So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 27660
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo ich habe diese Woche eine Papabstrich und HPV -Test

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich habe diese Woche eine Papabstrich und HPV -Test machen lassen. Nun habe ich Angst vor den Ergebnissen. Kann ich eine HPV Infektion auch 10 Jahre lang haben? Und was ist wenn beide Abstriche positiv sind? Was passiert danach. Ich habe große Angst davor zu sterben, da ich 3 Kinder habe.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 35 Jahre und weiblich. Ich nehme keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Frauenarzt wissen sollte?
Customer: Ich möchte wissen was passiert wenn das positiv ist und wie die Heilungschancen sind.

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Eine HPV-Infektion kann jahrelang bestehen, ohne Symptome hervorrufen zu müssen. Es muss dabei auch absolut nicht zu negativen Veränderungen der Gebärmutter kommen. Ihr Befund kann also durchaus unauffällig sein und keinen Grund zur Sorge bedeuten.

Alles Gute für Sie.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Aber was wenn beides positiv war, wie wird dann weiter vorgegangen?

Das weitere Vorgehen würde dann vom genauen PAP-Befund abhängen.