So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 28008
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Habe eine Frage bezüglich Beckenboden. Vor 6 Monaten habe

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe eine Frage bezüglich Beckenboden. Vor 6 Monaten habe ich unser 4.Kind spontan entbunden. Ich habe so keine Beschwerden, jedoch fällt mir auf, dass ich zum Schluss beim Geschlechtsverkehr und noch zwei Tage danach Schmerzen habe. Ich verwende ein Diaphragma, daher dachte ich zuerst dass ev. das Diaphragma die Schmerzen verursacht oder eine Geburtsverletzung. Die Hebamme zog die Kleine bei der Geburt aus mir heraus was ziemlich unangenehm war. Die Schmerzen sind in der Vagina im unteren Drittel zu lokalisieren. Wenn ich nach dem Diaphragma taste, ist der untere Teil sofort ertastbar. Darum dachte ich ich habe es ev. falsch eingesetzt, aber wenn ich den Beckenboden anspanne ist es am gewohnten Platz. Der Muttermund selber ist auch etwas tiefer kommt mir vor und bei Anspannung in normaler Höhe. Da ich letztens schwer getragen habe (Autoreifen, Farbeimer in den 2.Stock), wäre eine Gebährmuttersenkung ev. auch möglich?Soll ich zu einer anderen Verhütungsmethode greifen und schauen ob die Schmerzen besser werden? Was meinen Sie woher die Schmerzen kommen? Im letzten halben Jahr hatten wir nur 4x Geschlechtsverkehr, bedingt auch durch diese Schmerzen. Letztens schmerzte zusätzlich auch der Beckenboden.Beckenbodengymnastik kommt zu kurz, fühle mich aber sonst recht fit. Der Beckenboden kam mir nach der 2.Geburt am Schlechtesten vor. Habe große und schwere Babys, zwei hatten über 4 kg, das letzte Baby 4,3 kg. Die Geburten waren immer sehr schnell (Max. 3 Stunden, die erste Geburt dauerte überhaupt nur 17 Minuten).

Hallo,

Hier kann durchaus eine muskuläre Ursache aufgrund der Entbindungen bestehen. Raten würde ich zu Beckenbodentraining, ein Beispiel für Übungen finden Sie hier:

https://www.insenio.de/ratgeber/beckenbodentraining-6-uebungen-im-liegen/

Auch die Anwendung von Gleitgel beim GV würde ich empfehlen.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.