So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ulrike Winkler.
Ulrike Winkler
Ulrike Winkler, Ärztin
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 611
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
66844877
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Ulrike Winkler ist jetzt online.

Hallo, ich nehme seit 4 Wochen Gynäkodin 1 Hub und eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich nehme seit 4 Wochen Gynäkodin 1 Hub und eine Kapsel Famenita 100 mg.seit 2 Wochen habe ich einen starken Druck auf der Brust,als ob ich kaum atmen kann.die Ärzte haben dafür noch keine Ursache gefunden.Ich weiss,das Brustspannen und Brustschmerzen eine mögliche Nebenwirkung sein können.Kann es eventuell auch diesen Druck auf dem Brustkorb verursachen? Sport und Dehnung haben nicht geholfen,eine Blockade 8st es nicht und Herz und Lunge sind auch in Ordnung.Ich trage seit 3 Wochen eine Schiene gegen meine Kieferfehlstellung, kann mir aber nicht vorstellen,das das so eine massive Auswirkung hat.Ute Josephs
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): ich nehme seit 4 Wochen Gynäkodin und 100 mg.famenita,hatte auch akute Nebenwirkungen in den ersten 3 Wochen, massive ersxhöpfung und Schwindel,das ist etwas zurückgegangen.Sonst nehme ich seit 2 Jahren Metoprolol 47,5 mg.eine halbe Tablette.Im Februar habe ich die Pille abgesetzt und nach 2,5 Monaten ging es mir so schlecht, das ich Ersatzhormone bekam.Diesen Druck auf der Brust habe ich schon seit 2 Wochen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Frauenarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): mir ist auch immer etwas schwindelig und schlapp bin auch immer noch.das habe ich seit 4 Wochen und diesen Druck auf der brust seit 2 wochen

Guten Tag

Ich bin Expertin bei Justanswer und werde sehr gerne Ihre Frage beantworten.

Da die Beschwerden zeitnah zur Einnahme der neuen Medikamente auftraten und bei Ihnen zu dem ein Bluthochdruck bekannt ist, würde ich dringend zunächst zum absetzen der Medikamente raten.Hormone sind bei einem Bekannten Bluthochdruck nur mit Vorsicht einzusetzen und müssen bei Beschwerden, die auf eine kardiale Ursache hin deuten, umgehend abgesetzt werden.Es sollte auch so rasch wie möglich ein 24 Stunden EKG erfolgen. Leider kann ich Ihnen aus ärztlicher Sicht keinen anderen Rat geben, als die Hormone zunächst abzusetzen und die Beschwerden erneut internistisch abklären zu lassen. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Wenn Sie noch Fragen haben, setzen Sie den Verlauf über den Antwortbutton einfach fort.

Ansonsten freue ich mich sehr über eine positive Bewertung und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Ulrike Winkler

Haben Sie noch weitere Fragen? Gerne stehe ich Ihnen dann zur Verfügung.

Ansonsten darf ich Sie höflich um eine Bewertung bitten.

Viele Grüße

U. Winkler

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ich habe keinen blut Hochdruck, das hatte ich auch nicht erwähnt in meiner frage

Schafe dass Sie mich deshalb negativ bewerten. Sie haben angegeben Metroprolol einzunehmen. Dies ist ein Medikament das man überwiegend bei Bluthochdruck einnimmt. Alle anderen Indikationen sind ebenfalls Kontraindikationen für eine hormonelle Therapie - Ihre Symptome sing besorgniserregend und können ernsthafte Folgen für Sie haben. Sie darauf hinzuweisen ist meine ärztlich Pflicht. Mich deshalb negativ zu bewerten ist eine sehr unfaire Geste - aber gut :-).

Ulrike Winkler und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.