So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ulrike Winkler.
Ulrike Winkler
Ulrike Winkler, Ärztin
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 874
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
66844877
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Ulrike Winkler ist jetzt online.

Ich bekomme wohl circa in 2 Wochen Wochen kupferspirale.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bekomme wohl circa in 2 Wochen Wochen kupferspirale. Zurzeit muss ich Ibuprofen nehmen aufgrund meiner Schmerzen wegen einer Weisheitzahn OP. Generell nehme ich ab und an Ibuprofen wegen starker Kopfschmerzen usw. Nun stieß ich in der Packungsbeilage der Kupferspirale (Multiload 375 aber auch bei anderen) auf die Information dass Schmerzmittel die Wirkung der Kupferspirale herabsetzen, da die das Immunsystem Schwächen da ist glaube ich auch Cortsion usw dabei wenn ich richtig gelesen habe. Auch wenn ich die Kupferspirale und Ibuprofen zusammen in den Wechselwirungscheck der Apotheke eingebe kommt deutlich die Warnung dass ibuprofen die wirkung der Kupferspirale herabsetzen kann. Ist das wirklich so? Und wenn ja wie lange bin ich nach der Einnahme von Ibuprofen dann nicht mehr geschützt. Mich wundert das so weil viele meiner Freundinnen haben die Kupferspirale und es wurde bei ihnen nie etwas in diesem Zusammenhang erwähnt. Sie nehmen trotzdem Ibuprofen usw.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Datei angehängt (Z7PS344)
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Datei angehängt (G75MS44)
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Es wäre toll wenn mir vielleicht Frau Dr. Winkler antworten könnte. Eine Frau versteht meine Sorgen vielleicht besser

Guten Tag

Ich bin Expertin bei JustAnswer und beantworte gerne Ihre Frage.

Ehrlich gesagt habe ich tatsächlich noch nie davon gehört, dass Ibuprofen die Wirkung der Kupferspirale beeinträchtigen sollte. Dann würde sie wohl bei allen Frauen nicht wirken, da fast jeder mal eine Ibuprofen nimmt. Auch zur Einlage der dSpirale wird häufig Ibuprofen verordnet. So wie ich das lese, würde sich das nur auf einen langfristigem gebrauchtes Medikamentes beziehen. Ich finde auf jeden Fall hast auch keine Datenlage dazu. Aus meiner Erfahrung kann ich sie völlig beruhigen. Sie können das Schmerzmittel gerne einnehmen. Ich sehe keinerlei Probleme mit der Kupferspirale .

Haben Sie noch weitere Fragen? Gerne stehe ich Ihnen dann zur Verfügung.

Ansonsten darf ich Sie höflich um eine Bewertung bitten.l

Viele Grüße

Ulrike Winkler

Gynäkologin, Augsburg

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Das ist aber schon irgendwie seltsam. Ich habe mich informiert und sogar manche Frauenärzte schreiben dies auf ihrer Homepage. Und selbst in der Packungsbeilage wird es aufgeführt. Seltsam
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Die bisherige Erfahrung belegt, dass im Allgemeinen eine Beeinträchtigung der kontrazeptiven Wirkung der EurimPharm IUPs durch andere Medikamente höchst unwahrscheinlich ist. Veröffentlichte Berichte deuten jedoch auf eine verminderte Wirksamkeit bei Langzeitanwendungen von nicht- steroidalen, entzündungshemmenden Medikamenten (im Besonderen Acetylsalicylsäure) und Kortikoiden hin. Kurzeitanwendungen von nicht- steroidalen Entzündungshemmern bei der Behandlung von Dysmenorrhoe scheinen die kontrazeptive Wirkung nicht zu beeinflussen.Dies habe ich beim Hersteller auf der Seite gefunden

Eben. Das würde sich tatsächlich nur darauf beziehen, wenn man zum Beispiel täglich diese Medikamente nehmen müsste. Beispielsweise bei Rheuma.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich habe nun aber doch schon eine Woche lang ibuprofen nehmen müssen und bekomme die Spirale in 2 Wochen. Wie lange sollte ich wenn ich auf Nummer wicher gehen will trotz allem zusätzlich verhüten nachdem ich kein ibuprofen mehr nehme?

Aus meiner Sicht gar nicht. Aber wenn sie sehr unsicher sind verhüten Sie einen Zyklus, zumindest bis der Eisprung vorbei ist.

Sowas lässt sich immer nur in kontrollierten Studien prüfen, und die, die ich bisher gefunden/gelesen habe, zeigen keinen Zusammenhang zwischen Spiralen-Versagen und entzündungshemmenden Medikamenten.

Als Beispiel siehe:
Thonneau, P., Almont, T., Rochebrochard, E. de La & Maria, B. (2006) Risk factors for IUD failure: results of a large multicentre case–control study. Human Reproduction, Vol.21, No.10, pp. 2612-2616.

Zitat aus dieser Studie:

This study is clearly reassuring, as we found that anti-inflammatory drugs and any other medicines taken by the woman were not implicated in IUD failure. Only a history of previous IUD expulsion was found to be a risk factor for failure, indicating that these women should have regular medical and echographical follow-up.

Wenn man langfristig solche Medikamente einnimmt, ist die Gerinnung auf Dauer schlechter. Dadurch kommt es zu deutlich stärkeren Blutungen und die Kupferspirale könnte so eher verrutschen. Das ist die einzige Möglichkeit die ich mir noch vorstellen kann. Aber eine Einnahme vor Einlage der die Spirale kann keinerlei Wirkung auf die Kupferspirale haben.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Also sicherheitshalber verzichte ich die ersten 4 Wochen komplett auf GV da ja da die Spirale auch immer noch einfacher Verrutschen kann. Dann bin ich auch wegen dem Ibuprofen qif ser sicheren Seite 4 Wochen sind ja ein ganzer Zyklus also 28 Tage. Danach müsste ja alles wieder wie sonst wirken. Und dann versuche ich einfach auf ibus in Zukunft zu verzichten. Der Hersteller muss dies bestimmt in die Packungsbeilage schreiben quch wenn es nur kleine Studien gäbe die irgendeinen Zusammenhang darin sehen
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Noch eine weitere Frage bisher habe ich noch das Implanon und wechsle dann auf die Kupferspirale. Ich hatte gestern eine weisheitszahn Op. Bekam lokale Betäubung lokales Cortsion gegen die Schwllung und lokale mulltreifen mir nelkenöl und irgendeinem Pulver. Eventuell bekomme ich auch lokales Antibiotikum gegen die Schmerzen und muss wie gesagt mehrere Ibuprofen am Tag nehmen. Beeinflussen diese Medikamente in irgendeiner Weise die wirkung des Implanons oder dann der Kupferspirale wenn ich sie eingesetzt bekomme?

Nein - Es wird davon nichts beeinflusst.

Ulrike Winkler und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Also ich hab mich jetzt nochmal informiert. Es geht um das Unterdrücken des Immunsystems unter schnerztabletten, dies würde wohl eventuell die Wikrung der Kupferspirale beeinflussen. Können Sie sagen ab welcher Menge Ibu bzw. Bei welcher längeren Einnahme dies zu erwarten wäre dass das Immunsystem unterdrückt wird? Und wie lange würde das im Körper bei der längeren Ibueinnahme dann anhalten?
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Expertenforen Experten Elternforen Foren Login anmelden Suchen
Startseite Frauengesundheit Nochmal kupferspirale
in dieser Beratung suchen
Nochmal kupferspirale
Dr. med. Helmut Mallmann
Antwort von
Dr. med.
Helmut MallmannFrage:Danke für Ihr Engagement. Könnten Sie sich hier noch einmal bei mir melden wenn die Hersteller Ihnen eine Antwort zukommen lassen haben. Mir wäre das sehr wichtig. Habe jetzt fast eine Woche lang nicht gerade wenig Ibuprofen nehmen müssen und circa in 2 Wochen bekomme ich meine kupferspirale. Reicht es wenn ich 4 Wochen nach der letzten Ibuprofen zusätzlich verhüte und dann nicht mehr? Und könnten Sie sich mit der Antwort des Herstellers bitte nochmal melden. Ich bekam bei MonaLisa nur die Antwort dass man quch bei kurzfristiger Einnahme von Schmerzmitteln zur zusätzlichen Verhütung rät aber nicht wie lange etc. Und meien Frauenärztin hat von dieser Aussage noch nie etwas gehörtvon Nela5 am 10.06.2022* beantworten
* selbst eine Frage stellen
Antwort:Antwort des Herstellers
Die Antwort des Herstellers:
Sehr geehrter Dr. med. Mallmann
Wir bestätigen den Eingang Ihrer Frage. Wir haben es in unserer Datenbank unter der Referenz INFO-2022-011 gelistet.
Kupferspiralen induzieren eine lokale Entzündungsreaktion, die wiederum zu einer lysosomalen Aktivierung und anderen entzündlichen Veränderungen führt, die spermizid sind.
Die Fremdkörperreaktion ist entscheidend für die empfängnisverhütende Wirkung von Spiralen. Da es sich um eine sterile Entzündungsreaktion des Endometriums handelt, können Behandlungen, die diesen Entzündungsprozess stören können, die empfängnisverhütende Wirksamkeit von IUPs verringern. Dementsprechend sollten sich Frauen, die eine lang andauernde intensive Behandlung mit Kortikosteroiden, nichtsteroidalen Antirheumatika oder einer immunsuppressiven Therapie benötigen, vorzugsweise für eine andere Verhütungsmethode entscheiden. Im Falle einer gelegentlichen intensiven Behandlung mit entzündungshemmenden oder immunsuppressiven Mitteln sollte der IUP-Anwenderin geraten werden, während dieser Zeiträume zusätzliche empfängnisverhütende Maßnahmen zu ergreifen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Genau diese Antwort bekam ich vom Hersteller der Kupferspirale
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Sind die Hersteller da einfach sehr übervosichtig oder kann dies wirklich sein?

Ich denke, in diesem Fall muss man sich offiziell immer an die Angaben des Herstellers halten. Was anderes kann man in diesem Fall nicht sagen.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Aber die winnahme von ibu vor der Einlage der kupferspirsle dürfte ja keine Rolle spielen oder. Bis ich die Spirale in 2 Wochen oder so eingesetzt bekomme ist das ibu ja längst aus dem Körper und kann zu keiner Beeinflussung mehr führen
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich habe die Kupferspirale ja noch nicht und Ibu habe ich zuletzt dann mehrere Wochen vor der Spiraleinlage bekommen. Die wechselwirkung dürfte ja eigentlich nur in dem Moment eine Rolle spielen in der die Spirale liegt und ich das Schmerzmittel gleichzeitig einnehme
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
lange bleibt Ibu ja nicht im Körper oder?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Können Sie mir dazu bitte noch was sagen. Also nochmal kurz zur Erklärung. Ich habe am Freitag die letzte Ibu genommen, und in einigen Wochen bekomme ich dann die Kupferspirale. Da kann doch das eingenommene Ibu der Entzündung der Gebärmutter durch die Spirale gar nix mehr anhaben oder? Sobald ich die Kupferspirale bekomme wird diese Entzündung ja erst ausgelöst und nehme dann keine Ibu mehr. Die ibu von vor 2 Wochen ist ja dann nicht mehr im Körper und kann diese Entzündung bekämpfen oder? Oder wirken Ibus lange im Körper nach?

Nein. Natürlich hat das dann keinen Einfluss mehr darauf. Die Frauen bekommen ja auch alle Ibuprofen zur Einlage der Spirale. Grundsätzlich halte ich die Kupferspirale aber für ungeeignet bei jemanden, der sehr ängstlich bezüglich der Verhütung ist. Sie ist von allen Spiralen die unsicherste .

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Wir verhüten zusätzlich immer mit Kondom dazu. Und mir ist es wichtig jeden Monat meine normale Periode zu haben.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
In Kombi mit Kondomen ist es ja dann doch sicherer
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Also Ibu und auch lokales Cortison dass ich während der Weisheitszahn OP gespritzt bekommen habe kann zwei Wochen oder so danach definitiv nicht mehr im Körper sein und Wechselwirkungen auslösen richtig?

Nein. Das habe ich jetzt mehrfach gesagt.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Wenn man aber die Kupferspirsle kontinuierlich mit Kondomen kombiniert steigert sich die Sicherheit schon oder?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Es ist ja doch eher selten dass eine Kupferspirale verrutscht und man würde es ja bemerken. Deswegen benutzen wir noch Kondome dazu. Weswegen ist Ihrer Meinung nach die Kupferspirale denn so unsicher?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Wir würden dann nicht nur alleine der kupferspirale vertrauen sondern quch dazu noch den Kondomen. Dann ist es ja doch unwahrscheinlich dass genau qm gleichen Tag die kupferspirale verrutscht ist, das Kondom reisst und ich genau an dem Tag meinen Eisprung habe

Die Kupferspirale ist die Spirale, die am häufigsten verrutscht. Zudem sind die Blutungen darunter sehr stark, was wiederum dazu führt, dass eine Spirale leichte verrutschen kann. Die Kombination Implanon und Kondom ist da deutlich sicherer und selbst darunter haben Sie ja kein Vertrauen gehabt. Da diese Frage jetzt aber zu weit führt und sie sich entschieden haben, würde ich gerne jetzt hier ein Ende setzen.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Bei mir geht es momentan nicht mehr ums Vertrauen des Implanons sondern ich möchte es raus haben weil ich ständig blute und das monatelang. Ich kann nicht mehr und deswegen will ich wieder meine normale Periode zurück. Meine Frauenärztin riet mir zur Multi Load Spirale und meinte diese verrutscht eher seltener

Ok

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich überdenken es vielleicht nochmal. Kommt es wirklich so häufig vor dass eine Multi Load Spirale verrutscht? Und merken dies dann die Frauen? Wirkt sie dann auch schon nicht mehr wenn sie nur verrutscht oder nur wenn sie komplett herausrutscht
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich merke sie sind zur kupferspirale eher kritisch. Das ist gut weil ich mir quch diese Meinung mal anhören möchte

Nein, man merkt nicht wenn eine Spirale verrutscht. Am besten besprechen Sie es mit ihrer Frauenärztin noch mal, es kämen ja sonst nur Hormonspirale noch in Betracht. Diese sind insofern deutlich sicherer, weil sie die Schleimhaut niedrig halten und den Schleimtropf verticken.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Frau Dr. Winkler?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Meine Frauenärztin hat nur gut davon gesprochen deswegen interessiert mich ihre Meinung sehr
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Und eine ganz kurze Einschätzung. Eine Schwsngerschaft trotz Kupferspirale und Kondom ist aber dennoch nicht so wahrscheinlich oder? Da müsste ja schon viele Zufälle zusammenkommen
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Aber bei der Hormonspirale können ebenfalls die gleichen blutungsprobleme bei mir auftreten wie mit dem Implanon oder?

Wahrscheinlich ist immer relativ. Schwangerschaften habe ich gerade nur mit der Kupferspirale erlebt. Wenn sie das Kondom korrekt anwenden, brauchen Sie aber auch gar keine Spirale . Ja, Hormonspiralen können Blutungen machen. Bitte alles weitere aber wirklich mit ihrer Frauenärztin vor Ort besprechen.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Wir verwenden Kondome korrekt aber nur Kondome sind uns zu unsicher. Deshalb noch zusätzlich die Spirale um wirklich sicher zu gehen. Und wenn dann doch die Kupferspirale verrutscht haben wir immer noch die Kondome. Da müsste doch schon wirklich viel passieren dass beides gleichzeitig versagt

Ja

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich werde nochmal mit der Frauenärztin sprechen. Ich will nur eigentlich keine Zwischenblutungen und unregelmäßigen Blutungen mehr. Ich will meinen normalen Zyklus und so kann ich auch jeden Monat sagen wenn meine Periode kommt (psychisch gesehen) ok es ist alles gut. Das habe ich beim Implanon usw nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Und zudem verwenden wir ja noch Kondome. Wenn Sie dann wirklich verrutscht ist das Risiko mit Kondomen noch niedriger dass ich schwanger werde und wenn doch dann hat sich das Baby wohl ziemlich durchgesetzt
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Und es ist ja nicht so dass bei jeder Frau die Kupferspirale verrutscht. Einige sind ja auch zufrieden. Ich denke da kann man Glück und Pech haben oder?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Wahrscheinlich haben sie schon viele Schwangerschaften unter der kupferspirsle gesehen aber ind en Fällen wurde wahrscheinlich nur mit der Spirale verhütet und nicht noch mit Kondom
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Bei mir ist das auch immer eine psychische Angelegenheit. Meien Psychologin empfiehlt mir sogar die Hormone wegzulassen, da es meine Angst verschlimmern kann und sie meint wenn ich jeden Monat meine Tage bekomme kann ich jeden Monat checken ob ich schwanger bin oder nicht