So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 28008
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Abend,bin 35jahre alt,und brauche einen Rat

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,bin 35jahre alt,und brauche einen Rat
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 35 Jahre ,weiblich,Medikamente keine
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Frauenarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Bei mir wurde Adenomyosis festgestellt,seit 2019 ständige Blasenentzündungen (behandelt mit 21Packungen Antibiotika)Adenomyosis wurde dieses Jahr diagnostiziert,jetzt habe ich ein Termin zuGebärmutterentfernung bekommen,bin mir aber nicht sicher,ob die Beschwerden von der Adenomyosis kommen

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Es muss kein Zusammenhang zwischen den Blasenentzündungen und der Adenomyosis bestehen. Ich würde zunächst zu einer Impfung mit StroVac oder Uro-Vaxom raten. Dann bliebe abzuwarten, ob eine Besserung eintritt.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen lieben Dank für die schnelle Rückmeldung,eine Uro Vaxom Impfung habe ich bereits letztes Jahr bekommen,mit Gepan wurde auch bereits behandelt,leider habe ich so ein Gefühl das die Schleimhäute kaput sind,wegen den vielen Antibiotika;
Eine Bauchspiegelungwurde bereits letztes Jahr auch schon gemacht,keine Herden
,Urlogische Seite sagt alles Gynäkologisch,Gebärmutterwand ist verdickt ,drückt einwenig auf die Blase,nun habe ich einen Termin zur Gebärmutterentfernung,habe Angst ,bin mir Unsicher ob das der richtiger Schritt ist...:(((

ok, in dem Fall würde ich dann die Gebärmutterentfernung doch auch für den richtigen Schritt halten.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke für ihre Rückmeldun),‍♀️in zwei Kliniken wurde mir von der Gebärmutterentferunug abgeraten ,in der Klinik jetzt wo ich bin ,sagen: wir entfernen die Gebarmutter können aber nicht sagen ob die Beschwerden von der Adenomyosis kommen
Können sie mir sagen wie hoch das Risiko ist nach der OP eine Lungenempolie zu bekommen.bin Raucher seit paar Monate,hab mit dem Rauchen angefangen um die Adenomyosis zu unterdrücken

Nachteilige Folgen sind durch den Eingriff wirklich nicht zu erwarten.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen lieben Dank:)

Gern geschehen, alles Gute für Sie.