So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 34031
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Liebes Team, ich habe eine Eiseninfusion mit Venofer

Diese Antwort wurde bewertet:

Liebes Team, ich habe eine Eiseninfusion mit Venofer bekommen. Nun habe ich Zwischenblutungen. Kann es einen Zusammenhang geben?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 31, weiblich, Eurhyrox
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Frauenarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank ***** ***** Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Direkt ausgelöst hat die Infusion die Blutung sicher nicht. Sie kann aber hormonell bedingt durch verschiedenste Einflüsse mal auftreten und ist kein Grund zur Sorge.

Warten Sie einfach den weiteren Verlauf ab, alles Gute für Sie.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Vielen Dank! Ich habe noch eine Frage: ich möchte meine Dosis Euthyrox erhöhen? Derzeit nehme ich jeden Tag 125, außer sonntags 100 mg. Im Anhang finden Sie meine Werte. Mein Wohnfühl-TSH liegt bei circa 0,8. Auf wie viel Euthyrox soll ich steigern?

Ihre Werte liegen ja alle im Normbereich. Zu mehr als 150 Mikrogramm pro Tag würde ich nicht raten.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Danke für Ihre Antwort! Nein, es geht nur darum, ob ich sonntags 112 oder 125 statt 100 nehmen soll.

Sie sollten es dann erstmal mit 112 versuchen.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Okay, danke! Ich hoffe, dass es aufgrund von Venofer zu keiner Dysbalance mit meiner Schilddrüse kommt.Haben Sie Erfahrungswerte, wie sich die Eiseninfusion mit den Schilddrüsenwerten verhält?

Ich gehe da von keinen auffälligen Folgen aus.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ist das T3 nicht im unteren Referenzbereich?

Das ist durchaus normal.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich bin am 11. Zyklustag. Woher - glauben Sie - könnten die Beschwerden noch kommen?
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Also die Zwischenblutungen?

Es kann wie gesagt eine harmlose, hormonelle Ursache haben. Längerfristig kann die Anwendung von Mönchspfeffer helfen (z.B. Agnucaston, rezeptfrei in der Apotheke), der eine zyklusregulierende Wirkung hat.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Kann eine Östrogendominaz der Grund sein?
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Danke für Ihre Hilfe!
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Hier sind die restlichen Werte.

Es kann sich einfach um zeitweise, hormonelle Schwankungen handeln.

Auch die übrigen Werte sind ok. Lediglich die Amylase ist etwas erhöht, da sollte eine internistische Kontrolle der Bauchspeicheldrüse erfolgen.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Kann das davon kommen, dass ich am Tag vor der Untersuchung ein Seractil genommen habe, weil ich erkältet war?

Ja, das ist möglich.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Könnten Sie mir bitte noch erklären, warum?

Solche Präparate können sich auf den Wert auswirken, Gewissheit kann Ihnen eine Kontrolle geben.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich habe noch eine weitere Frage: Kann man von Eiseninfusion zunehmen? Oder können sie Diabetes auslösen?

Nein, beides ist nicht zu erwarten.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank. MfG, Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und 2 weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Lieber Herr Dr. Scheufele, ich hae
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich hatte bei meiner ersten Eiseninfusion einen leichten Infekt (ohne Fieber). Diesen habe ich nach wie vor - kann es sein, dass er durch die Infusion verstärkt wurde?

Nein, beides ist nicht der Fall.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Liebes Team,ich habe nach einer Eiseninfusion eine Erkältung bekommen, was ja auch zu den Nebenwirkungen zählt. Ist das nun eine echte Erkältung oder eine Überreaktion des Körpers?

Es ist eher von einer echten Erkältung auszugehen.