.
Ich werde heute wieder drauf bestehen diese Tabletten zu bekommen.
Sind da 50 mg genug? Und wie lange sollte sie sie einnehmen??

Blutanalyse bringt selten etwas im akuten Stadium. Entzündungswerte kann man prüfen, d.h. sehen, ob eine Entzündung im Körper Ursache der Immunreaktion ist. 50 mg wären sehr gut zum Anfang, dann tgl. Um 10 mg reduzieren und sehen, wie viel man braucht, um die Reaktion zu unterdrücken. Manchmal kann man sie mit einem Cortisonstoss, wie man das nennt, beruhigen.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Jetzt muss ich Sie noch kurz fragen, wir haben gerade diese Tabellen verschrieben bekommen, sie sagten es sei Cortison. Doch steht da aber 4 mg und keine 50.
Ich denke dass ist nicht das was Sie meinten.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Das Medikament

Ich melde mich etwas später.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ja , danke

4 mg ist die Dosis pro Tablette. Man hat 1 x 1 verordnet. Insgesamt stehen Ihnen 30 Tabletten zur Verfügung. Wenn ich richtig verstanden habe, sind die Quaddeln schon wieder weg. Wenn welche kommen, können Sie einen Versuch mit je 6 Tbl. machen für zwei Tage, dann tgl. eine reduzieren 5, 4, 3, 2, 1 Tbl. Die Dosis ist wirklich eine Frage des Ausprobierens.

Viele Menschen sind beruhigter, wenn sie Cortison im Hause haben, und die Haut reagiert schon deshalb weniger.

1 x 1 ginge auch. Da Sie jetzt aber einige Tage Quaddelpause hätten, würde ich so nicht vorgehen.

Denken Sie bitte zwischendurch mal an die Sterne, damit die Honlrierung erledigt werden kann.

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ja herzlichen Dank!

Ich danke auch.