So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 1826
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Wegen vermuteter Rosazea verordnete mir die Hausärztin

Diese Antwort wurde bewertet:

Wegen vermuteter Rosazea verordnete mir die Hausärztin Rosaloxcreme, die nach einer Woche eine sichtbare Verbesserung brachte. Ich solle trotzdem noch zu einem Dermatologen gehen. Ich bekam schnell einen Termin und die die Diagnose Rosazea wurde bestätigt. Ich solle weitere acht Wochen zweimal pro Tah
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: ...wollte noch fertigschreiben: zweimal pro Tag Rosalox nehmen und nur noch mit Wasser die Haut reinigen (ich benutze kein Makeup) und Niveacreme (blaue Dose) nehmen. Wenn nach diesen acht Wochen nicht alle Pusteln weg sind, soll ich mich wieder melden. Was denken Sie darüber, vor allem betr. nur noch mit Wasser reinigen und Nivea?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: Alter 63 (ab 15.8.) weiblich, normalerweise keine trockene Haut
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Wo ist der Rest meiner Frage?
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
nehme keine Medikamente, ausser ab und zu Kalcipos-D3 500/800

Guten Tag,

bis hierhin habe ich die Frage gefunden. Fehlt noch etwas ? Ich kann Ihnen heute abend antworten. Von daher könnten Sie bis dahin noch ergänzen, wenn noch etwas fehlt.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Alles ok. so. Danke für Ihre Bemühungen. Betr. evtl.Trigger und Zusammenhänge (Dermodex, Entstehung der Entzündungen, tztl ),bin ich ziemlich informiert. Mich interessiert in erster Linie sinnvoller Pflege bei Abklingen. Es ist so verwirrend/uneinheitlich, was Dermatologen im Internet empfehlen. Die ganze Ap0thekenkosmetik für Rötungen (vieles ausprobiert, nichts überzeugt). Deshalb konnte ich es kaum glauben: nur Wasser und Nivea. Die Reinigung soll ja so entscheidend wichtig sein, laut anderer Quellen. Was kann man glauben?
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
34;tztl" Tippfehler

Danke. In diesen Dingen empfehle ich immer ausprobieren und der eigenen Intuition vertrauen. Der Markt ist in der Tat riesig. Die bekannten Firmen, die Pflegepräparaten für Hauterkrankungen anbieten, haben da alle etwas rosaceaspezifisches. Viele Hautpatienten kommen nach Anwendung mehrerer Cremes zu dem Schluß, gar keine mehr zu nehmen.

Und es gibt nicht wenige, die mit klarem Wasser am besten fahren. Und erleichtert sind über Vereinfachung der Behandlung.

Wenn Sie Rosalox nehmen, ist die Cremegrundlage schon Pflege genug, wenn das Gesicht nicht gleichzeitig ein Ekzem hat, d.h. extrem trocken ist.

Nivea nehmen Menschen, die glauben, das ist etwas ganz einfaches, altes, bewährtes. Manchmal funktioniert es, bei weitem nicht immer, und bei Rosacea käme mir das überhaupt nicht in den Sinn. Auf einer Fortbildung in medizinischer Pflege habe ich über Nivea gelernt, daß die Cremerezepturen immer wieder verändert werden. Die Haut kann sich normalerweise selber fetten, wenn man ihr das nicht abgewöhnt, oder es im Rahmen eines Ekzems veranlagt ist. Das scheint bei Ihnen ja gut zu funktionieren. Da ist Nivea erst recht nicht angebracht.

Versuchen Sie einfach, was passiert, wenn Sie Ihre Haut nur mit klarem Wasser reinigen.

In der Praxis hatte ich gute Erfahrungen mit Couperose Gel, Fa. Ästhetico, nicht in Apotheken vertreten, jedoch bei Amazon. Da Ihre Haut nicht trocken ist, wäre das einen Versuch wert.

Ich empfehle auch, daß die Patienten auf Ernährung achten: Meidung von Kuhmilchprodukten, Weizenmehl, raffiniertem Zucker, Schwein, chemischen Lebensmittelzusätzen testen bringt oft weiter. Auch Einnahme "guter Darmbakterien" kann helfen, da Haut und Darm eng zusammenhängen.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Sie finden die Sterne ganz oben rechts. Wenn Sie noch Rückfragen haben, bitte ich um Geduld bis morgen.

Alles Gute für Sie und Ihre Haut !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Danke für Ihre sehr hilfreiche Antwort betr. Pflege. Betr. Ernährung habe ich obiges schon ausprobiert (weglassen der betr. Lebensmittel) und keinen Einfluss ausser bei Scharfem und Rotwein bemerkt. Die Dermatologin sagte mir, Lebensmittel würden keine Rosacea bewirken ausser Scharfes, da es die Durchblutung erhöht und Hitze sei schlecht bei Rosazea. Dass mein Gesicht sich erhitzt bei allem möglichen (Essen, Hitze, Aerger, Stress) ist eine Tatsache. Das Problem ist, dass es nicht so gut abkühlt. Dass Darm und Haut irgendwie zusammenhängen, glaube ich trotzdem, ist aber wohl auch individuell. Wenn ich alles meiden müsste, was Sie oben aufzählen und man auch überall so lesen kann, würde mich das so in Stress bringen, dass der Stress auch einen negativen Einfluss auf die Haut hätte. Im Winter würde ich etwas "Okklusives" zum Eincremen brauchen, können Sie mir etwas empfehlen. Können Sie mir evtl. auch einen Sonnenschutz empfehlen?. Wenn man dann abends die Haut wäscht, reicht dann auch klares Wasser? Ansonsten danke ***** ***** nochmals herzlich für Ihre sehr hilfreiche Antwort.
Freundliche Grüsse
C.Tschopp

Gern geschehen. Die Zusammenhänge Darmmilieu/Haut werden erst in jüngerer Zeit immer intensiver erforscht. Stichwort Mikrobiom. Meine Aufzählung ist nicht dazu gedacht, alles auf einmal wegzulassen, sondern wenn - zu einem aussagekräftigen Test - immer nur eins für ca. 4 Wochen. Es gibt bei der Rosacea häufig auch eine psychosomatische Ebene. Unliebsame Gefühle wie Ärger, Trauer, Wut, die man nicht gern ausspricht, zeigen sich in Form von Rötungen gern im Gesicht, wenn sie der Umwelt mitgeteilt werden sollen. Pickel sind "kleine Wutausbrüche". Sie können überlegen, ob dies für Sie zutreffend ist und Sie da einen Ansatzpunkt finden.

Zur Pflege: gute Rückmeldungen von Rosaceapatienten hatte ich zu dermasence.de RosaMin - Reinigung, Emulsion, Getönte Tagespflege mit Lichtschutz, dermatica-exclusiv.de Sensidiane AR und dr-evoss.com - mit kosmetischer Beratung, die Sie über die Firma finden. Sonnenschutz bei RosaMin ist ausreichend, sonst gibt es auch von Roche-Posay oder Avene in der Apotheke.

Denken Sie bitte noch an die Sterne.

Schönen Abend !

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.