So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 28008
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Liebes Team, bei einer Vorsorgeuntersuchung hat der

Diese Antwort wurde bewertet:

Liebes Team,bei einer Vorsorgeuntersuchung hat der Frauenarzt bei mir am rechten Eierstock eine Zyste am Ultraschall festgelegt, diese ist wohl 2 mal 3 cm gro. sie meinte das isg nicht rießig sondern noch im Rahmen, ich solle das in 2 Monsten kontrollieren lassen da es sich wohl meistens selber zurückbildet. Dennoch meibte sie dass ich bei starken Schmerzen ind Krankenhaus soll da es sein kann dass die Zyste platzt. jetzt habe ich Panik, wie wahrscheinlich ist das denn, dass die platzt? Kommt das oft vor? Und sterbe ich dann? Würde ich starke Bauchschmerzen erkennen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hätte man auf der Ultraschalluntersuchung eine Zyste von einem Tumor unterscheiden können?

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Keine Sorge, ein ernstes Risiko besteht hier nicht und auch größere Beschwerden sind nicht zu erwarten.

Eine Zyste dieser Größe bildet sich meist in Verbindung mit der folgenden Regelblutung zurück.

Alles Gute für Sie.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Also hätte man auf dem Ultraschall bereits erkennen können, wenn es sich nicht um eine Zyste sondern um einen Tumor handeln würde oder ist das eine reelle Gefahr?

Richtig, das wäre ganz sicher erkannt worden.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.