So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 33162
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo! Ich bin 38 Jahre alt und meine linke Brust fühlt sich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Ich bin 38 Jahre alt und meine linke Brust fühlt sich heiss an und ist gerötet wenn ich ausstreiche kommt durchsichtige Flüssigkeit raus. Ich hatte ausserdem vor zwei Tagen so Rückenschmerzen das ich nicht in der Lage war eine aufrechte Haltung einzunehmen geschweige denn zu laufen.Es ist wie eine Brustdrüsenentzündung wie ich sie nach der Geburt bei beiden Kindern hatte.Ich bin nicht schwanger habe aber gerade meine Menstruation- ich habe Angst das es dieser inflammatorische Brustkrebs sein kann. Gibt es Anhaltspunkte um das auszuschliessen? Ich bin regelmässig in Kontrolle bei der Gynäkologin und der letzte besuch ist etwa ein halbes Jahr her. Im März hatte ich eine Fehlgeburt aber mein Zyklus ist wieder normal. Liebe Grüsse Andrea Achermann
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Keine Medikamente eingenommen, nur als ich so Rückenschmerzen hatte dafalgan und ibuprofen.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Frauenarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein ich nehme auch keine Pille. Danke

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Hier ist recht sicher von einer entzündlich infektiösen Ursache auszugehen, die schnell antibiotisch behandelt werden sollte. Dazu können Sie sich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst, oder an die Ambulanz einer Klinik wenden.

Hochlagerung und Kühlung der Brust können die Beschwerden lindern.

Keine Sorge, ein bösartiger Zusammenhang besteht dabei sicher nicht.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Danke!

Gern geschehen, bitte denken Sie an eine freundliche Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen ;-)

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.