So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 25850
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo ich hätte eine Frage zum Brustultraschall, 41,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich hätte eine Frage zum Brustultraschall
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 41, weiblich, Escitalopram
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Frauenarzt wissen sollte?
Customer: Befund: Brustultraschall in Ordnung, Achsel links mit 18mm Lymphknoten fettig degeneriert.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Anhang Befund
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Hallo nein ich möchte kein Telefonat. Sorry

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Dieser Befund bietet ein völlig unauffälliges Ergebnis, auch eine solche Lymphknotenveränderung ist völlig harmlos.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Sehr geehrter Dr. Scheufele, das klingt erstmal super.
Habe allerdings noch ein paar Fragen. Woher kann diese Vergrößerung kommen? Hormone, Wechseljahre...?
Kann sich daraus Krebs entwickeln? Ist die Größe von 18mm wirklich unbedenklich? Kann es auch wieder zurückgehen?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Hallo ich möchte vorerst nicht telefonieren. Danke.

Das kann hormonell bedingt sein, auch eine Rückbildung ist möglich.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Kann sich daraus Krebs entwickeln? Ist die Größe von 18mm wirklich unbedenklich?

Die Gefahr von Bösartigkeit besteht hier nicht. Nur falls die Grösse weiter zunehmen sollte, wäre eine Entfernung in Erwägung zu ziehen.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Nur falls die Grösse weiter zunehmen sollte, wäre eine Entfernung in Erwägung zu ziehen.
Können Sie mir das noch etwas näher erklären, warum?

Wenn ein Lymphknoten weiter wächst, kann er Beschwerden verursachen.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Von welcher Größe sprechen wir? 20mm / 40mm ?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Tut mir leid, ich bin wirklich etwas verängstigt. Danke.

Bei über 20mm können Beschwerden auftreten.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Aber diese Beschwerden gehen nicht in Richtung Krebs? Habe ich das richtig verstanden? Ich brauche diesbezüglich keine Angst vor Krebs haben?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Der Lymphknoten sind auch nicht tastbar. Also ich spüre ihn gar nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Per Ultraschall hätte die FA sehen müssen, dass mit dem Lymphknoten etwas nicht stimmt?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Sie meinte es ist halt ein Lymphknoten.

Es besteht wie gesagt kein Grund zur Sorge.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Ein 18mm fettig degenerierter Lymphknoten ist nicht krebsverdächtig?

Nein, wenn der Verdacht bestehen würde, wäre das angegeben worden.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Vielen lieben Dank. Sie haben mir sehr geholfen.

Sehr gern geschehen, alles Gute für Sie.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Darf ich nur eine kurze Rückfrage noch stellen? Kann die Vergrößerung des Lymphknotens von dem Brustspannen kommen? Danke.

Ein Zusammenhang ist dabei nicht auszuschliessen.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Also wirklich völlig harmlos? Ich gehe im Februar wieder zur Kontrolle. Das dürfte ausreichen?

Ja, das ist ausreichend.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Recht herzlichen Dank.

Gern geschehen ;-)

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Hallo Dr. Scheufele, kann eine Lymphknotenschwellung durch Stress ausgelöst werden? Alarmreaktion?Danke ***** *****öne Weihnachten.

Ja, sicher kann das auch eine Rolle spielen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Der Lymphknoten ist also völlig harmlos, da es sonst im Ultraschall klar zu erkennen gewesen wäre?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ich glaube ich habe diesbezüglich eine richtige Angststörung entwickelt....Sorry.

Sie können wirklich ohne Bedenken den Verlauf und die Kontrolle abwarten.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Aber was kann bei der Kontrolle rauskommen, etwas bösartiges?

Nein, das sicher nicht. Nur falls der Lymphknoten an große zunehmen sollte, käme eine Entfernung in Frage.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Aber bedeutet die Grössenzunahme eines Lymphknotens nicht Krebs? Ist das fettig degeneriert ein gutartiges Zeichen?

Ein glatt begrenzter, beweglicher Knoten spricht gegen Bösartigkeit, Sie können ohne Bedenken die Kontrolle abwarten.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Aber er könnte trotzdem größer werden? Fettige Degeneration bedeutet doch das der Lymphknoten sich zurück bildet?

Es besteht hier wirklich kein Grund zur Sorge.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Vielen lieben Dank für Ihre Geduld.

Sehr gern geschehen ;-)

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
18mm Größe ist aber im Normbereich. Ein einzelner Lymphknoten deutet nicht auf Krebs? Kann auch eine Östrogendominanz an der Vergrößerung schuld sein?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Mich lässt es einfach nicht los...

Wie gesagt ist sicher nicht von Bösartigkeit auszugehen. Hätte nur der geringste Verdacht bestanden, wäre auch weiter abgeklärt worden.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Fettig degeneriert ist ein gutes Zeichen!
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ich kann den Lymphknoten übrigens auch gar nicht tasten. Er war nur im Ultraschall sichtbar. Und dort ist er ja eindeutig identifizierbar oder?
Auf jeden Fall war die Frauenärztin zufrieden. Sie sagte bis zum nächsten Mal.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Rein vom Befund her, ist alles okay?

Ja, das ist wirklich ok.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Nochmals Danke. Ich muss das Thema loslassen.

Ja, versuchen Sie, damit abzuschliessen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Hallo Dr. Scheufele, ich muss bezüglich der Ursache für die Lymphknotenvergrößerung nochmals nachfragen:
Bei mir wurde eine Östrogendominanz festgestellt. Beginn der Wechseljahre.
Können durch Hormonstörungen die Lymphknoten reagieren und es evtl. zu einer Lymphknotenvergrößerung kommen? Oder durch Wassereinlagerungen der Brust? Ich möchte gern die Ursache wissen. Sonnenbrand, Schulterentzündung?
Danke.

Oft besteht dabei eine entzündliche Ursache.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Leider fällt mir keine entzündliche Ursache ein. Kann man das manchmal auch gar nicht merken?
Aber die Brust lagert dann doch Wasser ein, was abtransportiert werden muss.

Ob eine Entzündung besteht können die Blutwerte zeigen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Vielleicht gibt es auch gar keine Ursache und der Lymphknoten ist schon immer so. 18mm ist doch noch normal oder? Die Gyn meinte bis 20mm ist es völlig in Ordung.

Ich sehe dabei wie gesagt auch keinen Grund zur Sorge.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Können Sie mir nochmals bestätigen das 18mm im Normbereich liegt. Ohne diesen Ultraschall wäre der Lymphknoten gar nicht aufgefallen. Er wird doch erst interessant wenn er ertastbar ist. Danke

Ich kann Ihnen nur immer wieder versichern, dass hier kein Grund zur Sorge besteht.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Vielen lieben Dank für ihre Geduld. In zwei Wochen habe ich den nächsten Termin.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Kann die Lymphknotenvergrößerung auch vom Escitalopram kommen?

Das ist eher unwahrscheinlich.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Habe folgendes gelesen: Antidepressiva beeinflussen die Geschwindigkeit des Flüssigkeitsaustausches im Gewebe.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Oder Ödeme entstehen durch PMS, Brustspannen...

Es gibt viele mögliche Ursachen, aber ich sehe keinen Grund zur Sorge.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Wahrscheinlich wird die Ursache unklar bleiben. Aber diese fettige Degeneration ist ein gutes Zeichen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Hallo wollte nur kurz zurück melden, dass ich heute bei der Kontrolle war. Der Lymphknoten ist nur noch 13mm und sieht völlig normal aus. Wäre alt sichtbar weil ich sehr schlank bin..
Vielen Dank für alles.

Vielen Dank für die Rückmeldung, das freut mich für Sie.