So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 27984
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo. Ich hatte seit Beginn meiner periode immer schon

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich hatte seit Beginn meiner periode immer schon unerträgliche Schmerzen. Mit der Pille hat sich das auf 3-4 tage im Monat eingegrenzt (3 tage a 3 Parkemed 500) jetzt bin ich 41 und meine Ärztin meint, ich muss jetzt ei e mini pille nehmen. Ich habe alle Nebenwirkungen die es gibt. Vor allem durchgehende Blutungen. Meist immer abends. Wochenende stark mit Schleimpfropfen und Schmerzen. Kann das alles nur von der minipille kommen? Danke
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): ?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Frauenarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Meiner mutter wurde die Gebärmutter wegen verwachsungen usw entfernt. Mein Bauch schwillt auch immer so sehr an, dass man meinen könnte, ich wäre im 6. Oder 7. Monat schwanger. Dadurch auch Verdauungsstörungen

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Ich würde in diesem Fall doch eher zu einer niedrig dosierten Mikropille und zur Einnahme im Langzeitzyklus raten.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Aber genau so eine Pille hab ich ja jetzt bekommen. Sind sie sicher, dass sie alles gelesen haben, was ich geschrieben habe?
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich habe jetzt schon 32 bezahlt, wieso noch mehr, was soll das?

Sie haben geschrieben, dass Sie eine Minipille anwenden.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Entschuldigung, es ist eine mikropille. Moniq gynial mono. Wieso kann ich nicht die "normale" pille weiter einnehmen. Ich habe auch Angst, gar keine zu nehmen. Ich denke schon länger über eine Gebärmutter Entfernung nach. Ich will nicht mehr
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich wollte immer kinder haben aber jetzt bin ich (für mich) zu alt. Auch ohne partner seit längerem.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Die 3 tage im monat waren erträglich, vor allem weil es sich schön aufs Wochenende eingependelt hat, und ich keinen krankenstand dafür nehmen musste

Moniq gynial ist eine Minipille. Wie gesagt sollten Sie zur Mikropille wechseln.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Und dann werden die blutungen wieder regelmäßig? Was ist mit den Schmerzen?

Sie können eine Mikropille im Langzeitzyklus anwenden, also nur alle 3 Monate eine Pause einlegen. Dies sollte das Problem lösen.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ok. Ich bin dann glaub ich doch mit meiner Frauenärztin zufrieden. Danke für ihre nüchternen Antworten. Gut, das meine Depressionen heute nicht allzu stark sind.

Ich teile die Meinung Ihrer Ärztin nicht, eine Minipille anzuwenden. Bei dem von Ihnen geschilderten Problem wäre eine Mikropille im Langzeitzyklus ganz sicher die bessere Lösung, deshalb würde ich Ihnen unbedingt dazu raten.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ok. Können Sie mir vielleicht noch kurz sagen, was passieren könnte, wenn ich die Pille generell aufhöre? Ich habe gelesen, dass ich dann die gleichen Nebenwirkungen haben könnte, nur schlimmer, als jetzt mit dieser minipille. Stimmt das?

Der Verlauf ohne Pille ist nicht vorhersehbar. Ein Absetzversuch wäre durchaus eine Option, je nach Verlauf kann man dann über das weitere Vorgehen entscheiden.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ok. Vielen Dank ***** ***** gute Nacht.

Sehr gern geschehen, bitte denken Sie an eine freundliche Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen ;-)

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.