So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 24661
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Morgen, Ich hatte geschützten Sex mit einer 29

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,Ich hatte geschützten Sex mit einer 29 jährigen Frau die nicht verhütet. Während dem Sex hat sie während mehreren Minuten auf mir gesessen und mich geritten. Ich war allerdings nicht sehr erregt und durch das „herumrutschen“ hat es sich mehrmals angefühlt (vielleicht wars auch nur in meinem Kopf) als hätte sich das Kondom abgestreift. Als sie dann aufgehört hat und ihn rausgezogen hat, war er wahrscheinlich noch etwa zur hälfte errigiert. Es hat so ausgesehen als ob das Kondom zur Hälfte nach vorne gerutscht wäre. Kann es sein dass das nur so aussah weil er nicht mehr voll errigiert war? Als sie es mir dann mit der hand machen wollte musste sie das Kondom noch richtig wegziehen (mit widerstand, der Gummi spannte sich noch) von meinem Penis, was ich komisch fand wenn es gerutscht wäre dann aber noch so gut gehalten hat. Gekommen bin ich dann ausserhalb von ihr. Mein Kopf sagt mir dass da nichts passiert sein kann aber meine Gefühle sind oftmals anders. Wie sehen Sie die Situation?

Hallo,

in diesem Fall kann ich Sie beruhigen, hier kann definitiv kein Sperma in die Scheide gelangt sein, sodass kein Schwangerschaftsrisiko besteht.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Schaufele

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich bin dann auf ihrem Oberkörper gekommen während sie auf dem Sofa sass. Das Sperma ist dann etwas runterglaufen sie hat es aber sofort versucht mit einem Papiertuch aufzuwischen. Das muss mich aber wahrscheinlich nicht beunruhigen oder? Von selbst wandert das Sperma ja nicht in ihre Scheide und bis zur Gebärmutter?
Selbst wenn (was wahrscheinlich nicht passiert ist) etwas davon bis hinunter zu ihrer Scheide gelaufen wäre?

Richtig, auch dabei kommt es zu keinem Risiko.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen Dank!

Gern geschehen, alles Gute für Sie.