So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 29663
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter,

Kundenfrage

Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen. Fragesteller(in): ich bin eine 46 Jahre alte Frau und nehme seit dem 5. Dezember 2021 die Antibabypille Jasmine von Bayer, um durch ein größeres Myom verursachte unregelmäßige Blutungen in den Griff zu bekommen. Durch die hormonelle Regelung der Pille ließen die Blutungen nach, setzten am 26.12.2021 wieder ein, so dass ich die Pille absetzte. Dann verstärkten sich die Blutungen und auf Empfehlung meiner Ärztin in China startete ich vorgestern wieder die Einnahme der Pille. Jetzt haben die Blutungen etwas abgenommen. Ich gehe davon aus, dass ich mehr als 80 ml Blut verloren habe. Nun meine Frage: Ich weiss, dass ich wegen der Blutungen leicht in eine anämische Situation kommen kann und nehme daher regelmäßig eisenhaltige Präparate. Nun möchte ich in drei Tagen in den Urlaub nach Portugal fliegen. Muss ich nun eine Untersuchung machen, um eine anämische Situation auszuschließen und das Risiko eines Fluges abzuwägen oder reicht die kontinuierliche Eisenversorgung über Präparate aus?? Eine Blutuntersuchung am 9.9.2021 ergab normale Eisenwerte. Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir antworten könnten. Beste Grüsse, Alina Liu Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte? Fragesteller(in): Sollen wir eine Internistin oder Gynäkologin befragen??

Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Hier kann ich Sie beruhigen, die Gefahr einer Anämie droht in dem Fall ganz sicher nicht.

Sie sollten die Anwendung fortführen, wenn das Blutungsproblem nicht nachlässt, wäre auf Dauer ein operatives Vorgehen in Erwägung zu ziehen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank. MfG, Dr. N. Scheufele