So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 1202
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo habe seit Wochen einen Ausschlag an den Händen und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo habe seit Wochen einen Ausschlag an den Händen und etwas am Fuß mit Bläschen mit flüssigkeit und Jucken zu dem abendlichen und nächtlichen Juckreiz am.ganzen Körper. Habe mit tyrosur meine Hände behandelt deutliche Besserung bekomme.es nicht ganz weg kommt an anderen Stellen wieder. Was kann ich tun.?
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Wahrscheinlich wurde es durch Hühner ausgelöst. Bläschen drücke ich aus dann salbe darauf und sie gegen weg. Juckreiz am Körper ist diffus. Nichts erkennbar auf der Haut. Nach dem Jucken entsteht kleiner roter Pickel ohne Sekret ist am.nächsten Morgen weg

Guten Tag,

Was Sie beschreiben, klingt nach Neurodermitis. Diese kann sich an Händen und Füssen als sog. Bläschenekzem äussern. Der Juckreiz am Körper mit vorübergehenden Hautveränderungen passt auch dazu.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage nach der Ursache. Wie kommen Sie darauf, dass Hühner die Ursache sind ? Nur selten hat man es mit einer einfachen Allergie zu tun, bei der die Symtome nach Meidung des Allergens verschwinden. Ff.

Häufiger ist eine Kombination aus mehreren Ursachen, z. B. Stress und einem Allergen. Wie ist Ihre Situation ? Haben Sie Stress bzw. Konflikte ? Hatten Sie einen Infekt oder andere Erkrankungen ? Nehmen / nahmen Sie Medikamente ein ?

Waren Sie früher schon hautkrank ? Haben Sie Heuschnupfen, Asthma, Allergien ? Trifft dies auf Blutsverwandte zu ? Dies würde eine Empfindlichkeit bestätigen .

Behandelt wird mit Cortisoncreme und einem Antiallergikum wie Cetirizin oder Loratadin gegen Juckreiz. Für nächtlichen Juckreiz sind Fenistiltropfen hilfreich.

Tyrosur wirkt, weil sich auf den Bläschen Bakterien sammeln, die das Ganze befördern. Daher kann auch eine kombinierte Creme Cortison / Antibiotikum hilfreich sein.

Wenn irgend möglich : Ursache abstellen. Evtl. Könnte das auch Schmutz / Kot aus dem Hühnerstall sein.

Sie können Fotos schicken.

Wenn ich Ihnen weitergeholfen habe, bitte ich um Akzeptieren meiner Antwort mit einer freundlichen Bewertung, damit ich honoriert werden kann. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüssen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.