So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 22200
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich bin 45 Jahre und leide seit einiger Zeit an

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich bin 45 Jahre und leide seit einiger Zeit an erheblichen Schlafstörungen, wache manchmal nachts verschwitzt auf und habe auch tagsüber immer wieder leichte Schweißausbrüche. Organisch habe ich mich durchchecken lassen, alles in Ordnung. Ich bin mir sicher, dass diese ganzen Beschwerden einen hormonellen Hintergrund haben. Meine Frage wäre jetzt: Was gibt es für Möglichkeiten, diesen Beschwerden dagegen zusteuern? ....vor allem die Schlaflosigkeit, das Nicht-Einschlafen ist ein sehr großes Problem für mich.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Welche Informationen benötigen Sie noch?

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Hier könnte eine hormonelle Ursache, oder auch eine Schilddrüsenfunktionsstörung die Beschwerden hervorrufen. Ich würde daher zur Kontrolle der entsprechenden Blutwerte raten, je nach Befund kann man dann über das weitere Vorgehen entscheiden.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Die Schilddrüsenfunktion wurde kontrolliert. Hier ist alles in Ordnung. Mich würde Ihre Vorgehensweise bei einer hormonellen Ursache interessieren. Vielen Dank

Wenn die Blutwerte einen Hormonmangel ergeben, käme der Einsatz eines pflanzlichen Präparates wie Remifemin oder Klimaktoplant in Frage, die Alternative würde dann in hormoneller Medikation bestehen.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Meine FÄrztin hat mir bereits Famenita 200 verschrieben, ich nehme sie aber noch nicht ein. Meine Frage an Sie wäre jetzt, hilft die Einnahme (ich nehme an 1 Kapsel am Abend) gegen die bei mir doch sehr starken Einschlafstörungen? Oder wie sollte ich dosieren? Alle anderen Begleiterscheinungen, wie Hitzewallungen, etc. sind wirklich erträglich bei mir. Nur das Nicht-mehr-schlafen-können belastet mich sehr. Das kannte ich bis vor 2 Monaten gar nicht! Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

1 Kapsel pro Tag ist dabei die richtige Dosierung, der Erfolg ist individuell unterschiedlich und bleibt abzuwarten.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Wann ist dann die Einnahme am besten, damit ein möglicher Schlaferfolg erzielt werden kann? Direkt vor dem ins Bett gehen...oder schon einige Zeit vorher?

Das spielt dabei keine Rolle, Sie können die Einnahme jeden Morgen, oder jeden Abend durchführen.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Würden Sie persönlich noch ein zusätzliches Präperat empfehlen?

Dazu müsste ich Ihre Hormonwerte kennen.

Sie sollten es aber zunächst mit diesem Präparat versuchen.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Okay, vielen Dank! Meine letzte Frage wäre noch: Soll ich die Kapsel eher oral oder vaginal einnehmen? Was führt vielleicht schneller zum Schlaferfolg?

Sie sollten das Präparat oral anwenden.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Sehr gern geschehen, alles Gute für Sie.