So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 29212
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Habe Endometriose! Nehme seit über einem Jahr Dienogest 2

Kundenfrage

Habe Endometriose! Nehme seit über einem Jahr Dienogest 2 mg. Da ich ständig Schmidtblutungen hatte und Dienogest auch nicht als Verhütungsmittel zugelassen wurde habe ich vor einem halben Jahr begonnen zusätzlich noch die Pille (Desogestrel) einzunehmen! Da ich immer stärker zunehmende Magen Darm Beschwerden bekommen habe und mein Gewicht stetig trotzbgegensteuern nach oben stieg habe ich mich seit zwei Wochen für eine Pause entschieden und beide Präparate abgesetzt. Jetzt habe ich starke Schmerzen um Unterleib mit Ausstrahlung in den Rücken! Ist das jetzt mit Diagnosewein Stück weit normal? Soll ich abwarten bis die erste Blutung einsetzt und dann wieder mit den Präparaten beginnen? Ich habe das Gefühl ich spüre meine Eierstöcke pulsieren...Rücken ist auch extrem schlimm! Habe auch noch kein Gramm abgenommen....dachte dass ich voll Wasser bin und sich dass dann gleich legt...
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 41, weiblich und Dyonelle 2 mg(Dienogest) sowie Desogestrel 75 mg , seit zwei Wochen abgesetzt
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Frauenarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Sie sollten die Blutung abwarten, dann würde ich aber nur noch zur Anwendung eines Präparates (der Pille) raten.

Es bleibt dann der weitere Verlauf abzuwarten.

Alles Gute für Sie.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank. MfG, Dr. N. Scheufele