So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 23624
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Wie kann mein Frauenarzt erkennen,ob eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Wie kann mein Frauenarzt erkennen,ob eine Eileiter-/Eierstockentzündung vorliegt? Was sollte er alles für Untersuchungen unternehmen?
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Ich habe schon den rechten Eileiter verloren und habe jetzt Angst,aufgrund Probleme,auch noch den linken an einer nicht erkannten Entzündung zu verlieren. Leider nimmt mich der Arzt nicht ernst und macht nur Ultraschall und sagt mir,dass man den Eileiter nicht darstellen kann und erst sieht,wenn er auffällig ist. Ich lag jedoch drei Wochen letztes Jahr im Krankenhaus mit Ultraschall und MRT und Gebärmutterspiegelung und kein einziger Arzt sah,dass der rechte Eileiter vier mal so groß war und alles entzündet, auch Gewebe,Organe drum herum.

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

In erster Linie würden im Falle einer solchen Entzündung Schmerzen bei der Tastuntersuchung auftreten. Dann kann eine Kontrolle der Blutwerte den Verdacht bestätigen.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Mir wurde mitgeteilt, dass von Ihrer Seite noch Rückfragen bestehen.

Es wäre sinnvoll, wenn Sie diese auch stellen würden, nur so kann ich Sie zufriedenstellend beraten.

Anderenfalls möchte ich um eine faire, positive Bewertung meiner fachlich korrekten Antwort bitten.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Was ist außer Blutwerten und Tastuntersuchung noch möglich?
Schmerzen treten auf und Leukos sind leicht erhöht.
Es muss doch mehr Möglichkeiten geben für solch ein Überprüfung?
Abstriche,PH-Wert vom Ausfluss, Ultraschall etc etc.

Abstriche geben da keine sicheren Hinweise, sicher gehört aber auch die Ultraschalluntersuchung zur Abklärung. Lässt sich dann keine sichere Diagnose stellen und halten die Beschwerden weiter an, käme eine Bauchspiegelung zur sicheren Diagnose in Frage.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.