So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 23624
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich bin in der 24. Woche schwanger und bei mir wurden

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich bin in der 24. Woche schwanger und bei mir wurden gleich am Anfang der Schwangerschaft Clamydien festgestellt. Diese wurden jetzt bereits 3 mal jeweils 7 Tage mit Antibiotika (ich glaube das hieß Erythromycin) behandelt. Jedes Mal war der Test danach jedoch wieder positiv. Nach dem 3. Mal hat meine Ärztin jetzt gesagt, dass wir das nicht weiterbehandeln, da es ja bereits mehrmals nicht geholfen hat und sie mir kein anderes Antibiotika während der Schwangerschaft geben kann. Ich habe dann gefragt, ob die Clamydien dem Kind schaden, dann meinte sie nein in dem Stadion der Schwangerschaft nicht mehr. Ich habe jedoch gelesen, dass die Clamydien bei der Geburt auf das Baby übertragen werden können, oder es krank machen können. Ist das richtig? Sollte ich mir einen anderen Arzt suchen und das weiter behandeln lassen? Oder ist es wirklich ungefährlich jetzt? Habe auch gelesen, dass man das Antibiotika 10 Tage nehmen sollte und nicht nur 7. Ich hoffe sie können mir sagen, was jetzt richtig ist, damit mein Baby keinen Schaden davon trägt. Liebe Grüße Mandy Schulze

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Ich würde hier zu einer Abstrichuntersuchung im Labor einschließlich eines sog. Antibiogramms raten. Damit lässt sich genau feststellen, welche Keime vorhanden sind und welches Präparat dagegen wirkt, um dann gezielt behandeln zu können.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Sind die Clamydien denn gefährlich fürs Baby? Also sollte man das weiter behandeln? Weil meine Ärztin es ja nicht für notwendig hält.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Können sie mir das auch ohne Telefonat noch beantworten? LG Mandy

Ich würde doch zur Behandlung raten, wenn die Infektion noch besteht.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Ich habe nur noch die Frage, ob die Clamydien dem Baby schaden Können?

Das Risiko einer Frühgeburt ist erhöht und bei der Geburt können die Erreger auf das Kind übertragen werden.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.