So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 1136
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

ich lebe seit letzten Oktober in Südungarn. Fahre erst

Diese Antwort wurde bewertet:

ich lebe seit letzten Oktober in Südungarn. Fahre erst nächstes Jahr kurz mal nach Deutschland;

Seit ein paar Tagen beobachte ich einen kleinen Fleck an der Nase, der einem Basaliom ähnelt. Bis ich hier aber einen Termin bei einem Hautarzt bekomme ist dies ein ziemlicher Spießrutenlauf und dauert ewig. Gibt es denn hier die Möglichkeit ein Foto zu schicken? Vielleicht kann man mir dann näheres sagen... zB. Ja, gehen sie zum Arzt oder nein, das sieht nicht nach Hautkrebs aus, sie müssen nicht Tag und Nacht unter Panikattacken leiden.

Guten Tag,

Sie können (über Büroklammer) hier Fotos anhängen. Bitte versuchen Sie die Fotos möglichst scharf zu bekommen, Nahaufnahmen und mit etwas Abstand gemacht.

Hatten Sie früher schon Basaliome oder Aktinische Keratosen (Vorstufen von weißen Hautkrebsen)?

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nein ich hatte bisher nichts dergleichen. Nur Pigmentflecken und Altersflecken. Allerdings bin ich rothaarig, also der helle Typ. Gehe auf die 60 und halte mich viel im Freien auf. Natürlich mit Faktor 50, aber hier brennt der Planet doch noch etwas stärker als in Deutschland. Vielen Dank

Guten Abend,

meinen Sie das Bräunliche ca. in der Mitte des Nasenrückens auf der rechten Seite ?

Es wirkt wie eine Eindellung. Leider sind die Bilder etwas unscharf und die Spiegelreflexe (Blitz, Lampe?) stören auch.

Ich schlage Ihnen vor, machen Sie morgen bei Tageslicht nochmal Fotos, ohne Blitz, und versuchen Sie, ob es noch etwas schärfer geht. Hier kommt es ja auf einen Tag hin oder her nicht an.

Stimmt es, daß es eine kleine Delle ist ? Ist die Stelle derb ?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Morgen,
Es ist schon dieser Fleck, aber es ist keine Delle. Er ist nur farblich dunkler als die Haut und hat bräunliche Einschlüsse die entfernt nach Krusten aussehen. Wenn ich mit der Fingerspitze darüber streiche, fühle ich aber keinen Unterschied zur restlichen Haut.
Ich werde mit einem neuerlichen Foto warten müssen bis mein Stallhelfer gegen 16Uhr kommt, ich selbst bringe das alleine nicht besser hin da die Stelle etwas unglücklich liegt. Besten Dank

Ja, gut, das warten ist kein Problem. Ihre Beschreibung läßt an eine sog. seborrhoische Keratose denken. Das ist die häufigste gutartige Hautveränderung, landläufig sagt man auch Pfefferfleck. Pigmentierte Basaliome gibt es auch, allerdings eher selten.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe mir da mal Bilder her geholt. Nunja, könnte es auch sein. Aber für einen Laien ist der Unterschied schwer erkennbar und lieber einmal zuviel nachgefragt...
Ich hoffe wir kriegen ein geeignetes Bild hin.
Besten Dank

Sicher doch und gern geschehen. In dem Fall können wir uns Geduld ja leisten.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Frau Dr. meine Nachbarin war gerade hier, die habe ich nun Fotos machen lassen, besser als diese bekommen wir nicht hin.
Wie sie sehen habe ich am Wangenknochen der anderen Gesichtshälfte so einen Altersflecken.
Den habe ich aber schon seit 40 Jahren.
Ich hatte als junges Mädchen Sommersprossen auf der Nase, als diese verschwanden kam dieser Flecken.
Ich habe immer gewitzelt, die Sommersprossen wären einsam gewesen und haben sich deshalb an einem Ort versammelt.
Nur dieser Fleck, mag er auch klein sein, schaut anders aus und darum mache ich mir halt etwas Gedanken.
Ich hoffe man kann nun mit diesen Fotos Aufschluss in die Angelegenheit bringen. Besten Dank
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Frau Dr. meine Nachbarin war gerade hier, die habe ich nun Fotos machen lassen, besser als diese bekommen wir nicht hin.
Wie sie sehen habe ich am Wangenknochen der anderen Gesichtshälfte so einen Altersflecken.
Den habe ich aber schon seit 40 Jahren.
Ich hatte als junges Mädchen Sommersprossen auf der Nase, als diese verschwanden kam dieser Flecken.
Ich habe immer gewitzelt, die Sommersprossen wären einsam gewesen und haben sich deshalb an einem Ort versammelt.
Nur dieser Fleck, mag er auch klein sein, schaut anders aus und darum mache ich mir halt etwas Gedanken.
Ich hoffe man kann nun mit diesen Fotos Aufschluss in die Angelegenheit bringen. Besten Dank
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Entschuldigen sie, falls alles mehrmals kommt, aber ich bin etwas verwirrt weil es mir oben im Gesprächs Verlauf nichts anzeigt.
Haben sie die neuen Bilder erhalten? Vielleicht waren die Dateien zu groß.
Folgendes hatte ich Vormittags geschickt...
So Frau Dr. meine Nachbarin war gerade hier, die habe ich nun Fotos machen lassen, besser als diese bekommen wir nicht hin.
Wie sie sehen habe ich am Wangenknochen der anderen Gesichtshälfte so einen Altersflecken.
Den habe ich aber schon seit 40 Jahren.
Ich hatte als junges Mädchen Sommersprossen auf der Nase, als diese verschwanden kam dieser Flecken.
Ich habe immer gewitzelt, die Sommersprossen wären einsam gewesen und haben sich deshalb an einem Ort versammelt.
Nur dieser Fleck, mag er auch klein sein, sieht etwas anders aus...

Vielen Dank ***** ***** für diese Fotos, die sind wirklich sehr gut, gestochen scharf ! Es ist nicht so schlimm, besser doppelt als gar nicht. Ich bin ein klein wenig irritiert, weil die fragliche Stelle jetzt links des Nasenrückens ist, auf den ersten - unscharfen Bildern war sie rechts. Aber vielleicht war das technisch seitenverkehrt ?

Was jetzt zu sehen ist, könnte in der Tat ein Basaliom sein.

Basaliome wachsen in der Regel pro Jahre 3 mm. Je größer sie sind, desto schwieriger wird es, bei der Operation ein kosmetisch gutes Ergebnis zu erzielen. Von daher ist es noch lange hin, wenn Sie erst nächstes Jahre nach Deutschland kommen. Haben Sie auf jeden Fall ein Auge darauf, spätestens bei sichtbar schnellerem Wachstum oder Entstehung einer offenen Stelle sollten Sie etwas unternehmen.

Unter Panikattacken müssen Sie nicht leiden deswegen. Ein Basaliom streut ja nicht, und ist daher nicht lebensbedrohlich wie andere Tumorarten, aber es wächst meistens langsam weiter.

Wenn Sie in Deutschland wären, wäre die normale Empfehlung, eine 2 mm große Hautprobe entnehmen und eine Gewebeuntersuchung vornehmen zu lassen, um die Diagnose zu klären und dann entsprechend weiter zu entscheiden, was zu tun ist.

Vielleicht wäre es ja in Ungarn möglich, daß Sie sich dort für eine solche Probe anmelden ? In Deutschland sind die Wartezeiten beim Hautarzt ja auch lang, und einige Wochen können Sie sich ruhig Zeit lassen.

Wenn ich Ihnen weitergeholfen habe, bitte ich um "Akzeptieren" der Antwort mittels 3-5 Sternen. Dies ist notwendig, damit mir anteilig das eingezahlte Honorar zugeordnet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Morgen.
Ja, das fotografieren dieser Stelle gestaltete sich derart schwierig (Nasenschatten) dass ich (alleine) das erste Foto über den Spiegel machte.
Vielen Dank für ihre Antwort, sie haben mir sehr weiter geholfen.
Nun weiß ich Bescheid und sehe mich hier nach einem Hautarzt um.
Freundliche Grüße
Szabo-Bassi Sylvana

Das freut mich. Alles Gute für Sie !