So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Elektromeister.
Elektromeister
Elektromeister, Elektromeister
Kategorie: Haushaltsgeräte
Zufriedene Kunden: 361
Erfahrung:  Unternehmer at Elektrofirma
73877032
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Haushaltsgeräte hier ein
Elektromeister ist jetzt online.

Hallo, ich musste meinen Warmwasserbehälter ersetzen und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich musste meinen Warmwasserbehälter ersetzen und entschied mich für einen Hygienespeicher, der mit wesentlich höherer Temperatur gefahren wird und am Warmwasserauslass einen Verbrühschutz hat. Nun möchte ich die Warmwasertemperatur Kesselseitig auf 80° Celsius fahren. Ich kann die Warmwassertemperatur allerdings nicht höher als 65° einstellen. kann man das anders einstellen?
JA: Was haben Sie bisher zur Problemlösung versucht?
Customer: Kessel: Logano SB 105 mit RC35
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Heimwerker wissen sollte?
Customer: ne, die Frage ist doch eindeutig, oder?
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Sorry, Hersteller des Kessels ist Buderus

Sehr geehrter Kunde,
mein Name ist Christian und ich bin Elektrotechnikermeister. Ich habe Ihre Anfrage hier auf JustAnswer gelesen und möchte versuchen Ihnen zu helfen.

Die Maximaltemperatur für Warmwasser ist in der Regelung auf 65 Grad begrenzt, diese kann man auch nicht erhöhen. Dies wurde zwecks Verbrühungsschutz so eingeführt.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Bedeutet also, ich kann meinen Warmwasserspeicher auch nicht durch irgendwelche Experteneinstellungen mit höherer Temperatur fahren?
oder evtl. mit Tricks? Ofsettemperatur warmwasserfühler, etc. ?
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
oder ist es evtl. möglich, die Legionellenfunktion täglich auszuführen?

nein das ist leider nicht möglich, da die maximale einstellbare Temperatur in der Fachmanneben 65 Grad ist. Auch ein Offset ect. ist nicht möglich. Die Antilegienellenfuktion ist auch nur mit 65 Grad ausführbar.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ist es möglich, durch einen Widerstand zwischen Temperaturfühler und Kessellogik eine niedrigere Temperatur vorzugaukeln?

nein das geht nicht, da ein Widerstand fest ist. Dann weiß ja die Regelung nicht, wann die Temperatur erreicht ist. Es gibt andere Regelungen, an der sie ein externes Thermostat anschliesen können, damit würde es funktionieren.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Aus der Bedienungsanleitung: 1. Bedienermenü öffnen.
2. Therm. Desinfektion auswählen.
3. Ja oder Nein einstellen.
Wenn die thermische Desinfektion eingeschaltet ist:
4. Temperatur einstellen, auf die das Warmwasser zur Desinfektion erhitzt werden soll (Werkeinstellung: 70 °C).
5. Wochentag einstellen (Werkeinstellung: Dienstag).
6. Uhrzeit einstellen (Werkeinstellung: 01:00 Uhr morgens; Start nur zu vollen Stunden möglich)
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Laut Bedienungsanleitung kann ich mit der thermischen Desinfekton eine höhere Wassertemperatur erreichen.

Welches Baujahr ist die Regelung?

bei Regelungen vor Baujahr 2014 ist das nicht möglich.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
ich kann mir gar nicht vorstellen, dass wenn ich bauseitig einen Verbrühschutz installiert habe, ich nicht auch die max. Temperatur in spezialmenues überschreiben kann.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Die Regelung ist die RC 35
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Datei angehängt (5QM4Q3T)

sie müssten es versuchen ob das bei Ihnen mit dem AntilegienellenProgramm funktioniert, da es abhängig ist vom Baujahr. Die Maximaltemperatur kann aber nicht höher als 65 Grad gesetzt werden.

Sie könnten die Speicherladepumpe auf dauernd 230V klemmen und dann über ein Thermostat schalten. Das wäre möglich.

Elektromeister und weitere Experten für Haushaltsgeräte sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Sie könnten die Speicherladepumpe auf dauernd 230V klemmen und dann über ein Thermostat schalten. Das wäre möglich. Theoretisch schon, aber natürlich Energieverschwendung. Aber danke erstmal.