So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 29178
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage, die mir

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage, die mir leider sehr auf der Seele brennt!
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 24, weiblich und die Pille Stella Stada
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Frauenarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Bitte stellen Sie Ihre Frage.

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Ich nehme seit 4 Jahren ungefähr die Mikropille Stelle Stada. Es funktioniert einwandfrei. Am 19.10. habe ich meine erste Pille nach der Pillenpause (7 Tage) genommen und auch regelmäßig. Komischerweise hatte ich am 29.10. einen eintägig anhaltenden rosafarbenen Ausfluss und war etwas irritiert. Mir ist bewusst, dass das viele Zusammenhänge haben könnte. Jedoch ist mir direkt in den Kopf gekommen: Anscheinend stimmt dein Hormonhaushalt nicht, deshalb hast du diese "leichte" Blutung. Ich hatte GV mit meinem Partner am 26. und 28.10. in der Nacht und hatte auch schon daran gedacht, dass das mit der Verletzung von meinen vaginalen Schleimhäuten zusammenhängt. Natürlich ist mir auch in den Sinn gekommen, dass das eine Art "Einnistungsblutung" sein könnte o.Ä. und damit eine Schwangerschaft nicht ausgeschlossen sein könnte. Nachdem ich mir online ZU viel durchgelesen habe und wir leider Sonntag haben und ich meine Gynäkologin nicht anrufen kann, wende ich mich nun an Sie. Mir geht es primär darum, ob eine Schwangerschaft definitiv auszuschließen ist. Wichtige Info: Ich habe die Pille vom 25.10. 6-7 Stunden später eingenommen (aber immer noch im Rahmen der 12h) und dachte eventuell könnte dadurch mein Hormonhaushalt kurz ins schwanken geraten sein und deshalb auch die rosafarbene Blutung, die ja sehr schnell abgeklungen ist.

Hier kann ich Sie beruhigen, da Sie die Pille korrekt angewandt haben, ist ein Schwangerschaftsrisiko ganz sicher ausgeschlossen.

Der Ausfluss hat eine harmlose, hormonelle Ursache und ist kein Grund zur Sorge.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Vielen Dank für Ihre schnelle und kompetente Antwort! Das beruhigt mich total.Kann ich also keinen konkreten Grund dafür finden, wieso dieser rosafarbene Ausfluss gekommen ist?Leider ist die "Geschichte" so noch nicht zu Ende. Ich habe nämlich in aller Verzweiflung am 30.10. in der Nacht eine Pille danach eingenommen – in all' der Verunsicherung, ob ich die Pille wirklich korrekt angewendet habe, kam es leider zu dieser Verzweiflungstat. Kann ich damit rechnen, dass sich deshalb meine Periode/Abbruchtblutung verspäten wird?Mit freundlichen Grüßen

Ja, die Blutung kann sich dadurch verspäten. Der Schutz besteht dann erst im nächsten Zyklus wieder.

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Okay, ich danke ***** ***** wünsche einen schönen Restsonntag noch!

Gern geschehen, alles Gute für Sie.

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
ich hätte noch eine schnelle frage :) ich habe in dieser woche 3 magnesiumtabletten an einem tag genommen, weil ich sehr starke Krämpfe in den füßen hatte. könnte dies auch meinen hormonhaushalt durcheinander gebracht haben? ich hatte davon weder erbrechen noch durchfall.

Das hat keine negativen Folgen.