So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 2062
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Frage zu Schwellung unter der Haut, 49, weiblich, keine,

Diese Antwort wurde bewertet:

Frage zu Schwellung unter der Haut
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 49, weiblich, keine
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Customer: Nein

Guten Morgen,

das läßt als erstes an Nesselfieber denken, aber es gibt viele Hauterkrankungen, bei denen die Haut verdickt ist.

Können Sie Fotos hochladen ? Eine nähere Beschreibung geben, wie : wo genau, wie groß sind die Schwellungen, sind es Quaddeln, haben Sie Juckreiz, besteht Rötung, haben Sie einen Verdacht zur Ursache, haben Sie schon eine Diagnose ?
Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich habe am Po immer mal wieder an derselben Stelle eine vermeintlich verstopfte Talgdrüse weggekratzt. Beim letzten Mal riss dabei die Haut auf, so dass es blutete und ein runder Knubbel deutlich spürbar und zu sehen war. Das war vor ca.4 Wochen. Ansonsten Keine Schmerzen, Jucken, Brennen oder Sekret. Was kann das sein?

Können Sie bitte das Blut mit wasser abwaschen und dann nochmal ein Foto machen, wenn möglich, aus kleinerem Abstand, wenn die Schärfe gleich gut machbar ist. ?

Eine Talgddrüse kann man eigentlich nicht wegkratzen. Es können durchaus mal zwei nebeneinander vorhanden sein.

Hatten Sie einen Knubbel, der über die Haut hinausragte oder war alles unter der Hau ?. Momentan sieht es so aus, als wäre ein leicht gräuliches, und evtl. Flüssigkeitsgefülltes Knötchen über der Haut. Ist dass richtig ?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Das Bild ist schon 4 Wochen alt. Der Knoten sitzt unter der Haut und es ist keine Erhebung festzustellen. Deswegen war ich auch so verwundert darüber, da ich damit nicht gerechnet hatte. Momentan ist die Stelle nur leicht gerötet und verschorft.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Hier noch ein aktuelles Foto
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Könnte das auch ein Muttermal sein?

Danke. Es kann an dieser Stelle natürlich auch ein Muttermal wachsen. Ich vermute aber, daß die Stelle jetzt durch das häufige Kratzen einfach vernarbt ist. Das mischt sich dann mit dem, was es ursprünglich mal war. Ich nehme an, daß die Knoten Sie beim Sitzen stören und das häufige Aufkratzen Sie nervt. Das beste wäre, das ganze Gebilde komplett zu entfernen und in einer Gewebeuntersuchung klären zu lassen, was es ist. Definitiv ist das anhand der Fotos nicht möglich. Möglicherweise kann ein Hautarzt durch Untersuchung mit dem Auflichtmikroskop in 10 facher Vergrößerung schon Genaueres sagen. Schlimmstenfalls kann ein (knotiges) Basaliom da sein, ein sog. halbbösartiger Hautkrebs. Diese wachsen sehr langsam und streuen im Körper nicht, so daß Sie keine Angst davor haben müßten. Man läßt sie jedoch nicht in der Haut. Wenn es einige Wochen bis zum Hautarzttermin dauert, ist es nicht schlimm. Ein Basaliom wächst pro Jahr ca. 3 mm. Wenn sie eine Entzündung an der Stelle haben, können Sie mit Octenisept, Betaisodonasalbe oder Fucidinecreme (rezeptpflichtig) behandeln. Damit müßte Rötung und Schorf weggehen.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden sie ganz oben rechts.

Ich wünsche Ihnen alles Gute !

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank!

Gern geschehen und danke für die besondere Wertschätzung meiner Arbeit.