So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 22350
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo. Ich habe nun über 15 Jahre mit der Antibabypille

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich habe nun über 15 Jahre mit der Antibabypille (Miranova) verhütet, seit ca. 3 Jahren nahm ich diese sogar durchgehend ohne Pause. Hab mich nun entschlossen auf eine hormonfreie Methode umzustellen. Ich habe das angefangen Pillenpäckchen noch aufgebraucht und nahm am Mittwoch (13.06.) Die letze Pille. Ich bin etwas verwundert weil bisher keine Blutung eingesetzt hat. Ich habe mit einer Abbruchblutung gerechnet!? Des weiteren möchte ich schnellstens mit meiner hormonfreien Vergütung beginnen (cyclotest). Diese schreibt vor am ersten Tag des Zyklus zu starten. Aber es gibt ja im Moment keinen Zyklus. Und ich denk auf die nun als nächstes kommende Blutung kann ich nicht setzen. Oder seh ich das falsch?

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen,Ihnen zu helfen.

Es gibt eine Reihe möglicher Gründe für das Ausbleiben der Blutung, so kann eine hormonelle Regulationsstörung, oder auch eine Eierstockzyste eine Rolle spielen. Ich würde zur Abklärung durch den Frauenarzt raten, je nach Befund kann er die Blutung dann durch kurzzeitige Anwendung eines Hormonpräparates auslösen.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Danke für Ihre Antwort die mir leider nicht die erwartet Hilfe bietet. Müsste denn eigentlich nach absetzen gleich eine Blutung einsetzen?

Im Normalfall hätte die Blutung eintreten sollen, deshalb der Rat zur Abklärung. Per Ultraschall kann man feststellen, ob sich nicht genügend Schleimhaut aufgebaut hat, oder diese nicht abblutet. Danach richtet sich dann das weitere Vorgehen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ok. Dann werde ich doch einen Termin beim FA vereinbaren müssen. Danke für ihren Rat. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag

Sehr gern geschehen, alles Gute für Sie.

Bitte denken Sie an eine freundliche Bewertung (3-5 Sterne). ;-)

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.