So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 30750
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Gibt es andere behandlungsmöglichkeiten für endometriose,

Diese Antwort wurde bewertet:

Gibt es andere behandlungsmöglichkeiten für endometriose, ausser die Pille oder OP und schmerzmittel?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich bin 39. 2015 wurde endometriose bei einer zystenentfernung diagnostiziert. Ich habe direkt nach der 1ten OP visanne 1 jahrelang genommen. Schmerzen waren weg. Psyche hat sehr darunter gelitten. Daher keine hormone mehr.2018 dann meine 2te OP. Belara 6monste und danach evakadine weil starke Schmerzen und Kopfschmerzen. Seit nun fast 1.5 Jahre keine Pille mehr. Starke Schmerzen wieder. Habe ernährung komplett! Umgestellt. Vegan, kein weizen. Mache sport. Hilft alles nichts
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Frauenarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein, nur welche Behandlungen es noch gibt und evtl, welche Pille da belara und evakadine unterleibs und Kopfschmerzen verursachen. Visanne würde ich auch nie wieder nehmen wollen. Normalerweise möchte ich komplett suf zusätzliche hormone verzichten. Bin auch in Behandlung mit tyronajod 50 wegen meiner zu kleinen schilddrüse und die werte

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Die Behandlungsmöglichkeiten der Endometriose beschränken sich leider in erster Linie auf das operative und hormonelle Vorgehen.

Alternativ zur Pille werden sog. GnRH-Analoga eingesetzt. Diese Präparate zeigen zwar gute Erfolge, versetzen aber in einen mit den Wechseljahren vergleichbaren Zustand, was auch störend wirken kann. Es käme hier auf einen Anwendungsversuch an.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
GNRH ANALOG habe ich schon genommen. Ich erwähnte daher extra die visanne die ich nach meiner ersten OP 1 jahrelang genommen habe. Mein psychischer Zustand litt daher enorm und ich setzte diese Pille ab. Da ich keine gelbkörperhormon mehr nehmen möchte habe ich die belara und evakadine nach der 2ten op versucht. Leider hatte ich auch hier starke Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und dauerhafte unterleibsschmerzen. Welche Pille könnte ich noch nehmen die nicht so starke Nebenwirkungen wie dauernd Kopfschmerzen (evskadinr)oder dauernd starke mit über wochenlangen schmierblutung unterleibschmerzen( belara) haben.

Bei Endometriose sind nur gestagenhaltige Pillen geeignet, die Reaktion auf jedes Präparat ist aber individuell unterschiedlich, somit kommt es immer auf einen Versuch an. In Frage kämen z.B. noch Valette, oder Maxim.

Auch Akupunktur wäre bei Endometriose noch ein möglicher Behandlungsansatz.

Es gibt deutschlandweit auf Endometriose spezialisierte Behandlungszentren, hier finden Sie weitere Informationen dazu:

https://www.endometriose-vereinigung.de/therapie.html

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Ok vielen Dank. Dann werde ich erstmal nochmal diese Pillen probieren

Gern geschehen, alles Gute für Sie.