So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 30730
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, was hat das zu bedeuten wen der Gynäkologe einen Pap

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo , was hat das zu bedeuten wen der Gynäkologe einen Pap Abstrich zur Krebsvorsorge nicht nehmen kann weil die kleinsten Instrumente nicht funktionieren ?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): W 40 Betablocker und blutdrucksenker
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Frauenarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): 2011 koni

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Sicher erklären kann ich mir das nicht. Es wird ein Instrument zur Darstellung des Muttermundes in die Scheide eingeführt, vielleicht war das nicht nutzbar.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Aber es wurden 7 verschiedene Tüten mit Instrumenten genutzt und soll jetzt in Vollnarkose geschaut werden
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Also ich Versuche es noch Mal im ganzen koni war wegen schlechter Pap Werte 2011
Hatte heute die Krebsvorsorge , es war einfach nicht möglich einen Abstrich zunehmen da kein Instrument richtig eingeführt werden es tat extrem weh auch mit Hilfe der Schwester nicht . Abstrich war nicht möglich . Nun möchte mein gyn mich in Vollnarkose schicken um zuschauen und dann einen Abstrich zumachen . Ultraschall wurde gemacht das ging auch ,dazu würde nichts gesagt . Mich verunsichert das alles etwas und ich habe diesmal echt schmerzen in der Scheide durch die versuchte Untersuchung heut morgen . Verstehe das alles nicht so ganz .
Probleme gab es da tatsächlich immer das nur das kleinste Instrument möglich war , aber heut ging nichts wäre eine zweite Meinung sinnvoll ? Allein wegen der Narkose ? Mfg
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Telefonisch jetzt nicht erreichbar

Es kann sich um muskuläre Verspannung handeln. Ich würde aber durchaus dazu raten, noch eine zweite Meinung einzuholen.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.