So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 1840
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich habe ausschalg auf mein Gesicht und Ärme. Ich war schon

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe ausschalg auf mein Gesicht und Ärme. Ich war schon mehmals bei die lokale dermatologen aber die haben nicht wirklich untersucht. Eine hat einfach mal gesagt, dass es nicht so schlimm ausschaut soll ich einfach akzeptieren, die andere nun gesagt, dass es nach allergie ausschaut, dann eine salbe aufgeschrieben hat (ohne allergietest zu machen) was nichts geholfen hat. Ich würde gerne bild schicken aber ich sehe kein option dafür
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die probleme habe ich schon seit 2 jahre und auch wenn es "nicht so schlimm" ist, bin eine Frau und möchte schöne haut haben...
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag,

ich habe Ihre Frage gefunden. Ich melde mich später am Abend zurück.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Guten Abend,

Sie könnten Neurodermitis haben. Um das besser klären zu können, bitte ich Sie, noch folgende Fragen zu beantworten:

Haben Sie Juckreiz ?
Ist die Haut im Gesicht trocken oder auch fettig ? Die größeren hellen Knötchen könnten auch Akne sein, d.h. mit Talg gefüllte Haarfollikel.

Haben Sie vermehrt Streß irgendwelcher Art oder sonst ein Problem ? Diese können Neurodermitits auslösen.

Was machen Sie beruflich ? Gibt es da Stoffe, die auf die Haut einwirken ? Das kann auch mit feinsten Partikelchen durch die Luft erfolgen.

Wie hieß die verordnete Salbe ?

Gibt / Gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten früher schon Hauterkrankungen, Asthma, Heuschnupfen, Allergien ?

Können Sie noch ein Bild von den Armen schicken ?

Vielen Dank. Bis morgen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für die erstnehmung!
Juckreiz habe ich nicht, ich habe ziemlich trockenes Haut aber ich passe sehr auf, dass ich rum die 3 liter klares wasser jeden Tag trinke.
Stress versuche ich vermeiden, ich meditire täglich, mache yoga und andere sportaktivitäten. Ich arbeite mit mein Freund im Gastra selbständig. Die einzige woran ich denken kann, dass ich oft ekcema bekomme, wenn ich lange Handschuh tragen muss(nitril).
Die salbe weiß ich leider nicht mehr aber die lösung heißt momegalen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Von allergien und heuschnupfen weiß ich nicht in meine Familie aber ich die letzte Zeit reagiere sehr schlecht auf mückenstiche.
Diese flecken hab ich schon seit 3-4 wochen und die waren mückenstiche. Ich habe die garnicht gekrazt.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die erste salbe was bekommen hab war fucidin die andere finde ich leider nicht
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Was ist für mich wichtig wäre, der Grund finden. Ich möchte keine testhase mehr sein und haufen produkte ausprobieren und hoffen, dass es hilft ��

Vielen Dank für die Informationen. Ich biete Ihnen ein Telefonat an, weil es viel dazu zu sagen gibt, damit Sie es umfassend verstehen können. Ein Telefonat kostet etwas extra, ich wähle einen kleinen Preis. Im Gespräch läßt sich der konkrete Anlaß für die Hautveränderungen viel besser herausfinden. Sie bräuchten das Telefonat nur anzunehmen und Ihre Nummer einzutragen. Wir können es heute oder auch morgen führen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich bin keine deutsche also es wäre mir lieber schriftlich, dass ich alles gut verstehen kann

Ok. Bitte um etwas Geduld, ca. bis heute abend.

Danke für Ihre Geduld. Aus den vielen Details (Trockene Haut, Handekzem, verstärkte Reaktion auf die Stiche) geht hervor, daß Sie eine Veranlagung haben, mit der Haut empfindlich zu reagieren und Ekzeme = Neurodermitis zu entwickeln. Die Ekzeme kommen dann, wenn entsprechende Triggerfaktoren auf die Veranlagung treffen. Streß ist der wichtigste, und ich vermute, daß Sie welchen haben, wenn Sie ihn zu vermeiden versuchen. Ihre Bemühung um gesunde Lebensweise ist sehr gut, vielleicht haben Sie dadurch mehr Ekzeme vermieden.

Wenn Sie Handekzeme und Handschuhen haben, ziehen Sie unter die Handschuhe am besten noch Baumwollhandschuhe an, damit die Feuchtigkeit des Schwitzens aufgesaugt wird.

Diese fördert nämlich das Ekzem. Die Firma MAPA hat viele Schutzhandschuhe für beruflich bedingte Ekzeme. Bei der Berufsgenossenschaft gibt es Hautschutzseminare.

Zur Pflege der Ekzemhände gibt es medizinische Pflege z.B. die Handpflegeserie von Excipial mit Repair und Protect Creme sowie Excipial Clean.

Auf den letzten beiden Fotos sind kleine Ekzeme zu sehen, durch den Reiz der Mückenstiche können diese durchaus ausgelöst worden sein. Sie machen sich dann aber auch gern selbständig und bestehen länger als die Mückenstiche selbst.

Wenn die kleinen weißen Knötchen auf den Armen und im Gesicht sehr rauh und recht hart sind, kann das Keratosis follicularis sein, dies ist auch ein Zeichen der Veranlagung für Neurodermitis. Wenn sie weich sind, können sie Bestandteil des Ekzems sein.

Die Hautärzte müssen leider oft testen, welche Creme am besten hilft. Oft gewinnt der Hautarzt erst im Verlauf der Behandlung weitere Erkenntnisse zur Ursache, zur Intensität, zur günstigsten Behandlung. Die Patienten denken nicht selten, sie sind ein Versuchskaninchen, wenn die Cremes öfter gewechselt werden. Das ist aber nicht so. Die Behandlung funktioniert nicht anders. Das hängt mit dem Charakter der Erkrankung zusammen. Der ist wenig berechenbar und zudem hängt er viel mit der Lebensweise der Patienten zusammen.

Daher ist es auch nicht richtig, wenn ich Ihnen sage, daß Ihre Haut abheilt, wenn Sie diese oder jene Creme nehmen. Wichtig ist vor allem, daß Sie die Zusammenhänge verstehen und Geduld haben, wenn die Haut nicht schnell abheilt. Oft ist es gut, wenn die Patienten selbst Dedektiv sind und so ihre Trigger selbst herausfinden.

Immer nur Cortison zur Behandlung zu nutzen ist natürlich nicht gut. Es gibt zur Dauerbehandlung die cortisonfreien Präparate Protopic und Elidel, verordnungspflichtig. Diese haben nicht die Nebenwirkungen von Cortison. Ihre Ernährung können Sie noch überprüfen: Weizenmehl, evtl. Gluten insgesamt, Schwein und Rind, Zucker, Kuhmilch, chemische Lebensmittelzusätze aller Art können zur Neurodermitis beitragen, daher empfehlen sich Auslaßversuche. Hilfreich kann Einnahme guter Darmbakterien (z.B. Mutaflor, Symbiolact comp.) sein. An Mikronärstoffen Vitamin C, D3 mit K2, B-Komplex, Mineralien, mindestens Zink und Selen, Algenöl mit Omega3 Fettsäuren, s. norsan.de. Auch Nachtkerzenöl und Borretschöl als Kapseln werden zur Behandlung eingesetzt. Zur Ernährung bei Neurodermitis gibt es Bücher z.B. Sigrid Prusko - Neurodermitis: Wegweiser zur entlastenden Ernährung.

Wichtig ist die medizinische Hautpflege: wenn die Haut nicht trocken ist, ist sie nicht so leicht anfällig für die Neurodermitis. Es gibt etliche Firmen, die Sie hierzu in der Apotheke finden: Physiogel, Cetaphil, Dermasense, Dermatopbasiscreme und -salbe. Dermifant Kindercreme enthält Nachtkerzenöl. Bäder können Sie mit z.B. Excipial Mandelölbad machen.

Weiter Ratgeber zu Neurodermitis finden Sie als Bücher zahlreich bei Amazon.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen, diese finden Sie rechts ganz oben. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg !

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen dank für ihre Antwort! Es ist sehr informativ. Bin extra dankbar für die naturprodukt und ernehrungtipps. Ich gebe auf jeden fall 5 sterne! Ich wünsche alles gute

Das freut mich, daß Sie etwas damit anfangen können ! Danke für Wünsche und Sterne und Ihnen auch eine gute Zeit !