So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ulrike Winkler.
Ulrike Winkler
Ulrike Winkler, Ärztin
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 406
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
66844877
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Ulrike Winkler ist jetzt online.

Einen guten Abend, Leider weiß ich nicht mehr weiter. Ich

Kundenfrage

Einen guten Abend,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Leider weiß ich nicht mehr weiter. Ich habe über Jahre viele Scheiden Infektionen durch, ob Pilz oder Bakterien und weiß meistens schon mich selbst zu behandeln, bzw. Traut man sich auf Dauer wegen Problemen nicht mehr zum Frauenarzt. Nun habe ich seit 3-4 Monaten ein komisches Druckgefühl im Unterbauch. Und jeden Morgen sobald ich aufstehe einen aufgeblähten Bauch, tagsüber Übelkeit. Ich fühle mich unwohl. Meine Scheide brennt ein wenig auch beim Wasserlassen. Ein Urin Status habe ich bereits auf Arbeit selbst gemacht. War alles negativ. Meinen Sie es ist was Gynäkologisches? Einen unangenehmen scheidengeruch zum brennen habe ich nämlich auch nicht. Ich nehme immer abends vor dem Schlafen gehen die Pille. Kann es sein das nach Jahre langem Einnehmen der *lilia" Nebenwirkungen entstehen können oder sollte ich zum Hausarzt? Ich bin mit meinen Latein am Ende und möchte endlich wieder früh aufstehen und mich wohl fühlen. Ich hoffe sie können mir weiterhelfen. Mfg Isabell
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Frauenarzt wissen sollte?
Customer: Der Blähbauch ist jeden Tag, es ist auch nicht abhängig von Lebensmitteln. Ich habe schon alles beobachtet.
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 2 Monaten.

 

Vielen Dank für die Nutzung von justanswer. Ich werde als Expertin versuchen, Ihnen zu helfen.

So wie Sie die Beschwerden schildern, denke ich durch aus, dass eine gynäkologische Ursache vorliegen könnte. Das von Ihnen beschriebene Druckgefühl im Unterbauch könnte zum Beispiel für eine Zyste im Bauchraum sprechen. Daher sollte zeitnah ein gynäkologischer Ultraschall erfolgen. Ich denke nicht, dass die Symptome auf die Einnahme der Pille zurückzuführen sind. Zur Sicherheit sollte auch ein Schwangerschaftstest durchgeführt werden.

Wenn Sie noch Fragen haben, setzen Sie den Verlauf über den Antwortbutton einfach fort.

Ansonsten freue ich mich sehr über eine positive Bewertung und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Ulrike Winkler

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank, dann werde ich mich mal kümmern. Ich bin mittlerweile sehr ängstlich zum Frauenarzt zu gehen, da ich ja mit meinen Infektionen Dauergast bin. Haben sie noch einen großen Ratschlag wie man endlich aus dem Teufelskreis der Infektionen rauskommt und das Sexleben mit seinem Partner genießen kann? Ich hab es satt mit ständigen vaginosen, fluomizin und milchsäurekuren. Ständig alles rezidiv und meine Frauenärztin interessiert sich nicht �� vielen dank schonmal für alles und ihnen einen schönen abend
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 2 Monaten.

Wichtig wäre in jedem Fall, dass ihre Frauen Ärztin auch eine bakterielle Kultur im Labor anlegen lässt so dass man exakt sieht welche Keime dort wachsen. Auch eine Partner Behandlung sollte gegebenfalls stattfinden - Sonst besteht die Gefahr, dass man sich immer wieder über den GV ansteckt. Zudem hat es sich als erfolgreich erwiesen, wenn man zum Beispiel das Medikament Gelifend nicht nur bei der akuten Vaginose anwendet , sondern einmal wöchentlich zusätzlich auch im symptomfreien Intervall zur Vorbeugung anwendet. Dies kann ich Ihnen auf jeden Fall empfehlen.
Damit konnte ich bei meinen Patientinnen gute Erfolge erzielen. Ich Wünsche Ihnen alles Gute und hoffe, dass sich die Beschwerdesymptomatik bessert.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen lieben Dank ich bin sehr beruhigt und werde Ihren Ratschlägen folgen. Danke!!!
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr gerne. Bitte noch an die Bewertung denken.

Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 2 Monaten.

Haben Sie noch weitere Fragen? Gerne stehe ich Ihnen dann zur Verfügung.

Ansonsten darf ich Sie höflich um eine Bewertung bitten.

Viele Grüße

U. Winkler

Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 2 Monaten.

Haben Sie noch weitere Fragen? Gerne stehe ich Ihnen dann zur Verfügung.

Ansonsten darf ich Sie höflich um eine Bewertung bitten.

 

Viele Grüße

U. Winkler