So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Steger.
Bernhard Steger
Bernhard Steger,
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 61
Erfahrung:  Professor at Medical University of Innsbruck
101994133
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Bernhard Steger ist jetzt online.

durch kleine Kratzer an der Hand mehrfach narben bekommen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe ein Problem und zwar habe ich durch kleine Kratzer an der Hand mehrfach narben bekommen;

Es waren sehr oberflächliche Kratzer und ich verstehe nicht wieso die dann vernarben. Ich schmiere meistens auf die Kratzer sicherheitshalber Fucicort drauf. Hilft das?

Ich habe gelesen Ernährung kann eine Rolle spielen. Ist das so ein großer Faktor? Oder woran kann es sonst liegen?

Was sollte ich am besten machen um bei einer Kleinen Wunde die Narbenbildung zu verhindern? Cremes? Pflaster? Wunde offen lassen? Mit Seife waschen?

Hallo,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen,Ihnen zu helfen.

Die Ausprägung der Narbenbildung ist zu einen grossen Teil auch genetisch bedingt. Wichtig ist, die Wunde konsequent sauber zu halten, zudem ist für 4-5 Tage die Anwendung von Vaseline zu empfehlen, um die verletzte Haut feucht zu halten und zu verhindern, dass die Wunde austrocknet. Kommt es dennoch zur Narbenbildung, würde ich nach Ausheilung zu Contractubex raten, dieses Gel erzielt gute Erfolge.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Guten Tag,

Ich darf darauf hinweisen, dass die Antwort von Dr Scheufele als medizinisch absolut korrekt zu sehen ist. Wir Experten bei Justanswer respektieren es natürlich, wenn ein Kunde meint, von der erhaltenen Antwort keinen großen Benefit zu haben. In diesem Fall ist es aber für den Kunden meist besser, einfach weiter nachzufragen, als die Unterhaltung zu beenden. In Ihrem Fall wäre es interessant, ein Foto der enstandenen Narben zu sehen, vielleicht können wir Ihnen dennoch weiter helfen. Sie müssen auf diese Anmerkung nicht reagieren.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr B Steger

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Sehr geehrter Dr. Steger,ich hätte gerne noch diese Fragen beantwortet gehabt:
Ich schmiere meistens auf die Kratzer sicherheitshalber Fucicort drauf. Hilft das?
Ich habe gelesenErnährung kann eine Rolle spielen. Ist das so ein großer Faktor?
Sollte man die Wunde täglich mit Wasser und Seife reinigen oder ist das kontaproduktiv?
Deswegen reichte mir seine Antwort nicht aus.

Fucicort Creme ist eine Kortisonanwendung, die der Narbenbildung direkt entgegenwirkt.

Der Einsatz von Kortison ist der potenteste Ansatz zur Narbenverringering, der verfügbar ist.

Contractubex, wie vom Kollegen empfohlen, wäre eine gute Ergänzung dazu.

JEDE Wunde sollte bis zum Abfall der Kruste trocken gehalten werden. Sie muss und soll nicht gewaschen werden. Bitte vermeiden Sie dis.

Ernährung hat insofern eine Auswirkung, als ein Mangel an Mineralstoffen, Eiweißen und Vitaminen wie zB Vitamin C die Heilung verzögern kann. Bei einer normalen Kost ist hier nicht von Problemen auszugehen.

Ich hoffe, daß ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen konnte. Sollten Sie noch Hilfe zu diesem Thema benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der Textbox ganz unten einfach fort.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Also nach einer Verletzung die Wunde nicht waschen? Ich dachte dies wäre gut um mögliche Erreger des Fremdkörper zu beseitigen.
Vielen Dank für ihre Antwort.

Sie sollte eine Wunde direkt nach der Verletzung einmal mit Wasser auswaschen. Hier haben Sie recht.

Sie sollte aber Seife vermeiden und die Wunde danach bis zur Verkrustung so gut es geht trocken halten.

Es gibt bestimmte Formen chronischer Wunden bei Menschen mit Zuckerkrankheit, die sehr langsam heilen und daher Spezialpflaser benötigen. Diese Wunden werden bewusst feucht gehalten und lokal mit Antibiotika versorgt.

Aber normale Wunden an der Hand, wie Sie es beschreiben, werden wie besprochen trocken versorgt. Jede Nässe kann die Schutzkruste schwächen und den Heilungsprozess verlängern, was die Narbenbildung verstärkt.

Sie sollten auch wissen, dass es selbst bei kleineren Wunden normal ist, wenn über Wochen bis Monat eine Narbe sichtbar ist, die dann aber nach Monaten durch normale Haut ersetzt wird. Die Haut heilt zuerst sehr rasch, aber der Ersatz von Narbengewebe durch Hautbewebe geschieht langsam.

Ich hoffe, daß ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen konnte. Sollten Sie noch Hilfe zu diesem Thema benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der Textbox ganz unten einfach fort.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Entschuldigen Sie die erneute Frage, aber ich bin leicht verwirrt. Ihr Kollege hat gesagt es sollte Kontratubex angewandt werden um die Wunde Feucht zu halten. Sie sagen sie sollte trocken gehalten werden.
Beziehen sie sich auf unterschiedliche Wunden oder Wundphasen?
Und Trocken würde das auch die Fucicort salbe auschließen?
Das heißt der richtige Vorgang wäre bei kleinen oberflächenlichen Wunden:
Kurz Abwaschen und danach in ruhe lassen und an der Luft austrocknen lassen (also kein Pflaster)? Also verzicht auf desinfizierende Salben, Lösungen oder auch Cortison?
Ich spreche um oberfläche Wunden bei Kratzern um eine Infektion und damit eine Vernarbung zu verhindern, so dass die normale Epithelisierung stattfinden kann.Vielen Dank für ihre Zeit und Antworten.

Guten Tag,

Ich sollte dies in der Tat klären:

Phase 1: Frische Wunde, keine Verkrustung (weniger als 1 Tag).

Das Ziel ist es eine keimfreie und saubere Wunde zu erhalten. Daher mit Wasser waschen, gerne auch ein Desinfektionsmittel. Oberflächliche Hautwunden infizieren sich aber nur bei sehr starker Verschmutzung.

Phase 2: Verkrustete Wunde (Ab Tag 2)

Das Ziel ist es, einen ununterbrochenen Heilungsverlauf zu garantieren. Wässriges Aufquellen der Wundränder verzöhert diesen. Daher trocken halten, nicht baden gehen. Vaseline ist eine fettige Salbe, die kein wässriges Aufquellen der Wunde erzeugt.

Phase 3: Narbenbildung mit späterem Ersatz durch normale Hautzellen

Hier sollte die Haut vor UV Licht geschützt werden. Feuchtigkeit ist kein Problem mehr.

Fucicort ist in dieser Phase anwendbar, um eine verstärkte Narbenbildung zu verhindern.

Ich hoffe, das gibt ihnen ein klareres Bild.

mit freundlichen Grüßen,

B Steger

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ah vielen Dank ***** ***** versteh ich es besser. Eine letzte Frage habe ich noch: Den Vorgang des Ersatz des Narbengewebes durch normale Haut finde ich sonst nirgends beschrieben, da heißt es immer das die normale Heilung (ohne Narbe) nach 3 Tagen abgeschlossen sei. Wenn dies nicht der Fall wäre, dann würde es vernarben. Aber wie sie es beschreiben, können sich die Verletzungen die jetzt ca 1 Woche alt sind und lila erscheinen noch zu normalem Hautgewebe umwandeln?Vielen Dank für die tollen und ausführlichen Antworten bisher.

Jeder Narbe ist über lange Zeit dynamisch. Man unterscheidet zwischen frühem und spätem Narbengewebe. Frühes Narbengewebe ist stark durchblutet und daher rötlich-livide. Spätes Narbengewebe wird heller.

Wenn eine Narbe nach einigen Monaten in ihr Spätstadium übergegangen ist, bleibt sie wie sie ist.

Es gibt kleine Verletzungen, deren anfängliche gebildete Narbe durch normale Haut ersetzt wird. Dies geschieht jedoch nur bei kleinen und oberflächlicheren Läsionen und die Heilungsfähigkeit ist bei jedem Menschen unterschiedlich ausgeprägt.

Sonst wären unsere Hände zum Beispiel ja fast zur Gänze vernarbt, nach all den Kratzern, die wir darauf im Lauf des Lebens erlitten haben. So sehen aber unsere Hände nicht aus. Es bildet sich doch wieder normale Haut oder (bei tieferen Verletzungen) zumindest verkleinern sich die Narben über Zeit und bekommen eine hellere Farbe.

Ich hoffe, daß ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen konnte. Sollten Sie noch Hilfe zu diesem Thema benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der Textbox ganz unten einfach fort.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sie haben meine Antworten gelesen. Wenn ich Ihnen helfen konnte, bitte ich um eine positive Bewertung, denn nur mit dieser erhalte ich ein Honorar (Ihnen entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten). Bleiben noch Fragen, stellen Sie sie gern. Ich antworte Ihnen dann noch einmal.

Bernhard Steger,
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 61
Erfahrung: Professor at Medical University of Innsbruck
Bernhard Steger und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.