So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Gerhard Flachs.
Gerhard Flachs
Gerhard Flachs, Quality Engineer
Kategorie: Haushaltsgeräte
Zufriedene Kunden: 228
Erfahrung:  Qualitätsingenieur
101431949
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Haushaltsgeräte hier ein
Gerhard Flachs ist jetzt online.

Was verbirgt sich hinter der Kalibrierung eines

Kundenfrage

Was verbirgt sich hinter der Kalibrierung eines Induktionskochfeldes. Ich bin Elektriker und möchte das Glas meines Kochfeldes selbst auswechseln ( 12 Schrauben) . Gaggenau sagt, dass es danach neu kalibriert werden muss????
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Haushaltsgeräte
Experte:  Hr.Brunner hat geantwortet vor 3 Jahren.

Lieber Kunde, willkommen auf JustAnswer.
Wir sind herstellerunabhängige Experten, und Ihre Frage wurde an mich weitergeleitet.
Gerne helfe ich Ihnen das Problem zu lösen, allerdings kenne ich die Touch Kalibrierung.

Weil das Glas gewechselt wird, muss danach das Touch neu eingestellt werden, damit auch die Punkte einwandfrei erkannt werden.

Das geht meist recht einfach wie hier zu sehen :

https://screenshots.firefox.com/2Ic4U5jOLd3tl7Ac/media3.gaggenau.com

Ist aber für ein anderes Feld.

Ich finde gerade aber nichts mit der Bezeichnung. Steht da nichts mit CI oder CV dabei ?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Danke für Ihre Antwort. Die Bedienungsanleitung des Kochfeldes weißt auf die Grundeinstellungen hin, allerdings sind dort nicht die einzelnen Menüpunkte beschrieben. Ich hoffe dass die Touch-Kalibrierung frei zugänglich und nicht hinter dem Kundendienstindex (KI) verborgen ist.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielleicht kennen Sie das Kundendienst-Passwort (Kundendienstindex) um diese Menüpunkte freizuschalten???
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das Kochfeld hat die Bezeichnung VI 462111
Experte:  Hr.Brunner hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja habe ich gerade gesehen. Dann muss ich leider passen.

Vielleicht hat ein Kollege eine Idee.

Kann aber etwas dauern bis Sie Antwort bekommen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Trotzdem danke
Experte:  Gerhard Flachs hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Kunde,

Gaggenau hält sich da ja sehr zurück mit Infos über die Kalibrierung. Ich versuche da was Brauchbares zu finden, bitte Sie aber noch um etwas Geduld!

Herzliche Grüße, Ihr Gerhard Flachs

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Herr Flachs, ich habe von meinem Händler erfahren, dass es bei der Kalibrierung wohl mehr um die Topferkennung geht, welche nur der Servicetechniker mit seinem Laptop und einem speziellen Kalibirierungsprogramm vornehmen kann. Inwieweit diese Aussage belastbar ist, kann ich nicht beurteilen. Über genauere Auskünfte würde ich mich freuen. Ich habe heute das Ersatzglas erhalten. Ich werde es montieren und dann mal schauen. Mit freundlichen Grüßen *****

Experte:  Gerhard Flachs hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Abend werter Kunde,

bitte wundern Sie sich nicht, dass ich Sie nicht mit Ihren Namen anspreche, aber laut der neuen Datenschutzgrundverordnung darf ich das nicht und Sie sollten Ihren Namen in der Kommunikation auch nicht erwähnen. Tut mir leid, aber ich bin mit dieser Verordnung auch alles andere als glücklich.

Also um die Topferkennung geht es, das kann ich auch so bestätigen und dass dies nur der Servicetechniker durchführen kann wird vermutlich auch so sein, aber ich würde es auf alle Fälle mit der Anleitung für ein anderes Gaggenau Kochfeld versuchen, mehr als nicht funktionieren kann es nicht. Ich schaue Morgen, ob ich etwas in der Richtung finden kann.

Schönen Abend noch, Ihr Gerhard Flachs

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo Herr Flachs, Danke für die Info. Ich habe das Glas gewechselt. Soweit ich das beurteilen kann sind alle Funktionen in Ordnung. Alle Display- und Touch-Funktionen sind okay. Auch die Topferkennung in Verbindung mit der Flex-Zonen-Erweiterungen scheinen zu funktionieren. Aber genau bei diesem Punkt könnte der Hund begraben liegen. Falls diese nicht genau eingestellt sind, könnte es sein, dass ein Erweiterungsteil des Kochfeldes mit heizt, obwohl kein Topfanteil drauf steht. Würde bedeuten, dass man Energie verliert. Das wäre für mein Empfinden ein entscheidender Nachteil. Ich glaube allerdings nicht, dass der Service-Techniker das mit dem Laptop macht, dann müsste das Gerät irgendwo einen Service-Stecker haben. Ich gehe eher davon aus, dass sich hinter dem KI-Menü eine Kalibrierung-Matrix verbirgt. Der Service-Techniker bringt genormte Metallplatten mit, folgt dem Kalibrierungs-Menü und lernt sozusagen die Kochfelder neu ein. Wäre gut, wenn Sie mir da noch etwas weiterhelfen könnten.
Experte:  Gerhard Flachs hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Kunde,

sorry für die etwas späte Antwort, aber ich hab versucht mich noch zu diesem Thema schlau zu machen, aber leider konnte ich nichts Brauchbares herausfinden!

Also nachdem, wie Sie sagen, alle Funktionen gegeben sind, würde ich mir keine großen Gedanken machen hinsichtlich der Kalibrierung, ich weiß, da bin ich vielleicht jetzt etwas provokant, aber der Service-Techniker möchte natürlich auch eine entsprechende Dienstleistung (meist) teuer verrechnen und Gaggenau hält sich hinsichtlich KI-Menü usw. sehr bedeckt, der Grund dafür ist natürlich klar.

Vielleicht ist meine Idee etwas verwegen, aber wenn Sie Bedenken wegen eines Energieverlustes haben, dann checken Sie den Energieverbrauch doch mit einem Strommessgerät bei "voller Belegung" des Kochfeldes und dann entsprechend mit drei Kochfeldern und zwei Kochfeldern,.......nachdem die 4 Induktionsfelder ja dieselbe Leistungsaufnahme haben, müsste sich eigentlich herausfinden lassen, ob es einen Energieverlust gibt! Im schlimmsten Fall können Sie ja immer noch einen Service-Techniker beauftragen.

Tut mir leid, dass ich Ihnen nicht mit einer perfekten Lösung helfen konnte, aber vielleicht zumindest mit einem neuen Ansatz!

Herzliche Grüße, Ihr Gerhard Flachs

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo Herr Flachs, an die Möglichkeit der Leistungsmessung habe ich auch schon gedacht. Ist halt ein bißchen aufwändig alle Flexzonen-Varianten durchzutesten.
Trotzdem danke für Ihre Bemühungen.
Experte:  Gerhard Flachs hat geantwortet vor 3 Jahren.

Aufwändig schon, aber wenn Sie damit den Service-Techniker vermeiden können, lohnt sich der Aufwand bestimmt und Sie haben dann die Sicherheit, dass alles passt!

Schönen Abend noch und herzliche Grüße!

Gerhard Flachs